11 September 2001, Was haltet ihr davon?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 11 Abstimmungen

Es ist so wie es uns die Medien berichtet haben. 36%
Es war eine Sprengung. 27%
Es waren die Flugzeuge. 18%
Ich bin für die Verschwörungen. 9%
Bush wusste vorher schon Bescheid. 9%

14 Antworten

Es ist so wie es uns die Medien berichtet haben.

http://www.zeit.de/2014/45/verschwoerung-11-september-cia

und hier noch der Auszug eines Artikels, der am 2.1.16 in der SZ erschien:

Die Bereitschaft, an diese Konstruktionen zu glauben, nehme zu, sagt Hepfer. Zu jeder Meinung, auch zur absurdesten, könne man heutzutage eine Gemeinschaft finden, die einen darin bestärke. Es gebe eine Sehnsucht nach einer absoluten Sicht auf die Welt, die ihn an die Mentalität im Mittelalter erinnere, sagt Hepfer. Was das für das soziale Klima der kommenden Jahre bedeute? Nicht Gutes, befürchtet er: "Je größer die Bereitschaft der Leute wird, hermetischen Denksystemen zuzuneigen, desto garstiger wird es."

Verschwörungstheoretiker sichten Daten voreingenommen, sie verschleiern Quellen, sie arbeiten mit Zirkelschlüssen. Und überall dort, wo andere nur Zufälle und die üblichen Widersprüche des Lebens sehen, wittern sie angeblich zwingende Verbindungen und Kausalitäten.

Erfolg haben sie damit, weil der Zufall dem Menschen generell suspekt ist. In jedem steckt ein kleiner Verschwörungstheoretiker; es fällt dem Menschen schwer, Unschärfen zu ertragen. Bei komplexen Kriminalfällen ist man schnell geneigt, allem, auch dem scheinbar Nebensächlichsten, eine tiefere Bedeutung beizumessen.

Je schwerer und spektakulärer das Verbrechen, desto eher sind viele bereit, eine starke und finstere Macht als Drahtzieher zu vermuten. Die Täter, die der Öffentlichkeit präsentiert werden, gelten nur als Marionetten oder Bauernopfer, während die echten Täter und Auftraggeber ungeschoren davon gekommen seien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solche Abstimmungen sind ziemlich sinnfrei, weil nur ein kleiner Teil der Menschen überhaupt in der Lage ist, nachzuvollziehen, was an diesem Tag wirklich abging.

Ich werde nicht abstimmen, dir aber ein paar kurze Worte zu jedem Punkt anmerken:

Ob Bush vorher Bescheid wusste, darüber kann man spekulieren. Man weiss heute mit Sicherheit, dass die Regierung vage über bevorstehende Aktionen informiert war. Wie genau diese Informationen waren, ist bisher nicht in die Öffentlichkeit gedrungen.

Es gibt über 100 Verschwörungstheorien zu diesem Sachverhalt, die alle behaupten, die Wahrheit zu berichten. Die allermeisten sind einfach frei erfunden oder stützen sich auf Zufälle. Die meisten von ihnen lassen sich wissenschaftlich widerlegen.

Ich bin mir sicher, dass nicht alles, was uns die Medien berichtet haben, wahr ist und ich bin mir auch sicher, dass Dinge vor uns verheimlicht wurden. In welchem Umfang jedoch, darüber lässt sich wieder trefflich spekulieren.

Eine Sprengung war es definitiv nicht. Der Kollaps nahm seinen Anfang im Bereich der Einschläge. Folglich hätten genau dort die Ladungen angebracht werden müssen. Bei den Flugzeugeinschlägen wären viele Ladungen unbrauchbar oder ganz abgerissen worden. In den Trümmern allerdings wurde keine einzige Sprengladung gefunden. Auf eine solch unsichere Sache hätte sich auch kein professioneller Sprengmeister eingelassen.

Die Flugzeuge wurden von Tausenden von Menschen gesehen. Die Einschlags- und Brandszenarien wurden vielfach durch die Computer gejagt und sind plausibel. WTC 1 und 2 wurden definitiv durch Flugzeugeinschläge und die folgenden Brände zerstört. Wer jedoch genau die Attentäter waren, was die Regierung über sie wusste und wie letztlich damit umgegangen wurde, das steht natürlich auf einem ganz anderen Blatt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nikfreit
12.02.2016, 17:00

Und was ist mit WTC7?

1
Es war eine Sprengung.

Bevor man irgendwas als "Verschwörungstheorie" diskreditiert, möchte man zwei Dinge bedenken:

1) Die offizielle Version ist eben genau das: Eine Theorie über eine Verschwörung. Allerdings näher betrachtet eine hochgradig löchrige, die Annahmen enthält, die physikalisch nicht möglich sind.

2) Wie viele "Verschwörungstheorien" haben sich bis heute als 100% zutreffend erwiesen? Totale Überwachung => Snowden. Geplante Obszoleszenz. Es gibt massig andere Beispiele.

Ich glaube nicht, dass Bush persönlich eingeweiht war, denn der ist einfach schauspielerisch nicht ausreichend begabt und alles in allem zu dumm, das wäre ein irres Risiko gewesen.

Aber *dass* jemand eingeweiht war, das ist unstrittig anhand der extrem gehäuften Leerverkäufe von Luftfahrt-Aktien im Vorfeld nachweisbar. Wer immer da Bescheid wusste, hat einen massiven Profit eingefahren. Das ist alles in den Bank-Akten, öffentlich, on the record. Nur dass man dieser Spur nie nachgegangen ist.

(Diese Umfrage haslte ich allerdings für völlig sinnlos, die Stichprobe sagt überhaupt nichts aus.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
12.02.2016, 16:45

Wie kommst du darauf, die Gebäude seien gesprengt worden?

0
Es waren die Flugzeuge.

Es waren definitiv Flugzeuge. Dass Bush bescheit wusste, kann ich mir nicht vorstellen. Selbst wenn es ein Inside Job von der Regierung o.ä. gewesen wäre, was ich nicht glaube, kann ich mir nicht vorstellen dass er davon wusste. Bush bei so einer Verschwörung einzuweihen, wäre für die eventuellen Verschwörer ja in keinster Hinsicht von Interesse. Den Punkt bzgl. der Medien macht an sich keinen Sinn, denn es gibt ja keine einheitliche Berichterstattung der Medien über den 11. September. Einheitliche Berichterstattung gibt es ja an sich nie über ein Ereigniss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willst du.....denn keine richtige Meinung hören? Oder zumindest Begründungen? ...Außerdem gehören die Punkte "Bush" ,"Sprengung" und "Flugzeuge" zu den Punkten "Medien" und "Verschwörungen" . Das heißt du hast dann bei deiner Umfrage eine bestimmte Anzahl von Leuten, die  bei dieser Umfrage entweder für oder gegen die Verschwörungstheorien sind. ....Was willst du deinem Lehrer damit sagen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Es war eine Sprengung.

Jeder der sich ein bißchen mit 9/11 beschäftigt muss zu dem Schluß kommen, daß die offizielle Version der Geschichte widersprüchlich ist und viele Fragen aufwirft. Eine Amateurtruppe, die sich mit Teppichmessern ausgerüstet hat und kaum in der Lage ist ein Kleinflugzeug zu fliegen, kriegt eine Operation in dieser Größenordnung unmöglich hin. Von dem angeblichen Totalausfall der US Verteidigung fange ich gar nicht erst an. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
12.02.2016, 18:52

Nur weil etwas in Teilen nicht plausibel ist, muss es nicht gleich eine komplette Verschwörung sein.

Auch heute sind Teile noch ungeklärt bzw. geheim.

0

Da liegt noch immer Vieles im Dunklen, es darf daher spekuliert werden, sofern man sich auf das Thema einläßt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Bevor ich hier einen riesen Text schreibe, nimm doch als Frage einfach was sie glauben welche theorie, dass stimmt:

- Surprise (official)
- Lihop (let it happen)
- Mihop (make it happen)

Surprise entspricht der offiziellen Binladen-Theorie

Lihob besagt, dass bush den Anschlag kommen sah, aber er ihn nicht verhinderte.

Mihob besagt, dass die Anschläge von den USA geplant und durchgeführt wurden.

Ich hoffe ich konnte helfen :)
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
12.02.2016, 20:55

Und was wäre, wenn die Wahrheit irgendwo zwischen Punkt 1 und Punkt 2 liegt? Man wusste, irgendwas soll kommen, wusste aber nichts wirklich genaues. Und andererseits passte es eigentlich ganz gut in den Kram, da ein Anschlag in Amerika die öffentliche Meinung beeinflussen würde. 

Da könnte man schon auf die Idee kommen, es einfach mal passieren zu lassen. Dass dann nachher so ein gewaltiges Ding bei rauskommt, war dann vielleicht doch überraschend. Vielleicht hatte man ja mit einem kleineren Angriff wie z.B. die Bombe von 1993 gerechnet. 

Ich denke mal, das wäre plausibel und würde ins Gesamtbild passen. 

0
Kommentar von Yamato1001
12.02.2016, 22:11

Ich halte vieles für plausibel...ich traue vielen Leuten zu vieles zu...

0

Vieles ist dubios, etliches weiterhin unbekannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Es ist so wie es uns die Medien berichtet haben.

Verschwörungstheorien entstehen, wenn sich Leute nicht vorstellen können oder wollen, daß Behörden chronisch unfähig sind (was sie in diesem Fall bekanntlich waren), amerikanische Präsidenten nicht allwissend sind (weil es einfach bequem ist, die Regierung für alles und jedes verantwortlich zu machen) und auch einzelne Bösewichte, wenn sie es wirklich drauf anlegen, verdammt viel Schaden anrichten können (Selbstmord-Attentäter). Übrigens, eine "Vorlage" für den 9/11 gab es, wer´s nicht glaubt, soll die zwei Romane von Tom Clancy "Ehrenschuld" und "Befehl von oben" lesen (da plättet ein Flugzeug das Kapitol samt dem größten Teil der Regierung der USA - die Bücher erschienen 1994 + 1996 !), aber Clancy wurde erst nach dem realen Anschlag als Berater engagiert, und an seine Ratschläge hat sich offenbar keiner gehalten, sonst hätte es die Einsätze in Irak und Afghanistan so nie gegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fielkeinnameein
12.02.2016, 13:02

Dann erklär uns doch mal die ganzen "Verschwörungstheorien" die sich dann als wahr herausgestellt haben?

Wie kann man so wenig aus der Geschichte lernen wo die USA doch so oft Kriege auf Grund von Lügen geführt haben .. aber bei 9/11 sind sie sicher nur die Opfer.

1
Es ist so wie es uns die Medien berichtet haben.

Hallo,

ich bin der Meinung, dass es so war, wie die Medien berichtet haben.

Vllt. hatte die CIA ein paar Infos über einen Anschlag, war sich aber nicht ganz sicher bei den wenigen Infos, bis es passierte (Also: "Bush wusste vorher Bescheid")

MfG

Steven Armstrong

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Es war eine Sprengung.

Der Zerfall der Häuser sah ziemlich suspekt aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
12.02.2016, 12:44

Verfügst du über spezielles Fachwissen im Bereich Statik, Hochbau, Stahlbau oder Rückbau?

Vieles sieht suspekt aus, wenn man nicht weiss, warum genau dieser Ablauf, der einzig richtige und logische ist.

0
Bush wusste vorher schon Bescheid.

Bush und sein Geheimdienst waren im Vorherein bestens informiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Es waren die Flugzeuge.

Die Verschwörung würde ich nicht ganz ausschließen, kommt nur darauf an was für eine und wer war daran beteiligt. Die Regierung würde ich ausschließen, da ja auch Flugzeuge auf Regierungsgebäude gestürzt sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?