11. September 2001 eine Lüge oder eine Verschwörungstheorie?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Es ist ungeklärt.

Es gibt Spinner, die alles in einen Topf werfen, und es gibt Leute, die alles fressen, und jegliches Hinterfragen als Verschwörungstheorie abtun.
Es gibt eine Medienschlacht, und Kritiker werden geziehlt diffamiert. Teilweise sind die Aussagen von VT wirklich so abstrus, daß man meinen könnte sie würden absichtlich in die Welt gesetzt, um gleich jegliche Kritik damit abzutun (also false-flag VTs).

Es sind sicher 2 Flieger in wtc1/2 geflogen.

Es wird aber von einigen angezweifelt, ob diese für die Einstürze genügten oder nicht. Ob eventuell "nachgeholfen" wurde.

Es wurden Reste von Explosivstoffen gefunden
(http://www.911research.wtc7.net/mirrors/bentham\_open/ActiveThermitic\_Harrit\_Bentham2009.pdf
bzw. Rückstände die sich damit erklären lassen http://scientistsfor911truth.org/docs/Ryan\_EnvironmentalAnomalies.pdf)

Der offizielle 9/11 Commision Report Bericht ist schlampig und geht auf viele Fragen nicht ein. Es ist nämlich noch ein 3. Gebäude (wtc7) eingestürzt, das lediglich durch Trümmer beschädigt wurde, und in dem nur "normale" Feuer waren. Es wird nicht mal erwähnt.

Es gibt merkwürdige "Versprecher" Beteiligter, die später zurückgenommen oder relativiert wurden. Und, der Einsturz von wtc7 lief 20 Minuten zu früh über einen Nachrichtenticker von Reuters. Also bevor es eigentlich passierte. Man könnte da schon vermuten, daß diese Meldung schon "in der Schublade" lag.

Journalisten, Historiker und Friedensforscher werden geziehlt diffamiert oder entlassen. Universitäten wird Geld und Personal entzogen, wenn sie darüber forschen wollen. Das geht bis zur persönlichen Intervention von US Botschaftern (Quelle: Daniele Ganser, Friedensforscher damals an der ETH Zürich).

Alles Punkte, die einen nachdenklich machen sollten. Vermutlich werden sie aber erst in 30 Jahren erfahren, wenn Geheimdokumente deklassifiziert werden.
Wenn längst Gras darüber gewachsen ist, und/oder wir in den übernächsten Krieg reingezogen werden.



Kommentar von sarahj
01.01.2016, 19:30

was ich noch ganz vergessen habe (und auch in der Diskussion unten nicht wirklich kam) war der "Flieger" der ins Pentagon geflogen sein soll.
Da wird es wirklich mysteriös.
Das Flugmanöver war eigentlch nicht von einem Anfänger durchzuführen. Ein Passagierflieger kann eigentlich kaum in 6m Höhe über längere Zeit fliegen, es wurde nichts gefunden; Zeugen sprechen eher von einer Drohne oder Marschflugkörper; keine Trümmerteile; viel zu kleines Loch; usw.
Und sämtliche Videoaufnahmen wurden sofort von FBI Beamten konfisziert...

Und offensichtlich wurde alles in der Öffentlichkeit vergessen, wie man an der Diskussion hier sieht.

4
Kommentar von FreundGottes
01.01.2016, 23:03

Es ist ungeklärt.

Wie viele Beweise benötigst du denn noch? Es ist geklärt, dass zumindest WTC7 kontrolliert gesprengt worden ist. 

4
Kommentar von DanielNord
06.01.2016, 02:12

Guter Kommentar bis auf

Es sind sicher 2 Flieger in wtc1/2 geflogen.

Ich habe die Explosion des zweiten Turms live im TV erlebt ganz ohne Flugzeug.

Keine 10 min später kam die selbe Szene diesmal aber mit Flugzeug.

Und wenn es soo einfach ist solch große Flugzeuge exakt zu in den Turm zu lenken und das noch aus einer Kurve heraus  mit wenigen Flugstunden Erfahrung-


ja warum lernen die Piloten dann mehrere Jahre?

und dürfen dann am Anfang nur Copilt sein.

Dann sollten sich die Fluggesellschaften doch ihre Piloten unter arabische Studenten aussuchen und so würden sie viel Geld sparen.

Es gab keine Flugzeuge auch nicht im Pentagon und auch nicht in schenksville oder wie der Ort hieß

6

Das war ein Verschwörung. Hier ein interessanter Link

http://www.smoking-guns.info/index.php/Salomon_Brothers_Building_%28WTC7%29

>WTC 7 ist das erste Hochhaus in Stahlskellettbauweise welches [angeblich] nur durch die Einwirkung von Feuer komplett kollabierte. [und ist bis heute das einzige geblieben] ... Kurz nach 15:00 Uhr hatte die New Yorker Feuerwehr eine Einsturzgefahrenbegrenzung aufgestellt und um kurz nach 16:00 Uhr gab es die ersten verfrühten Meldungen, dass das Gebäude 7 bereits eingestürzt
sei. Die Nachrichtensender CNN und BBC berichteten sogar live Vorort von dem Einsturz ca. 15 Minuten bevor es geschah. Eine weitere Meldung des
Zusammensturzes eines "50 Stöckigen" Gebäudes wurde bereits am Morgen um 10:02 von CNN über den Äther gesendet. [und das alles, obwohl Vergleichbares nie zuvor passiert war und auch bis heute nie wieder passiert ist]. 

Macht euch bitte die Mühe und lest es in diesem Link nach.

Was bei einem Großbrand eines in Stahlskellettbauweise errichteten Hochhauses geschieht, sieht man hier

http://www.spiegel.de/panorama/dubai-grossfeuer-in-wolkenkratzer-im-hotel-the-adress-ausgebrochen-a-1070102.html

   

Kommentar von FreundGottes
01.01.2016, 23:00

Oder hier

http://www.spiegel.de/panorama/shanghai-dutzende-tote-nach-hochhausbrand-a-729275.html

Natürlich sind diese Brände gefährlich. Und es sterben dabei Menschen, aber da bricht nichts zusammen. Das Gebäude bricht erst recht nicht symmetrisch zusammen. Und das Gebäude bricht erst recht nicht für mehrere Sekunden im freien Fall zusammen.

Die Sache ist geklärt. Das Urteil wird die Geschichte fällen, wenn die USA einmal nicht mehr die mächtigste Nation der Welt sind. Wir als Menschen haben die Möglichkeit unser Urteil schon vorher zu treffen, sofern wir uns unseres Verstandes bedienen.

5

Was soll das denn für eine Frage sein? Das es eine Verschwörung war steht ausser Frage, es gibt grundsätzlich 3 Verschwörungstheorien: 1 Die offizielle wo Osama Bin Laden aus eine Höhle in Afghanistan das Befohlen hat und 19 "fliegende Teppichmesser" unter Führung von Atta das ausgeführt haben, es gibt die These, dass es zwar die behauptete Bande war, die Sicherheitsbehörden aber bewusst das haben geschehen lassen und 3. die These des "Inside Job". Für die erste ofizielle These gibt es bis heute keine glaubhaften Beweise und OBL wurde bis zuletzt NICHT wegen 9/11 auf der FBI-Seite gesucht. Es ist neben den Twintowers auch noch WTC7 eingestürzt ohne Flugzeug und es gibt etliche Zeugen schwerer Explosionen in den 3 Türmen teilweise sogar schon VOR dem ersten Flugzeugeinschlag. Zu den nötigen Mitwissern? Wer sagt denn bitte sehr dass man jedem der daran beteiligt ist auf die Nase binden muss an was er da mitwirkt? Wenn man das ganze als Übung tarnt nehmen diese Leute halt an einer "Übung" teil. Außerdem gibt es in der Tat mehrere tote Zeugen die aus nicht geklärten Umständen gestorben sind wie z.B. Jerry Bannings. Ich meine: Wer glaubt dann dass solche Täter micht bereit sind Mitwisser umzulegen wenn die Gefahr laufen zu "petzen"?. Das "Manhatten-Projekt" hatte 100.000 Mitarbeiter und blieb geheim. Die NSA hat 10.000de Mitarbeiter und das was Snowden enthültte konnte Jahre lang geheim bleiben!

Es wurden hier ja schon viele Indizien für die Sprengung von zumindest WTC7 dargelegt. Ich möchte noch einmal auch für die Nichtfachleute unter uns erklären, warum der Nachweis des freien Falls in diesem Video so wichtig ist.



Wenn ein Gebäude einstürzt, dann haben die oberen Teile des Gebäudes immer in den unteren Teilen des Gebäudes einen Widerstand gegen die Schwerkraft, so dass ein freier Fall unmöglich ist, weil ja unten Material zermalmt werden muss. Es sei denn, die unteren Gebäudeteile hätten schon zuvor für die oberen Gebäudeteile Platz gemacht.

Obiges Video spricht aufgrund des freien Falls für fast 2,5s und aus verschiedenen weiteren Gründen (Verhalten der Dachkonstruktion, Staubaufstieg oberhalb des Dachs, zunächst gebremster Fall) in Kombination mit der besonderen Bauweise dieser Hochhäuser, dass die Tragfähigkeit des inneren Kerns des Gebäudes zunächst weggesprengt worden ist.

Dies würde auch erklären, warum die Zeugen zwar Explosionen gehört haben, aber keine übermäßig laute Explosion. Dies würde auch erklären, dass unmittelbar vor dem Zusammenbruch ein kleines Erdbeben registriert werden konnte. Dies würde auch erklären, warum sich im Gebäudestaub nachweisen lässt, dass die Gebäude zeitweise extrem hohe Temperaturen ausgesetzt waren.

http://www.journalof911studies.com/articles/WTCHighTemp2.pdf

Wie wurde der innere Kern weggesprengt? Vermutlich mit XeO3 (dem einzigen chemischen Sprengstoff bei dem sich aufgrund der freigesetzten Energie ein Massendefekt nachweisen lässt) oder tatsächlich mit einer kleinen Atombombe. Letzteres würde erklären, warum so viele Helfer heute unter Krebs leiden.

http://www.focus.de/politik/ausland/usa/11-september-2001/spaetfolgen-des-terrors-besorgniserregend-hohe-krebsraten-unter-9-11-rettern\_id\_4024403.html

Gegen den Asbest konnten sich die Helfer mit Atemschutzmasken schützen, gegen die Radioaktivität nicht. Auch die besonderen Krebsarten sprechen für Radioaktivität und gegen Asbest.

Wenn dieser Kasten

http://www.spiegel.de/panorama/dubai-grossfeuer-in-wolkenkratzer-im-hotel-the-adress-ausgebrochen-a-1070102.html

jetzt auch wie in einer kontrollierten Sprengung oder wie nach einer kleinen Atombombe (ca. 40 m unter dem Gebäude) in sich zusammenfällt, dann haben die hiesigen Verschwörungstheoretiker ein Problem. Falls es sich hält, dann haben die Verschwörungsbestreiter ein Problem.

Mögen dort keine Menschen zu Schaden kommen.

Kommentar von Spezialmann
01.01.2016, 12:25

Was hat das mit dem WTC zu tun? Hast du Erkenntnisse über die Bauweise des "Kastens", die näheren Hintergründe und ob es neben dem Feuer noch andere Beschädigungen gibt? Nein? Das Zusammenfallen oder Stehenbleiben des "Kastens" hat Null Bedeutung für die VT zum 11. September.

2

Du bist zu viel im Internet, wo dir Menschen unnötig Angst machen. 

Das war alles geplant, das ist klar. Aber hat politische Gründe und hat nichts mit "Verschwörungen" zu tun.

Kommentar von CecKun
30.11.2015, 09:43

UNd was wären die politischen Hintergründe?

0
Kommentar von Fielkeinnameein
30.11.2015, 09:52

Hey,

sry Politik spielt dort nur die zweite Geige. Dort geht es vorallem um wirtschafte Aspekte. (sprich Öl)

Mfg

2

Schaue "911 entschlüsselt "
da erfährst du vieles !

Es ist eindeutig !

Kommentar von Spezialmann
01.12.2015, 07:39

Nein, der ist nicht eindeutig, sondern Quatsch. Sämtliche dort augestellten Theorien sind längst widerlegt oder einfach nur haarsträubender Quatsch.

2
Kommentar von Specktiger
01.12.2015, 09:07

Selbst ein Alex Jones, als wohl populärster seiner Zunft, ist mehrfach wiederlegt worden und gibt dies offen zu. Hält dann wiederum an anderen Thesen fest und entwickelt neue...

1
Kommentar von GuidoFawk
01.12.2015, 15:17

du wirfst doch alle Figuren um du Spezialist !

3

Eine Lüge.

Piloten allesamt aus Saudi Arabien. Wo marschiert die USA ein ?

Afghanistan. Gibt's dort große  Ölfelder  ? Nein. Aber jede Menge Heroin und Cannabis.

Kommentar von FreundGottes
06.01.2016, 02:50

Da gibt es auch seltene Erden, wie z.B. Neodym und Samarium. Die kann man für elektronische Bauteile gut gebrauchen. Gibt es sonst noch, meines wissens, nur in China.

5

Hey,

diese Frage wirst du niemals sicher beantwortet bekommen, denn selbst wenn es eine Lüge wäre, würde man diese 1. niemals anerkennen und 2. alles tun damit diese nicht an die Öffentlichkeit kommt. Mal davon abgesehen, würde die Medien darüber wahrscheinlich eh nicht berichten da diese Theorien ja für unglaubwürdig gehalten werden.

Die offizielle Version ist allerdings ein Armutszeugnis.

Wenn man sich anguckt das die USA schon früher gelogen und manipuliert haben (dazu zählt auch Terrorismus gegen die eigene Bevölkerung), nur um Krieg führen zu können, dann sind diese Theorien keineswegs so unrealistisch wie man vllt glauben mag.

Warum die USA so darauf bedacht sind, ist ganz einfach. Die USA brauchen, so wie jedes andere Land auch, Öl .. und die USA brauchen es in Massen. Oil Peak ist schon lange erreicht, bedeutet, das Öl was die USA selbst produzieren können (und schon lange nicht mehr ausreicht) sinkt immer mehr.

Also muss man dorthin wo es viel, sehr viel, Öl gibt. Und wo ist das? Richtig, im Nahen Osten.

Mfg

Kommentar von CecKun
30.11.2015, 09:50

Danke 

0
Kommentar von Specktiger
30.11.2015, 10:17

*Peak Oil.

1
Kommentar von GuidoFawk
01.12.2015, 07:38

es liegt nicht nur am Öl , es geht den Schweinen um weit mehr als das ! zB. antike Kultstätten

2
Kommentar von GuidoFawk
31.12.2015, 07:30

es geht auch darum antike Stätten geheim zu halten.

2

ich möchte auf einen sehr interessanten Vortrag eines Schweizer Historikers hinweisen, der sich damit beschäftigt hat, und wissenschaftlich fragend an die Sache heranging.
Anschauen lohnt, die Stunde ist gut investiert, das ist kein Spinner.


Kommentar von sarahj
01.01.2016, 19:40

wer immer hier (-) gedrückt hat, könnte wenigstens einen Kommentar hinterlassen (offensichtlich ist es genau so, wie Ganser es beschreibt...)

4

was genau meinst du damit:   dass die USA die Flugzeuge selbst organisiert in die Tower fliegen hat lassen ?   dass sie davon gewusst hat und absichtlich es geschehen hatte lassen, damit die regierung mehr rechte bekommt die freiheit der bürger einzuschränken,  oder was genau ?   .... zweites könnte nämlich durchaus sein.  Ähnlich wie bei Pearl Harbor.

Kommentar von CecKun
30.11.2015, 09:45

Das sie es selber waren, glaube ich mittlerweile ja auch. Aber inwiefern wollte sie die freiheit der bÜrger einschränken?  

0
Kommentar von GuidoFawk
01.12.2015, 01:36

Es gab keine Flugzeuge ! Alles Computeranimationen. Wer die Wahrheit sah, wurde ausgeschaltet.

2

Weder eine Lüge noch eine Verschwörungstheorie. Was am 11. September 2001 passiert ist, kannst du bei Wikipedia nachlesen https://de.wikipedia.org/wiki/Terroranschl%C3%A4ge_am_11._September_2001.

Ebenfalls bei Wikipedia nachlesen kannst du, dass sich um diesen Tag eine ganze Menge Verschwörungstheorien ranken. Diese Verschwörungstheorien leiden aber insbesondere an zwei Fehlern, an denen fast alle Verschwörungstheorien zu welchen Themen auch immer leiden:

1. Die Anzahl der Mitwisser. Sollte es sich tatsächlich um einen "Inside-Job" gehandelt haben, es gäbe Tausende, wenn nicht sogar Zehntausende von Mitwissern. "Ausgepackt" hat aber noch niemand. Unmöglich, dass eine solche Aktion lediglich von ein paar Mitwissern in der Regierung organisiert werden kann. Und schlichtweg unmöglich, eine solche Menge an Personen zu "kontrollieren".

2. Das Fehlen von Beweisen. Die Verschwörungstheoretiker präsentieren eine Menge von, nun ja, Theorien dazu, was ihrer Meinung nach passiert sein soll. Beweise haben sie keine. Sie werfen ein paar ihrer Meinung nach offene Fragen auf, verweisen auf angebliche Widersprüche in Aussagen, verweisen auf Dinge, die - nach ihrer Auffassung - seltsam erscheinen. Argumentieren mit fehlerhaften Medienberichten, ohne zur Kenntnis zu nehmen, dass diese korrigiert wurden. Sie glauben, dadurch die offizielle Erklärung dert Ereignisse widerlegt zu haben. Dabei ignorieren sie die Widerlegungen ihrer Argumente und wiederholen diese immer wieder.

Gerne auch genommenes Stilmittel: Das Fehlen von Belegen wird als Beweis für eine Verschwörung hergenommen, gibt es hingegen Belege, wird deren Beweiskraft bestritten. Ohne natürlich einen Beleg dafür zu liefern, warum. Oder: Das Fehlen von Belegen für die Verschwörungstheorie ist ein starker Beleg für die Richtigkeit der Verschwörungstheorie, denn die Belege wurden von den Verschwörern vernichtet. Selbstredend gibt es auch keinen Beleg für die Vernichtung der Belege...

Dazu kommt, dass die von den Verschörungstheoretikern aufgeworfenen "offenen Fragen" sämtlich beantwortet wurden oder so hirnrissig, dass eine Beantwortung Zeitverschwendung wäre. Die angeblichen wissenschaftlichen Fakten halten noch nicht einmal einer einfachsten Überprüfung stand.

Kommentar von Fielkeinnameein
01.12.2015, 09:58

Muss angenehm sein in einer Welt zu leben in der man blind alles glaubt was einem erzählt wird .. ich meine, die USA haben ja noch nie gelogen .. klar, im 1. Irakkrieg, im 2. Irakkrieg, im Kubakrieg, aber bei 9/11 sagen sie sicher die Wahrheit :D

4
Kommentar von reinerpoli
16.12.2015, 12:29

Betrachte es kritischer überleg dir evtl. deine Informationsquellen wikipedia nachlesen was wirklich passiert ist ist zu der Frage eine unkompetente Aussage

1
Kommentar von sarahj
01.01.2016, 02:54

lassen wir mal wtc1 und 2 außen vor, und betrachten nur wtc7.

Bei 1und2 wird argumentiert, daß das Kerosinfeuer heisser ist als ein normaler Bürobrand, und daher die Stahlträger ihre Festigkeit verloren.
In wtc7 gab es aber kein Kerosin. Dort gab es lediglich durch (wie man sagt) hineinfliegende Trümmer ein normales Feuer.
Auch auf den Filmen sieht man nur kleine Feuer, die wenig dramatisch aussehen.
Der Eigentümer sprach in einem Interview von "we decided to pull it", was ein Fachausdruck für Sprengen ist. Später hat er behauptet, er meinte "pull the firemen", was keiner so sagen würde...

Der Einsturz entspricht genau einem, wie er auch bei kontrolliertem Sprengen passieren würde. Streng symetrisch, wie er bei einem nicht symetrischen Brand unwahrscheinlich ist (wie Statiker sagen: bei egal was für einem Brand).

Auch interessant: im spät veröffentlichten offiziellen Bericht der Kommision schreiben sie über wtc7: nichts. wird nicht erwähnt.

5

Doch, den Tag gab es.

Kommentar von CecKun
30.11.2015, 09:42

Das weiß ich auch, danke

2

Ein Vorwand um dem Staat mehr Rechte zu beschaffen und in den Osten einzufallen.

Kommentar von CecKun
30.11.2015, 09:43

Waeum wollten sie denn in den Osten einfallen bzw. ein krieg anzettel?

0

Was möchtest Du wissen?