11 stunden am Tag arbeiten?

3 Antworten

fange um 7:30 an und 18:30 ist feierabend 

Bis jetzt ist das nicht außergewöhnlich, wenn die Pausen entsprechend lang sind und von der "Anwesenheitszeit" abgezogen werden, da Pausen i.d.R. nicht bezahlt werden

 danach muss ich noch alles aufräumen hin und her

Das ist Arbeitszeit und kein "Privatvergnügen", zählt daher zu den Arbeitsstunden

pause haben wir nur wenn nichts los ist. Ist das rechtens?

Nein.

Pausen müssen nach § 4 Arbeitszeitgesetz im Voraus feststehen. Nach spätestens sechs Stunden muss eine Pause von mindestens 30 Minuten gemacht werden. Man kann die Pausen in Blöcke von mindestens 15 Minuten aufteilen, alles was drunter ist, ist arbeitsrechtlich keine Pause.

Wenn Du länger als neun Stunden arbeitest, muss mindestens 45 Minuten Pause gemacht werden.

Es darf täglich max. 10 Stunden gearbeitet werden, allerdings nicht auf Dauer. Das Arbeitszeitgesetz sagt im § 3, dass die wöchentliche Arbeitszeit 48 Stunden im Durchschnitt von 24 Wochen nicht überschritten werden darf.

Sollte Dein AG uneinsichtig sein, kannst Du das z.B. dem Gewerbeaufsichtsamt melden, das geht auch anonym. Wenn dann jemand vom Amt bei Deinem AG aufschlägt, wird es für diesen unangenehm

Das sieht nach zu lang aus. Zwischen zwei Arbeitstagen müssen 11 zusammenhängende Stunden Unterbrechung ("Ruhepause") sein, das hast du nicht mit dem zusätzlichen zeitlichen Aufwand nach Feierabend.

Nein, ist es nicht. Es ist ein gravierender Verstoß gegen die Arbeitszeitordnung.

Was möchtest Du wissen?