10min. vor Schichtbeginn Krank gemeldet ...

10 Antworten

Es ist natürlich für einen Chef denkbar ungünstig, wenn er erst 10 Minuten vor Schichtwechsel von deiner Krankheit erfährt. Er hat dann wirklch ein Problem. Sicher hast du dich schon früher als 10 Minuten vor deinem Anruf nicht gut gefühlt und es wäre sinnvoll gewesen, dann sofort anzurufen oder zur Arbeit zu gehen. Er kann von dir künftig verlangen, dass du am 1.Tag deiner Erkrankung ein ärztliches Attest vorlegst. Es gibt durchaus Chefs, die aus solche unzuverlässigen Mitarbeiter, die wegen jedem Schnupfen gleich zu Hause bleiben, gerne verzichten.

Er kann von dir künftig verlangen, dass du am 1.Tag deiner Erkrankung ein ärztliches Attest vorlegst.

Falsch! Er kann ab dem ersten Krankheitstag eine AUB verlangen. Das wäre die Nachweispflicht. Das ändert aber nichts daran, dass der Anzeigepflicht mit einem Anruf 10 min vor Arbeitsbeginn genüge getan ist.

Es gibt durchaus Chefs, die aus solche unzuverlässigen Mitarbeiter, die wegen jedem Schnupfen gleich zu Hause bleiben, gerne verzichten. 

Wo ist denn hier bitte die Unzuverlässigkeit?

1

Ein Entlassungsgrund ist das noch nicht. Trotzdem weiß man schon früher, ob man zur Arbeit gehen kann oder nicht. In meinem alten Arbeitsvertrag war das sogar schriftlich fixiert. In so einem Fall wie bei dir, wäre ich trotzdem zur Arbeit gegangen und hätte es versucht. Wenn du dich dort übergeben musst, dann kann man immer noch nach Hause gehen. So jedenfalls meine Meinung.

Um eine Kündigung musst du dir sicherlich keine Sorgen machen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass der Chef dich zu sich ins Büro ruft, wenn du wieder da bist.

Also, normalerweise merkt man ja schon in der Regel ein paar Stunden vorher, wenn man krank wird. Ich bin der Meinung, du hättest schon etwas früher Bescheid sagen können, damit dein Vorgesetztere Zeit hat, Ersatz für dich zu suchen. Klar, es mag Ausnahmen geben, z. B. du hast dich verletzt oder hast plötzlich eine massive Magen-Darminfektion, aber normaler Weise merkt man das schon früher.

Ich bin um 12uhr mittags aufgewacht mein schichtbeginn war 13uhr und als ich beim arzt war hat sich wirklich heraus gestelle dass es ne magen-darminfektion ist ...

0

Vergessen Kranlschreibung abzugeben?

Ich Bin mache eine Ausbildung und bin auch schon aus der Probezeit raus. Ich war Ende November während ich Berufsschule hatte krank, hab mich bei der Schule krank gemeldet und war auch beim Arzt. Nach der Schulwoche bin ich ganz normal zur Arbeit gegangen und habs bis jetzt total vergessen, dass ich die Krankschreibung noch bei meinem Chef abgeben muss und er mir einen Zettel für die Schule ausfüllen muss, dass er zur Kenntnis genommen hat, dass ich krank war, da die 3 Tage sonst unentschuldigt aufm Zeugnis stehen.

Das Problem ist jetzt aber, dass ich mich nichtmal telefonisch bei der Arbeit krank gemeldet hab, sondern nur bei der Schule. Sprich mein Chef weiß gar nicht, dass ich krank war, da er dachte ich wäre in der Berufsschule. Also hat er mir die 3 Tage quasi bezahlt, obwohl ich ja eigentlich krank war. Und spätestens aufm Zeugnis würde er sowieso sehen, dass ich 3 Tage unentschuldigt gefehlt habe.

Ich hab jetzt irgenwie Angst vor seiner Reaktion wenn ich ihm die Krankschreibung zeige.

Was kann jetzt schlimmstenfalls passieren? Und was ist mit dem Lohn, den er mir bezahlt hat, obwohl ich krank war?

Ps: Ich weiß selber wie dämlich das von mir war.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?