10 Tage Island im Juni - Fragen und Erfahrungen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ob 10 Tage für eine Inselumrundung ausreichen, ist schwer zu beantworten. Wenn man nur fahren will und wenig anschauen (z.T. sind Wanderungen ab Ringstraße nötig, um Interessantes zu sehen), dann reichen 2 Tage! Wenn die Zeit knapp ist, dann würde ich mich auf den Südwesten beschränken und die Ringstraße nach Osten nur bis max. Höfn fahren. Dahinter (im Osten, Nordosten und Nordwesten kommen rel. eintönige Strecken). Die "wichtigsten Sehenswürdigkeiten" sind im Südwesten der Insel konzentriert (abgesehen vom Myvatn und Dettifoss). Verzichten würde ich auf die "Blaue Lagune" - ist künstlich, überlaufen - und teuer! Thingvellir, Gullfoss, Strokkur, Skogafoss, Svartifoss, Skeidararsandur und Südrand des Vatnajökull sind unverzichtbar. Am besten vorab eine gute Karte sowie einen geologischen Führer besorgen und studieren. Die Quartiere sind wohl in der Hauptreisezeit oft (meist?) ausgebucht - und teuer, wie fast alles in Island. Rel. preiswert sind die "Edda-Hotels" (Internate, die in den Ferien die Zimmer vermieten). Wir fuhren damals mit Campingbus, deshalb interessierten uns die Hotels/Gästehäuser nicht. Bei gutem Wetter kann man auch zelten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?