100K Leitung trotz 2 Kontakten?

1 Antwort

Durch das "spielen" mit der Bandbreite in MHz, auf Wikipedia ists wie ich finde recht gut erklärt https://de.wikipedia.org/wiki/Very_High_Speed_Digital_Subscriber_Line

Mit eignen Worten würde es mir jetzt schwer fallen zu erklären. Nichts desto trotz kann bzw ist VDSL über Kupfer nur eine Zwischenlösung bis Glasfaser in jeden Haushalt gelegt wird.

28

Mich stört es, dass Menschen immer noch auf Telekom und somit auf Vectoring setzen, obwohl wir damit nur noch weiter von der Zukunft entfernt sind. Dank Telekom leben wir, aufs Internet bezogen, hinterm Mond....

Die neueste Idee Glasfaser über Oberleitungen zu verlegen war auch wieder der größte Witz. Da kommt mal ein Sturm, dann hat ein ganzes Dorf kein Internet. So traurig.. :-(

0
18
@Alexderschwabe

Hmm du weißt aber schon, dass in Deutschland noch viele Dörfer und kleinere Weiler via Überlandleitung mit Strom versorgt werden und Ausfälle sind relativ selten. Auch in München und im Landkreis werden einzelne Häuser und teilweise ganze Siedlungen mit alten Häusern über Oberleitungen mit Strom und Telefon versorgt und hier weiß ich es sind die Ausfälle äußerst selten.

Warum die vorhandene Infrastruktur nicht nutzen und die Glasfasern erstmal darüber mit aufhängen? Der Plan ist ja wenn in diesen Bereichen Erdarbeiten anstehen dann die Glasfaser mit in den Boden zu legen, aber vorerst eben via Überlandleitung schon JETZT mit Glasfaser zu versorgen.

Ansonsten schlag was besseres vor WIE der Ausbau vonstatten gehen soll. Selbst wenn die gesamten Gewinne der Telekom nicht ausgeschüttet werden sondern in Erdverlegung investiert werden wirst du damit nicht weit kommen. Selbst wenn die Telekom noch ein Staatsbetrieb wäre (dann wären wir allerdings noch lange nicht da wo wir jetzt sind) muss sie sich ja irgendwie finanzieren. Immer nur stumpf auf die Telekom schimpfen löst das Problem auch nicht. Und wenn du erwartest Vodafone/Telefonica würden wenn sie dürften sofort überall Fasern legen selbst bis in die hinterletzte Provinz dann kann ich dir versichern das wäre auch nicht der Fall dafür hab ich zu lange mit beiden Unternehmen zusammengearbeitet um für mich zu entscheiden die Telekom ist der bessere Partner.

In den großen Städten gibts mittlerweile viele interessante Projekte der Stadtwerke aber auch da hakts. Ich hab gewisse Ansprüche an meinen Internetanschluss und da hakts dann auch oft IP Lite kein ordentliches v6 usw. Na dann dann lieber Telekom mit ordentlichem V4 und V6 ;-)

0
7

Tatsächlich ist der Hass gegenüber der Telekom gerechtfertigt. Oft kamen falsche Versprechen. Beispielsweise habe ich aktuell nich eine steinzeitliche 6k Leitung. Immerwieder haben wir versucht besseres Internet zu bekommen und die Telekom versprach uns immer wieder gutes Internet. Jetzt, 3 Jahre nach dem wir eigentlich eine 100K Leitung bekommen sollten, bekommen wir endlich eine.

1
18
@blfxe

Hass? Welch hässliches Wort für eine profane Sache. Genau die gleichen Versprechungen bekam ich von einem Stadtwerkbetreiber, wir schalten sie auf die 18K Leitung hoch mindestens 14K werden sie bekommen. Die hatte ich für genau 2 Wochen danach sackte es auf durchschnittlich instabile 5-7K ab. Nach ewigem hin und her hiess es dann ja mei geht halt doch nicht der Weg vom Verteiler ist zu lang und die Telekom ist schuld(?!). Im Endeffekt kam raus, der Betreiber muss die letzte Meile von der T-Kom mieten an diesem Standort, die HW war veraltet und irgendwie wurden die sich wegen des Ablauf des HW Upgrades nicht einig.

Im Endeffekt bin ich zur T-Kom gewechselt und schwups hatte ich meine 50/10 Leitung ohne Probleme bei der Umschaltung.

Und nochmal die gleichen Probleme hast du bei ich sag mal 3 von 4 Providern.

0

Was möchtest Du wissen?