1&1 und Rechtsanwalt Schneider?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

2 unterschiedliche Verträge? Zahlbar von einem Konto. Man widerrufe die Abbuchungsermächtigung von diesem Vertrag. Deine Mutter ist kein Ansprechpartner für diesen RA. 1&1 muss sich an den Inhaber selbst wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal langsam: Die Mutter hat auf ihren Namen einen Vertrag laufen und auf ihre Bankverbindung. Dein Stiefvater hat auch einen Vertag auf seinen Namen laufen, aber die Bankverbindung der Mutter angeben.

Richtig? Nun dann haftet jeder für seinen eigenen Vertrag, heißt also wenn die Mutter nicht mehr gewillt ist, die Beträge von ihrem Konto abbuchen zu lassen, so muss der Stiefvater sich darum kümmern, dass 1&1 eine neue Bankverbindung bekommt.

Die Rechtsauffassung von 1&1 und dem Anwalt sind eindeutig falsch. Aber die interessiert nur die Kohle. Deine Mutter soll also die Mahnung widersprechen, dass es nicht ihr Vertrag ist und bei einem Mahnbescheid Widerspruch einlegen. Es ist das Problem von 1&1 wie die an ihr Geld kommen. Auf keine Diskussion einlassen, kommen trotz Widerspruch der Mahnung weiter Inkassobüro-Schreiben, so schreibe noch mal, dann muss man mal im Gegenzug dem Inkassoladen drohen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LadyLoupi
07.04.2016, 10:04

Stimmt, hätte ich erwähnen sollen: Nein, mein Stiefvater hat seine eigenen Bankdaten angegeben und ich habe sie auch höchstpersönlich ins System eingetragen.

1&1 hat trotzdem von Anfang an bei meiner Mutter abgebucht.

0

Wenn ich es richtig interpretiert habe, haben Sie und Er beide einen eigenen Vertrag, Sie bezahlt. Jetzt haben sich beide getrennt und Sie will für Ihn nicht mehr bezahlen.

Ich glaube kaum, dass Ihr die Verträge, sollte die Widerrufsfrist verstrichen sein, noch stornieren lassen könnt. Auch dass Deine Mutter jetzt gar nicht mehr bezahlt, ist der falsche Weg, irgendwann meldet sich ein Inkassobüro und dann wird es richtig teuer.

Deine Mutter kann einfach beim Anbieter anrufen (bzw. schriftlich) und dort mitteilen, dass die Bankdaten von seinem Vertrag entfernt werden sollen, da es ja Ihr Konto ist. Dann zahlt sie nur für ihren Vertrag und Dein Stiefvater erhält eine Rechnung. Das geht meistens aber nur, wenn der Mahnlauf noch nicht zu weit fortgeschritten ist. 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LadyLoupi
07.04.2016, 10:10

Das haben wir ja schon versucht (schriftlich und telefonisch)! Ist nur nichts passiert, deswegen ja die Fragestellung.

1&1 hat uns ja geflissentlich ignoriert.

0

Aber warum mahnen die deine Mutter?

Sie müssen doch den Vertragspartnern anmahnen.
Das Konto als solches hat doch nichts mit dem Vertragspartner zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?