10 Tage nach Weisheitszahn Op krümelige Nahrung?

1 Antwort

Ich bin kein Zahnarzt, aber hatte auch schon mal ähnliches (wie bestimmt viele). Also ich denke, du kannst ruhig 'normalere' Nahrung zu dir nehmen (Toast und etwas weichere Sachen vllt noch).

Nur von Chips würde ich persönlich abraten. Die sind ja doch manchmal ganz schön hart und eckig, außerdem sind sie meist scharf gewürzt.

Aber sonst kannst du schon wieder vieles essen. Ich wäre halt noch vorsichtig und würde gut auf Hygiene achten.

Taube Lippe nach WeisheitszahnOP?

Hallo,

mir wurden gestern meine letzten beiden Weisheitszähne rausgenommen. Zur Betäubung habe ich Spritzen bekommen. Als ich das erste mal Bei diesem speziellen Arzt war, musste ich unterschreiben, dass der eine bestimmte Nerv, im Unterkiefer, verletzt werden könnte und die Lippe taub werden könnten und ähnliches. Vor 2 Wochen wurden mir auch schon 2 weisheitszähne entfernt. Die Betaübung unten hat sich dieses Mal jedoch voll seltsam angefühlt. (als wenn genau der Nerv getroffen wurden und den weiterten Transport vom Blut; vielleicht aber ales auch nur Einbildung). Ich bekomme sehr oft Spritzen beim ZA, jedoch hat es sich nie so seltsam angefühlt. Und der Unterer Zahn hatte als Wurzel verschiedenen Widerharken in verschieidenen Richtungen. Gestern wie heute ist die Betäubung komplett weg, BIS AUF DIE REGION UM LINKE LIPPE UND KINN! Vielleicht kennt ihr diese Gefühl, wenn man an eine Betaübte Stelle anfasst. so ist das da überall.

Nun meine Frage: Kann es jetzt sein, dass das Gefühl wiederkommt oder muss ich davon ausgehen, dass das jetzt für immer so bleibt? Kann ich irgendwas dasgegen tun, oder mein Zahnarzt?

Ich bin schon ganz fertig weil ich denke, dass das nie wieder weggeht.

Für Antworten und Ratschläge wäre ich sehr dankbar.

Liebe Grüße

...zur Frage

Was tun gegen starke Schwellung nach Operation?

Hallo,
Ich hatte vor 6 Wochen eine recht große KieferOP. Ober- und Unterkiefer.
Es ist dabei nichts unerwartetes passiert, aber die Schwellung ist eben sehr stark.
Ich weiß, es dauert lange bis die Schwellung ganz weg ist, aber sogar die Ärzte meinten jetzt, dass es noch ungewöhnlich arg angeschwollen ist und dass es schon um einiges mehr zurückgegangen sein sollte.
Bei meinem letzten Kontrolltermin habe ich auch ein Mädchen gesehen, die hatte vor drei Wochen die gleiche OP, bei ihr sah das aber schon echt gut aus - naja, und mir ist es erstmal gleich vergangen...
Was ich schon täglich dagegen tue hilft wohl nicht:
Kühlen; Kühlsalbe; Spaziergänge (haben sie mir im Krankenhaus gesagt, dass das helfen sollte); keine Anstrengung; 'sitzend' schlafen;
(Und nächste Woche habe ich einen Termin für eine Lymphdrainage auch noch)

Weiß vielleicht jemand was man da noch machen kann?
Ich weiß, bis alles weg ist wird es wohl richtig lange dauern, aber, wie gesagt, es ist halt noch sehr stark.

Noch ein wenig mehr info zum Problem: (ich weiß nicht ob und wenn ja was davon wichtig ist um sich ein einigermaßen gutes Bild machen zu können)
Bei OP wurden die Kiefer insgesamt 4x durchgesägt und mit Schrauben und diesen kleinen Platten wieder zusammen getackert, Wangen sehr geschwollen (etwa 30% zurückgegangen in den sechs Wochen), im Mund ist alles soweit verheilt, Gefühl ist zu 90% da;

Wäre sehr froh über Antwort. Bin langsam bereit alles auszuprobieren; sogar wenn ich bei Vollmond um ein Hühnchen tanzen müsste. ;)
Danke schon mal für Eure Zeit!

...zur Frage

4.7 gezogen nun Streifen drin?

Gute Nacht allerseits,

Mir wurde letzte Woche Donnerstag der 4.7 gezogen. Da die Schmerzen über das Wochenende sehr heftig wurden nahm ich zunächst Ibuprofen. Am Montag beim Kontrolltermin stellte mein ZA fest das sich nekroseartiges Gewebe gebildet hatte, er legte darauf einen Streifen mit Desinfektionsmittel ein um eine Drainage damit zu legen. Heute wurde dieser gewechselt. Allerdings hält dieser nicht wirklich, nun meine Frage kann ich den entfernen und am Montag wieder hin und einen neuen legen lassen? Denn aktuell bin ich in Peine und ich gehe zu keinem fremden zahnarzt solange ich nicht vor Schmerz an die Decke gehe. Reicht das also den selbst zu entfernen und am Montag einen neuen legen zu lassen?

Mfg Carly

...zur Frage

Wann wieder Tee nach Mandel-Op?

Hallo leute :)Ich bin 14jahre alt und mir wurden vor 10 Tagen die Mandeln und Polypen komplett entfernt, war nach den ersten paar Tagen ziemlich schmerzhaft aber mittlerweile nach 10tagen geht es mir wieder gut :) ich nehme kaum noch schmerzmittel und kann schon fast alles wieder essen, natürlich meide ich noch heiße sachen und scharfe nahrung aber ich würde trotzdem gerne wissen wann ich wieder Tee oder halt stark gewürzte und heißes essen trinken und essen darf ?

...zur Frage

Feuchtes Toast?

Guten morgen an alle :) Wollte mir grade zum frühstück eine scheibe toast schmieren , beim herausnehmen ist mir aufgefallen das das toast an einem rand feucht ist. es ist noch nicht abgelaufen und ich habe gestern abend noch etwas davon gegessen, da war es noch nicht so. kann ich davon weiterhin essen oder ist er nun schlecht ?

LG

...zur Frage

Wie bekomme ich Essensreste aus der Wunde von Weisheitszahn OP?

Hallo :) ich hatte vor 11 Tagen eine OP, bei der alle 4 Weisheitszähne entfernt wurden. Montag wurden mir die Fäden gezogen und Tampoden im Unterkiefer entfernt. Gestern war ich nochmal zum spülen. Heute habe ich dann das erste mal feste Nahrung zu mir genommen und jetzt hängen Essensreste in den "Löchern" im Unterkiefer, die ich mit normalem Spülen mit Kamillentee nicht rausbekomme. Der Arzt meinte schon, dass sowas passiert. Deshalb habe ich am Dienstag wieder einen Termin zum spülen aber so lange möchte ich das nicht da drin lassen. Gibt es einen Weg, wie ich das da raus bekomme? Mit einem Zahnstocher möchte ich nicht unbedingt in der Wunde pulen. Danke im Voraus Mirosmaus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?