10w50 anstatt 10w40 bei yamaha sr 125

6 Antworten

Hallo

Im Prinzip würde auch das 10-50gehen statt das 10-40.aber der Nachteil ist,im kalt Start bleibt die Eigenschaft gleich.

Wen aber der Motor auf bedriebstemperatur ist läuft der Motor mit dem 10-50 Träger und beschwerlich im Drehzahl Aufbau.und verliert dadurch Leistung.

Bei einem 2Rad ist es wichtig ein Öl zu verwenden mit der Freigabe( MA2)

Steht für Öl Bad kupplung geeignet.

Gruß Jürgen

Hallo will ölwechsel durchführen Bedienungsanleitung steht nur 10w40 will es auf 10w50 umstellen muss ich da jetzt teilsynthetik kaufen oder mineral

Ist für barossa smc 170ccm

Hallo apikz, wenn du selber die Kupplungslamellen austauschen kannst, solltest du auch bescheid wissen über die Werte eines Motor Öls. Bei den Zahlen handelt es sich um Viskosität Werte, diese sagen etwas darüber wie dünn oder dickflüssig ein Öl ist bei hohen oder niedrigen Temperaturen. Also hat ein 10w40 einen kleineren Bereich als ein 10W50. Was aber viel wichtiger ist, ist es auch ein Motorrad taugliches Öl? Motorräder haben eine "Nass" Kupplung im Gegensatz zu Autos die haben eine trocken Kupplung. Aus diesem Grund sind für Mopeds auch andere Öle im Handel erhältlich, die
diesen Anforderrungen entsprechen. Also wenn das 10w50, was deine Schwester mitgebracht hat auch für Mopeds geeignet ist dann kannst das nutzten.

Gruß Geko1

Ein 10w50 hatt schonmal fast die gleiche Grundviskosität, es hatt nur bei höheren Temperaturen einen stabileren Ölfilm. Solange es für Nasskupplungen geeignet ist kannst du es bedenkenlos einfüllen. (Sollte auf der Rückseite des Kanisters erwähnt sein) .gruß.

Hauptsache es ist für Motorräder und nicht für PKW den dann ist die Kupplung wieder hin

Was möchtest Du wissen?