10 Monate Handyvertrag trotz Schufa?

6 Antworten

Mit einer negativen Schufa findet man eigentlich gar keinen Handyanbieter der einem einen Vertrag anbietet, egal ob 24 Monate oder nur 3 Monate

nein, verträge sind mit negativer schufa ausgeschlossen. es gehen prepaid verträge..bei abschluss eines vertrages wird immer automatisch die schufa angefragt.

"ein negativer Schufa-Eintrag" kann alles mögliche sein. Es hängt vom für Mobilfunkdienste relevanten Schufa-Score ab, ob du einen Vertrag bekommst. Die Laufzeit spielt dabei keine Rolle.

Bei zu hohem Score bleibt dir nur ein Prepaidanbieter.

Schufa Eintrag wegen Mobilfunkvertrag?

Ich habe einen Handyvertrag bei Vodafone und diesen Monat gab es Probleme bei dem Lastschriftverfahren. Daraufhin habe ich ein schreiben bekommen mit einer bestimmten Frist wo ich den ausstehenden Betrag zu zahlen habe. Im letzten Monat hatte ich das auch schon einmal, hab aber alles bezahlt. (Dort auch wieder Mahnung und Frist, aber wie gesagt alles pünktlich bezahlt) Jetzt meine Frage: Kann ich einen negativen Schufa Eintrag bekommen wenn solche Sachen mehrmals passieren ich den Betrag aber trotzdem bis zur Frist gezahlt habe? Weil ja eigentlich ein anderer Ratenzahlungsplan bzw  ein anderes Datum im Vertrag steht. Also wann die monatliche Rate fällig ist und wenn ich dann immer Mahnungen bekomme (was hoffentlich nicht mehr vorkommt) und den ausstehenden Betrag bis zur Frist dann trotzdem pünktlich zahle, ist da ein Schufa Eintrag möglich?

...zur Frage

Ist es möglich trotz negativen Schufa-Eintrag in den öffentlichen Dienst eingestellt zu werden?

...zur Frage

Hallo wir haben ein Neg-Schufa Eintrag der seit 9 Jahren schon gezahlt wurde, wieso haben wir dann noch ein negativen Eintrag. Müssen wir es beantragen?

Wie lange würde das dauern

...zur Frage

Schufa Eintrag wegen geringfügigem Betrag?

Hallo Leute.

Vor 3 Jahren hatte ich auf Amazon eine Handy Hülle bestellt. Die Rechnung dafür wollte ich sofort danach überweisen, hatte sie allerdings verlegt und irgendwie verplant. Die erste Mahnung landete im Briefkasten. Allerdings im Briefkasten meines Elternhaus, das zu dieser Zeit nicht bewohnt war.

3 Monate später kontrollierten meine Eltern den Briefkasten und fanden die Mahnungen inklusiv eines Vollstreckungsbescheides.

Dumm von mir, ich weiß. Wegen 18 Euro, sie mich dann später 120 Euro kosteten. Dieser Betrag wurde von meinem Konto abgebucht. Jugendliche Dummheit. Habe mittlerweile daraus gelernt und überprüft Kontoauszüge doppelt und dreifach.

Problem is nun, das ich deswegen einen negativen Eintrag bei der Schufa habe. Ich bekomme nirgendwo mehr eine Finanzierung gewährleistet, trotz geregelten Einkommen eines unbefristeten Arbeitsvertrags.

Wie kann ich dagegen vorgehen? Muss ich das absitzen? Kann ich den Eintrag löschen lassen? Wie lange kann so etwa dauern?

Es ist nun nicht so, daß ich unbedingt Dinge auf Raten kaufen möchte. Mir viel dies auf, als ich einen Laptop auf Raten kaufen wollt. Als dies nicht funktionierte bezahlt ich ihn per Vorkasse. Ich will einfach für die Zukunft Gewissheit, falls etwas anfällt bei dem ich eine Finanzierung benötige.

Schon mal Vielen Dank für eure antworten!

...zur Frage

meine freundin möchte das ich für ihr handyvertrag bürge

Sie meint sie kann kein vertrag mit den handyanbietern schließen. Ich vermute sie ist im schufa ein.. Aber es gibt angeblich kein schufa eintrag, es soll etwas anderes sein, was soll denn das sonst sein? Gibt es sowas ähnliches wie schufa?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?