1000€ bezahlen damit er für einen Monat hier in Deutschland Urlaub machen kann?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kann nicht angehen. Urlaub in Deutschland ist für einen Ausländer nicht an finanzielle Bedingungen geknüpft. Er muss nicht 1000 € pro Monat nachweisen können. 

Er könnte ja auch preiswert bei Dir wohnen, da braucht er ja keine 1000 €. 

Da hat ihm jemand einen Bären aufgebunden ......

Aber aufpassen solltest Du schon ... Türke .. nicht-EU ...derzeitige politische Lage ...

Will er wirklich nur wegen des Urlaubs nach Deutschland ? Oder gar für immer ? 

Sein Onkel lebt hier in Deutschland.. Und er hatte soweit auch alle Dokumente ausgefüllt.. Die er hier in Deutschland dafür abgeben muss. Heute wollte er diese abgeben. Und es wurde ihm dann gesagt er müsste 1000e zahlen.

Würde er jetzt mit seiner Familie hier her kommen.. Müsste dann doch jeder 1000€ zahlen..

Mir kommt das ganze auch unglaubwürdig vor..

Aber, was können wir jetzt machen ?



Er möchte erst einmal zu besuch kommen. Überlegt aber hier her zu ziehen.

0
@Mitze1234

Das ist doch dummes Zeug. Für das Visum zahlt er vorher in der Türkei, ohne das kommt er hier gar nicht rein. Als Tourist muss er hier gar nichts mehr irgendwo abgeben.

Vergiss den Lügner und seine ebenso verlogene Familie.

1
@Mitze1234

Frag´ihn, wer das gesagt hat  .. Und wohin bzw. an wen  er das Geld bezahlen soll ... 

Scheinbar will jemand anderes illegal Geld verdienen ...

Er braucht nichts bezahlen .

Will er denn Geld von Dir ? 

0
@Mitze1234

Das könnte eine Sicherheitsleistung sein, so ne Art Kaution. Wenn er das Land wieder verläßt bekommt er es zurück. Bleibt er hier und geht nicht freiwillig zurück, muß er abgeschoben werden. Dann wird das Geld einbehalten für die Abschiebekosten..

0
@RobinHood111

Nein nein, von mir möchte er kein Geld. ( würde ich ihm auch net geben :P )

Sein Onkel müsste es dem Konsulat geben. Für jeden Monat 1000€.. Und das ist alles was ich im Moment weiß..

Ich weiß nur das sein Onkel dort gewesen ist. Und ihm heute gesagt haben er müsste es bezahlen.

0
@Mitze1234

Und.. Er bekommt das Dokument (Verpflichtungserklärung)
 nicht. Bis er diese 1000€ gezahlt hat.

0
@Klaraaha

omg.. Hab mir das eben durchgelesen. Vielen Dank dafür..

Das gibt es doch gar nicht.. Ich bin Sprachlos..

0
@Klaraaha

Sry - Meine Tastatur klemmte ... Wenn das Konsulat das so verlangt, muss es dafür eine gesetzliche Grundlage geben, ein Gesetz mit einem Paragraphen (wir leben schliesslich in einem Rechtsstaat - anders wie in der Türkei). Ein gesetzliches Formular und eine Zahlungsaufforderung. Ohne diese Notwendigkeir geht keine Zahlung `raus - an niemanden !!!! Da kann ja jeder kommen ...   

0
@Mitze1234

Der Onkel bekommt das Geld wieder zurück, wenn der Neffe innerhalb der Visafrist wieder das Land verläßt. 

0
@RobinHood111

Ich bin noch sprachloser als Mitze1234. Bürokratiewahnsinn ... Dann wird der Urlaub in D wohl ins Wasser fallen, oder ?    

0
@RobinHood111

Soviel Aufwand für 3 Wochen urlaub.. Falls man das dann noch Urlaub nennen kann..

Ich danke euch vom Herzen für eure Hilfe.

Er wird morgen nocheinmal mit seinem Onkel reden, um alles zu besprechen.

Viele Dank :)

1
@RobinHood111

Ne, er wird das Geld bezahlen. Ich habe ihm gesagt. Das sie ihm bloß alles Schriftlich geben soll. Und auch eine Bestätigung das er das Geld bezahlt hat.

Ich hab so etwas noch nie gehört.. Aber ich glaube nach diesem Wahnsinn, wird er es sich dreimal überlegen, hier Urlaub zu machen.. :/

0

Ich würde das Auswärtige Amt fragen. Hatte auch so ein Problem. Meine dänische Freundin arbeitet in Adama. Sie sollte 630 Euro bezahlen für Urlaub. Sie arbeitet bei den Vereinten Nationen. Dort habe ich nachgefragt per Email. Die haben gesagt dass es so was nicht gibt.

Kann ich selber bestätigen, ist totaler Blödsinn was er sagt. Pass wirklich auf wen du dir als Freund suchst.

Er will des Geld net von mir :D

0

Was möchtest Du wissen?