10.000km nach Ölwechsel Öl leer?

11 Antworten

Es ist noch! im Bereich des normalen, würde zumindest jede Werkstatt sagen. Nach meiner eigenen Erfahrung ist dann der Verbrauch schon ein bißchen zu hoch, auch wenn ich den Typ im Ölverbrauch nicht kenne. Aber meiner! Erfahrung nach werden Motoren, die so viel Öl verbrauchen, nicht besonders alt.

Der Ölverbrauch hat nicht zwangsweise was mit der Lebensdauer eines Motors zu tun. Mein letztes Jahr verkaufter Audi 80 B4 2.0e 115 PS hatte 832000 km auf der Uhr und hat sich ca. alle 2000 KM 0,5-1l Öl gegönnt. Gekauft habe ich das Auto 2009 mit 560000 KM und da hatte er denselben Ölverbrauch als mit 800000 KM, zumindest konnte ich keine große Änderung feststellen.

Der Ölverbrauch war aber nur "so gering" wenn ich normal gefahren bin. War ich auf der Autobahn 100 KM Vollgas, Öltemperatur hoch, rauchte er blau wenn ich vom Gas ging (Schaft Abdichtungen defekt) . Da waren es dann gefühlt 1l auf 100 KM.

0

kommt vor,manche autos brauchen einfach mal mehr mal weniger öl je nach typ/fabrikat egal ob auf 1000 oder 10000km.leer ist er deshalb nicht,es fehlt einfach etwas und das musst nachfüllen.als meiner neu war hat er auch 0,5ltr auf etwa 5000km gebraucht.heute bei 90 000 am tacho braucht er gerade mal noch 0,5ltr auf etwa 10 000km.mach einfach mal öfters eine kontrolle,bei mir erfolgt das bestimmt alle 4 wochen und vor längeren fahrten sowieso

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

für so einen kleinen Motor, zumal wenn er relativ neu ist, wäre das schon viel.

Sollte man auf jeden Fall beaobachten, und bei der nächsten Inspektion darauf hinweisen.

Aber auf keinen Fall jetzt einfach Öl nachfüllen ohne den Ölstand mit dem Peilstab kontrolliert zu haben. Bei warmem Motor, aber erst ca. 5-10 Minuten nach dem Abstellen. Oft ist nur der Sensor defekt, ein Nachfüllen würde dann ein Überfüllen bedeuten was auch schädlich wäre.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das kann man von hier aus nicht sagen, der Ölverbrauch ist normalerweise nur so gross, daß man zwischen den Wechseln nichts auffüllen muss. Wie gesagt: normalerweise. Man soll bei jedem Volltanken den Ölstand prüfen.

Evtl hat die Werkstatt zu wenig aufgefüllt, wundert mich, dass du seit Oktober nicht einmal nach dem Öl geguckt hast.

Ich hoffe du bist nach der Öllampe sofort stehen geblieben.

Ist es eine Öldrucklampe oder Ölstandlampe?

Ich habe nicht nach dem Öl geschaut da das Auto in der Zwischenzeit 3 mal in der Werkstatt war weil innerhalb der Garantie irgendwas kaputt gegangen ist und laut Rechnung (an Hersteller) auch immer Allgemeincheck gemacht wurde. Es handelt sich um die Ölstandswarnlampe.

0
@segelflieger93

Ölstandlampe ist nicht so schlimm. Bitte Öl nachfüllen. Öldrucklampe wäre schlimmer, wenn die angeht, dann kann man schon fast mit Schäden rechnen.

0

Das kann dir keiner sagen, aber dass das Lichtlein nach 10.000 km angeht liegt im Bereich des "normalen"

Was möchtest Du wissen?