100% Fruchtgehalt (Säfte)

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn kein Zucker drauf steht ist auch kein Zusatz von Zucker drinnen d.h. keine Glucose, ABER: dafür gibt es natürlich einen günstigen synthetisch hergestellten Zuckerersatz, der von beinahe allen Herstellern als Zuckerersatz verwendet wird um die Herstellungskosten zu senken und dieses Wundermittel heißt: Aspartam. Wenn kein Zucker oder Zuckerersatz in den Inhaltsstoffen angegeben ist, dannn ist trotzdem noch Fructose bzw. Fruchtzucker drin. Dieser Gehalt variiert je nach der Frucht die drinnen ist und addiert sich mit dem Gesamtkonzentrat. Ich persönlich kauf mir Bio Fruchtsäfte mit 100% Fruchtgehalt, verdünne sie mit Wasser und versüße sie mit Agavendicksaft. :-)

obst sollte man (frau) essen, nicht trinken. warum? weil durch die versaftung der glykämische index steigt (es wird mehr insulinausschüttung angeregt, dann folgen schneller hungerattaken). weil fruchtsäfte schnell verderben (was ganz natürlich ist) werden diverse chemische zutaten beigemischt und als gesundheitsgetränk angepriesen. diese getränke haben viele kalorien (auch durch den zugesetzten industriezucker) und addieren sich zu den anderen kalorien, also machen dick. kein zucker ist eine unverschämte lüge, der industriezucker wird duch synthetische zuckerersatzstoffe, die noch gefährlicher sind. bestens keine solche gesüsste/aromatisierte industriegetränke konsumieren.

Da steht nicht "kein Zucker" da steht vmtl ."ohne Zusatz von Zucker". Fruchtsäfte enthalten von Natur aus etwa 10% Zucker - das ist zwar viel - aber im dazugehörigen Obst ist auch nicht viel weniger davon drin (da es ja zum Großteil aus Wasser besteht). Wie "gesund" ein Nahrungsmittel ist, kannst du nicht anhand seines Zuckergehaltes festmachen - sondern eher anhand des Fehlens anderer Stoffe ( "leere Kalorien" ) die der Körper zum Leben braucht - wie etwa Vitamine, Spurenelemente oder Ballaststoffe. Säfte sind aber in der Regel als kleine Zwischenmahlzeit einzustufen - da auch schon eine kleine Portion (0.2 Liter) den Tagesbedarf an darin vorhandenen Vitaminen decken kann - der Bedarf an Zucker muss und sollte nicht durch Säfte gedeckt werden, da das Angebot an Zucker und Stärke im Allgemeinen im täglichen Nahrungsangebot sowieso schon zu reichlich ist. Zum Durstlöschen sind eher Saftschorlen geeignet die sind in diesem Sinne also noch "gesunder" als purer Saft.

Welcher Saft gehört zu den gesünderen?

Hallo,

trinke seit einer Weile Johannisbeersaft und habe bemerkt, dass dort richtig viel Zucker drin ist. 250ml nur von dem Getränk und man hat schon 40% des Tagesbedarfes an Zucker gedeckt.

Ich verdünne sowieso mindestens 50/50 mit Wasser weil mir das pappig- dickflüssige und übersüße nicht schmeckt.

Welche Säfte sind eurer Meinung nach gut genug um sie häufiger bzw. täglich zu trinken?

...zur Frage

Wie viele Äpfel braucht man für 1 Liter Apfelsaft mit 100% Fruchtgehalt?

...zur Frage

Fitness - Welcher Kirschsaft gegen Muskelkater?

Hi

Kirschsaft hilft gegen Muskelkater. Das weiß ich.


Meine Frage jetzt aber: Welchen soll ich kaufen?

Hab im Rewe diesen Sauerkirsch Nektar mit 50% Fruchtgehalt gesehen. Ist das der Richtige? Mache mir Gedanken, weil viele Säfte einfach nur gepunsche ist mit viel zusätzlichen Zucker der dazu gemischt ist.

LG

...zur Frage

SInd die inocent smoothies wirklich gesund?

Ich trinke gerade einen smoothie Und hinten steht 41g zucker sind die wirllich so gesunde?

...zur Frage

Was bedeutet "aus Apfelsaftkonzentrat"?

Was bedeutet dies. Auf der Verpackung neben mir steht: Apfelsaft aus Apfelsaftkonzentrat, 100% Fruchtgehalt, klar. Der 100% Fruchtgehalt ist mir gängig, aber was bedeutet Apfelsaftkonzentrat?

...zur Frage

Viel Multivitaminsaft trinken?

Hallo, Bringt es mir was wenn ich hauptsächlich multivitaminsaft (100%fruchtgehalt) trinke?

Vorteile? Nachteile?

Multisaft von Merziger oder hohesC?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?