10 Kilo in 4 Wochen...

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

FdH, kohlenhydratfreie, fettfreie und einseitige Diäten sind alle misst. Zuerst sollte man wissen, dass der Köper eine diffizile Chemiefabrik ist. Alles wass man sich rein stopft wird im Magen zu einem "Nahrungsgemisch" und in der weiteren Verdauung werden alle positiven wie negativen Stoffe gelöst. Zur Lösung braucht der Köper WASSER damit Enzyme und Hilfsstoffe (z.B. ungesättigte Fettsäuren) richtig arbeiten können. Für den Transport der extrahierten Stoffe und zum Abtransport der Abfallstoffe (Schlacken pop.) braucht der Körper ebenfalls WASSER. Das sehr vereinfachte Prinzip soll zeigen wie wichtig gutes und mineralarmes WASSER ist. Hierzu mehr auf http://www.der Mensch das Wasserwesen.com Auch sollte jeder darauf achten um Light-Produkte einen RIESEN Bogen zumachen. Da diese dem Köper einen Zugang von Zucker vorgaukelt, die Bauchspeicheldrüse auf Touren gebracht wird und der Blutzucker ins nichts abstürzt. HEISSHUNGER ist die Folge.

Du wirst Deinen Körper nicht überlisten, da dieser festgeschriebenen Naturgesetzen folgt. Darum auf den Müll der Lebensmittel-Industrie (hauptsächlich Knabbereien) verzichten und mit Vollwert-, Trennkost und ausgewogener Bewegung an den Speck. Damit habe ich in 4 Jahren 32 kg abgespeckt (von 1992 bis 1996) und habe mein Gewicht bis Heute behalten. Auch ohne knurrenden Magen.

Ich kann Dir nur einen guten Rat geben: Du solltest den Druck von Dir nehmen, es schaffen zu "müssen". Wenn Du da locker dran gehst und Gefallen daran findest, nach und nach Dein Eßverhalten umzustellen, hast Du gute Aussichten auf längerfristigen Erfolg. Wenn Du spürst, daß langsam etwas passiert und Du Dich trotzdem noch gut fühlst und keinen Heißhunger entwickelst. Das ist ein guter Weg. Wie lange das geht, das sollte dabei eher Nebensache sein. Vertraue einfach auf Deinen Körper und Du wirst mit der Zeit wissen, was er braucht. Viel Glück.

10 kilos in 4 Wochen? Vergiss es!!! und schon gar nicht bei 65 kilo. Um ein Kilo abzunehmen sind 7000 verbrennte oder nicht eingenommene kilokalorien nötig ist von dem her nur möglich wenn du nichts isst und dabei noch 11 Stunden Aerobic machst und das jeden Tag ich kann dir sagen das überlebst du nicht mal einen Tag also einfach vergessen und wenn unbedingt abnehmen dann nur und wirklich nur mit Sport und nicht mit nahrungsumstellung

Nur und wirklich NUR allein mit Sport lässt sich das ganze auch nicht bewerkstelligen! Da muss schon alles etwas zusammenspielen - sowohl Ernährung als auch Sport und auch die innere Einstellung sollte positiv dazu sein!

0
@Dopiwell

Da Valeriew kein Übergewicht hat schliesse ich daraus das sie eien ziemlich normale Ernährung hat das habe ich mit meiner Antwort auch nicht gemeint sondern das man nicht plötzlich weniger essen und mehr Sport machen soll eben besonders dann wenn man nich abnehmen muss. (Sie sehen ich bin nicht der grösste Fan von Diäten)

0

Ich würde 4 - 6 kg für realistischer halten. Wichtig ist, dass du viel Obst und Gemüse isst. Ananas sollen sehr gut sein. Dazu hilft es auch, wenn man sehr viel trinkt. 2-3 l am Tag sollten es schon sein. Wenn du dein erreichtes Gewicht halten möchtest, musst du dauerhaft deine Ernährung auf fettreduziert umstellen und auch weiterhin so viel Sport treiben.

Mythos Anas ist totaler Mist: stimmt nicht!! Ist wissenschaftlich bewiesen.

0
@MrsShinobi

Hab ich auch schon gelesen, genauso wie Zitrone, aber Erdbeeren sollen gut sein, bloß um diese Jahreszeit und die Kosten...

0

Abgesehen davon, daß hier die meisten sicher erst mal würden wissen wollen, was du im Moment wiegst, gibts für solche Radikaldiäten keine langfristige Lösung und du möchtest deinen Freund doch nicht in ein paar Monaten und nachdem der Jojoeffekt eingetreten ist mit 30kg mehr unter die Augen treten, oder?

äh sorry, meinte natürlich wie groß du bei 65kg überhaupt bist

0
@oleandra

162, BMI is also noch normal, aber ich fühl mcih dabei nicht wohl, weil ich vor einem Jahr diese 10Kilo noch nicht hatte und seit dem auch nciht mehr gewachsen bin

0

Ich hatte vor einem Jahr noch 10kg weniger!!!! Dann kam die Pille, der erste Freund, der einem immer gesagt hat wie schön man ist und somit auch die Fresserei, also innerhalb von 2Monaten 10kg mehr. das muss doch irgendwie wieder runter gehen!!!!!!:-(

10kg in 4 wochen sind hart. da wirst du leiden müssen! fett und vor allem kohlenhydrataufnahme radikal runterschrauben, für dich gibt es die nächsten 4 wochen viel wasser, obst, gemüse und mageres fleisch. was es nicht gibt ist wurst, käse, fettes fleisch, brot, kartoffeln, nudel, reis usw. morgens nur nen kaffee, dann erstmal auf s laufband/crosstrainer/fahrrad für mindestens 45 min. zieh das erstmal 1-2 wochen durch und dann schaun wir weiter ;)

mach ich!!! cih bin hart im Nehmen!

0

....das alles, was Du schreibst ist noch viel zu wenig!! Grund: sie muß automatisch nicht nur richtig gesund essen, sondern auch total wenig, also auf Nahrungskarenz (500kcal/Tag) gehen, damit sie ordentlich auf eine negative Energiebilanz pro Tag kommt, denn rein theoretisch müßte sie 7000-9000kcal einsparen,um 1kg Fett zu verlieren!! So, jedenfalls geht das in den ersten 10 Tagen noch relativ gut, aber danach ist Funkstille, weil ihr Körper auf Hungerstoffwechsel umschaltet, d.h.anstelle der ca.2000kcal/Tag,die sie unter normalen Umständen verlieren würde, fährt der Körper runter, so daß er nur noch, sagen wir mal 800kcal verbraucht. Da kommt sie dann schon automatisch in einen viel kleineren neg. Energiebilanz rein, sprich sie braucht mit der Zeit viel länger um ihre 7000-9000kcal einzusparen. Ich weiß wovon ich spreche...

0
@MrsShinobi

nunja, ich hab auf diese art 15kg in 3 monaten weggebolzt, allerdings nur 3mal die woche gesportet und auch nur die kohlenhydrate wirklich reduziert. hab weiterhin alkohol getrunken und auch mal komplett gesündigt. gewogen hab ich 115 bei 191cm, was natürlich eine komplett andere ausgangssituation ist. aber der weg ist der richtige, ich hab mein gewicht jetzt über ein jahr gehalten. bin zwar nach wie vor 10-15kg zu schwer, aber bin auch grad drauf und dran die zweite phase zu zünden ;)

0

Am Ende bist Du schwerer als vorher.

Das Ziel ist unrealistisch. 3 Kilo in 4 Wochen sind auch nicht schlecht, da sieht man schon etwas optisch.

Ansonsten Vollkornkost, viel Gemüse, Salat, Obst und viel Wasser Trinken.

Da hilft auf Dauer nur eine Ernährungsumstellung. Ich weiß wovon ich rede. Ich kämpfe schon 30 Jahre mit dem Problem. Wenn es dir nicht gelingt dauerhaft deine Ernährung umzustellen, wirst du wieder zunehmen. Bedenke hierbei auch den JoJo-Effekt. Auch dein sportlichen Aktivitäten musst du beibehalten. Ich wünsche Dir auf alle Fälle viel Glück bei deinem Vorhaben.

du, edgar, kämpfst mit übergewicht? wo, unter der zunge? :o))

0

hey ich finde die üblichen methoden sinlos bei mir hat einfach gesunde ernährung funktioniert

10 kg in 4 Wochen sind bei Deinem Ausgangsgewicht so ziemlich unmöglich!

Tipp: 10kg in einem Monat ist verdammt viel!! Ist nur realisierbar bei einem ungesunden Eßverhalten, kombiniert mit intensiven Sporteinheiten. Laß das lieber :-) Ansonsten, wenn Dich das reizt, mußt Du Dir Tips bei den Pro-Anas holen ;-) loool

Ach, ich hatte noch vergessen: Ich musste Cortison nehmen, hab also noch viel zu viel Wasser im Körper, das muss auch noch raus, aber wie?

Dises "Cushing" welches Du auch bekommen hast, hat bei mir ca. 3 Monate gebraucht, um sich zurück zubilden. Die Natur sucht sich ihren Weg!

0

das problem hatte ich früher auch einmal und ich habs so ganz toll in den griff bekommen: am tag normal essen, abends 18 uhr 500 g magerquark ohne alles essen und danach den ganzen abend nichts mehr. das hat bei mir in ein paar monaten alles überschüssige wasser dauerhaft entfernt und ich hatte ca. 12 kg dauerhaft abgenommen. ich war dann wieder bei meinem ausgangsgewicht, das ich vor der erkrankung hatte.

0
@Valeriew

ja ich fands auch total ekelig, weil ich quark gar nicht mochte.. war schon fast masochistisch. aber als ich dann gemerkt hatte, dass es mir gut tat, hatte ich mich dran gewöhnt und inzwischen esse ich quark in allen variationen gern - alles gewohnheit - übrigens, wenn man magerquark mit sprudel aufschlägt, schmeckt er wenigstens wie sahnequark...

0

Schaffst du nicht in dieser kurzen Zeit.

Klar schafft man das ^^ Wenn man sich richtig bemüht geht das, ich war früher sehr übergewichtig und hab in 2 Wochen etwa 6 KG abgenommen. Dann wird in 4 Wochen das doppelte klappen ^^

mfg

0

Was möchtest Du wissen?