10 Wochen alte Katze geht nicht mehr aufs Klo

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

das ist wohl ein psychisches Problem, was der Kleine nun hat. Er war ja anscheinend schon seit einigen Wochen völlig sauber. Seit wann nuckelt er an seinem Hinterbein? - Du musst aufpassen: wenn er Anstalten macht, hinter das Sofa zu gehen, nimm ihn gleich und setze ihn in's Katzenklo. Immer wieder, falls er dort wieder rausgeht und wieder hinter's Sofa will. Lobe ihn, wenn er sein kleines Geschäft im Klo gemacht hat, mit Worten und streicheln. Es gibt noch andere Möglichkeiten: kaufe Katzenfernhaltespray und sprühe das hinter's Sofa. Allerdings kann es Dir dann auch passieren, dass er an einer ganz anderen Stelle hin macht. Kaufe Feliway (google danach), das ist gegen Stress der Katzen und soll bei ihnen Wohlbefinden auslösen. - Hat sich denn irgend etwas bei Euch verändert? Ist jemand ausgezogen, eingezogen, habt Ihr neue Möbel etc.? Das alles kann auch Stress bei den Fellnasen auslösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manchmal kann es sein, dass Gerüche von anderen Katzen im Klo sind. Das mögen manche Katzen nicht. Das kann ein Grund sein, das er nicht mehr darauf geht. Habt ihr überhaupt andere Katzen? Ist die Katze überhaupt stubenrein? Weiß sie das sie auf das Klo muss? Wenn sie das nächste mal in die Ecke macht, und du es mit bekommst, dann reib sie mit dem Gesicht, in seinem Geschäft (ich weiß es hört sich gemein an aber hilft). Und wenn es nicht stubenrein ist, dann nimm Ihn das nächste mal wenn er muss sofort auf das Klo, da es in der ecke steht kannst du ihn ja schnell draufpacken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Worley
28.08.2013, 13:14

ja er ist stubenrein und hat das auch sonst nie gemacht. dadurch das seine mutter gestorben ist haben wir jetzt nur noch ihn. ja das mit dem esicht hab ich schon gehört werd ich auch machen.

0
Kommentar von rdsince2010
28.08.2013, 14:55

Wenn sie das nächste mal in die Ecke macht, und du es mit bekommst, dann reib sie mit dem Gesicht, in seinem Geschäft

@ PatzeBlub: das ist ja nun wohl die schlechteste Methode, um seine Katze sauber zu kriegen! Soll sie dann noch Angst vor den Händen des Besitzers bekommen? man man man, Tipps gibt es hier )-: oO

2
Kommentar von cuckoo
28.08.2013, 14:56

dann reib sie mit dem Gesicht, in seinem Geschäft

Nein. Niemals! Das ist vollkommen barbarisch und kann das Vertrauen zwischen Tier und Mensch nachhaltig beschädigen. Vor allem bei so einem kleinen Wesen, das eh schon einen denkbar schlechten Start ins Leben hatte (ohne Mama).

Und dazu ein grober Denkfehler.

Was lernt die Katze?

Sie lernt nicht: "ich darf hier nicht hinmachen, sondern ich muss zwei Räume weiter ins Klo gehen"

Sondern sie lernt: ich darf mich beim pinkeln nicht erwischen lassen.....

2

Zweites Klo ! Es gibt Katzen, die machen ihre Geschäfte gern getrennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Worley
28.08.2013, 13:02

Haben wir auch schon

0

Was möchtest Du wissen?