10 wochen altes katerchen lässt sich nicht anfassen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Kleine wird schreckliche Angst haben. Seid geduldig, versucht ihn nicht zu zwingen, stellt ihm das Essen hin und lasst ihn dann in Ruhe. Er wird wahrscheinlich sehr langsam auftauen. Zurück geben wäre für ihn bestimmt eine Qual, von Hand zu Hand gereicht zu werden. Versucht es doch noch eine Weile. Wenn ihr nicht schlafen könnt legt die Box vielleicht in ein anderes Zimmer. Unsere Katze hat anfangs auch schlimm miaut, weil sie nicht in unserem Zimmer schlafen durfte. Nach 3 Abenden hat sie es aber verstanden (sie war nur wenige Monate alt).

normalerweise hätte der kleine kerl mindestens bis zur 12.lebenswoche bei der mutter bleiben müssen,um kätzisches sozialverhalten zu lernen. ihr müßt geduld haben,ihn zu nichts zwingen,nicht versuchen ihn anzufassen,auch wenn es schwer fällt. gebt ihm weniger futter in den napf,dafür öfters am tag ein leckerli in seiner nähe ablegen.so verbindet er eure gegenwart schnell mit etwas positivem.und immer ruhig in seiner nähe bleiben,nicht schreien,keine hastigen bewegungen.

10 Wochen ist noch zu früh, anscheinend ist es sogar noch wild und hatte kaum Menschenkontakt, wenn ihr es laufend bedrängt wird es auch nicht besser.

Der scheint wohl irgendwie traumatisiert zu sein.... armer Kerl.

Er braucht erst mal EINE Bezugsperson, nicht die ganze Familie. Das verschreckt ihn nur noch mehr.

Leg dich einfach ganz ruhig neben die Box. Kann Stunden dauern. Irgendwann erwacht die Neugier und er schnuppert dich an. Fass ihn nicht an, beweg dich möglichst wenig und lass ihn einfach.

Beim nächsten Mal dann vielleicht ein Leckerli.

Was möchtest Du wissen?