1000 euro heizkosten für 52 m²

5 Antworten

Noch bis zum 31.12.2010 bietet die Heizspiegelkampagne, die vom Bundesumweltministerium gefördert wird, die kostenlose Überprüfung der Heizkostenabrechnung oder Energierechnung an. Es müssen Belege für mindestens 365 Tage vorliegen. Bewertet werden der Heizenergieverbrauch, die Heizkosten und Heiznebenkosten auf Angemessenheit. Ein entsprechender Gutschein ist unter www.heizspiegel.de verfügbar. Mit dem Gutachten erhält man auch ein Schreiben, das an den Vermieter weitergeleitet werden kann, um ihn über die Ergebnisse der Überprüfung und Einsparpotenzial zu informieren.

da stimmt etwas nicht. vielleicht heizt jemand mit auf deine kosten ?

hallo, du hast recht. ein heizkostenverteiler sollte ein drittel unter hk-oberkannte montiert sein. bei dir wird die wärme durch die verkleidung von dem he-vert, erfasst und der zählt munter weiter. dokumentiere das ganze mit fotos und sprich mal bei der verbraucherzentrale oder mieterbund vor. jedoch muss man sagen, dass ca. 80 euro heizkosten im monat für 52 qm wohnfläche sich im rahmen halten. bedenke, wenn du die heizung immer wieder runterfährst und dann wieder hoch, wenn du zu hause bist, sparst du keine heizkosten.( im gegenteil ) besser ist es, die heizkörper ein wenig zu drosseln wenn du nicht zu hause bist. kannst ja mal die gesamtkosten des hauses mit deiner wohmung in relation stellen.auf jeden fall ist die montageposition des hk verteilers nicht ok.

Heizkörper mit digitalem Heizkostenverteiler sparsam benutzen?

Wenn man einen Heizkörper mit einem digitalen Heizkostenverteiler mit 2-Fühler-System sparsam nutzen möchte, was muss man dabei beachten?

Der Wärmeverbrauch wird darüber abgerechnet, wie groß die Differenz zwischen der Raumtemperatur und der Heizkörperoberflächentemperatur ist):

Sollte man den Heizkörper so kurz wie möglich auf die höchste Stufe stellen und dann ganz ausmachen

oder

sollte man den Heizkörper durchgängig auf niedriger Stufe laufen lassen?

Bitte keine Vermutungen, sondern logische Überlegungen anhand physikalischer Nachweise oder anderer fachkundiger Quellen.

...zur Frage

Heizkörper nachträglich einbauen

Hallo,

mich würde interessieren, wie kompliziert und wie teuer der nachträgliche Einbau eines Heizkörpers wäre.

Wie auf dem Bild zu sehen, befindet sich dort die Zentralheizung, daneben ein Heizkörper und durch die Tür ist der Raum zu sehen, indem leider kein Heizkörper vorhanden ist.

Vielleicht kann jemand vom Fach grob einschätzen, wie teuer so eine Aktion wohl wäre.

...zur Frage

Heizkosten zu hoch! Ist der Heizkostenverteiler richtig montiert?

Vielleicht kennt sich jmd aus und kann mir helfen. Mein Heizkörper im Wohnzimmer wird links und rechtsseitig über zwei Thermostatventile gesteuert, dh. dass sich mit Öffnung des linksseitigen Ventils nur die linke Hälfte (bis zur Mitte) des Heizkörpers erwärmt, während das Bedienen des an der rechten Seite des Heizkörpers angebrachten Ventils zur Erwärmung der rechten Seite des Heizkörpers (bis zur Mitte) führt. Der Heizkostenverteiler wurde durch die Brunata genau in der Mitte angebracht. Ist der Heizkostenverteiler somit fachgerecht montiert? Kann es sein dass zuviel gezählt wird?

Zur besseren Veranschaulichung verlinke ich Euch noch ein Bild von meinem Heizkörper: http://i65.tinypic.com/2gv9f6x.jpg

...zur Frage

Radiator oder kenvektor werden nicht warm?

Weiß jemand warum es bei der Heizungseinstellung einen Unterschied zwischen Konvektor und Radiator gibt? Wie muß die Heizung eingestellt sein, wenn ich gemischt Konvektor- und Radiator- Heizkörper im Haus habe? Hintergrund meiner Frage ist, daß ich z.Zt. in einem abgelegen großen Raum im EG die beiden Radiator-Heizkörper nicht warm kriege, nur etwa 30 cm, dann ist Schluß und das reicht nicht zur Erwärmung des Raumes. Die Ventile sind offen und funktionieren, Luft ist auch nicht drin. Danke für möglichst sachkundige Hilfe.

...zur Frage

Kermi-X2 Heizkörper in Mehrparteien-Haus,- Heizkosten?

Bei Kermi- X2-Heizkörpern mit mehreren Platten werden diese seriell durchströmt, im Teillastbereich wird die vordere Platte heiss, die hinteren aber sind kälter. Der Heizkostenverteiler befindet sich auf der vorderen, heißen Platte. Die Berechnung der Heizkosten erfolgt so als ob der gesamte Heizkörper die hohe Temperatur der vorderen Platte hat. Dadurch sind die Heizkosten m.E. zu hoch angesetzt. Ist es möglich diese Heizkörper durch entfernen der Trennstopfen auf "normale" Funktion zurück zu bauen? Ändert sich der Heizwert?

...zur Frage

Gasverbrauch pro Heizkörper?

Wenn ich mit Gas heize wird ja nur das Wasser, welches in den Heizkörper geht erhitzt. Jetzt frage ich mich ist es dann vom Verbrauch her ein Unterschied ob ich einen Heizkörper hochdrehe oder alle gleichzeitig, da das Wasser sich doch in einem Kreislauf befindet dürften die Heizkosten doch durch die Benutzung mehrerer Heizkörper nicht ansteigen, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?