10 Kg in 12 Monaten zugenommen!?

8 Antworten

Was in Frage kommen könnte, wäre:

1. Wassereinlagerungen durch die Pille
2. Weniger Sport
3. Mehr/ anderes gegessen
4. Veränderungen im Stoffwechsel
5. Ganz theoretisch eine Krankheit
6. Weil du gewachsen bist

Ich denke, dass vielleicht alles ein bisschen mit hineingespielt hat. Am besten fängst du wieder etwas mit Sport an und versuchst dich gesund zu ernähren dann wird sich das bestimmt bald wieder einpendeln, ansonsten kannst ja mal zum (Frauen-)Arzt gehen.

Gewichtszunahme ist eine Nebenwirkung der Pille. Wieso willst du dir das also weiterhin antun? Ein Pillenwechsel wird dich da wirklich nicht weiterbringen. Hormone sind Hormone - egal in welcher Pille.

Ich rate dir generell zu hormonfreien Methoden. Nachdem ich mich mal ausgiebiger mit den Nebenwirkungen meiner und generell aller Pillen beschäftigt hatte wurde mir regelrecht schlecht und ich bekam Panik.

Daher recherchierte ich sofort nach hormonfreien Verhütungsmitteln
und ich stoß nach langen Recherchen auf die Gynefix Kupferkette. Ich war
sofort begeistert und verhüte seitdem hormonfrei mittels der Kette. Ich
könnte nicht glücklicher und unbeschwerter sein als jetzt.

Vorteile der Gynefix Kupferkette:

♥ Empfängnisschutz für 5 Jahre ohne täglich daran denken zu müssen (kann
aber jederzeit gezogen werden - eine Schwangerschaft ist dann sofort
möglich - bei der Pille nicht unbedingt)
♥  Hoher Verhütungsschutz mit einem Pearl-Index von 0,1 bis 0,5 (damit sicherer als die Pille)
♥  Nebenwirkungen treten nur selten auf
♥  Ohne Hormone
♥ Kein Risiko von Anwendungsfehlern (wird also auch nicht durch
Erbrechen, Antibiotika, Durchfall, o.ä. beeinflusst - kann auch nicht
vergessen werden)
♥  Für nahezu jede Frau geeignet
♥  Hohe Zufriedenheitsquote der Anwenderinnen (kann ich nur bestätigen)
♥  der natürliche Zyklus bleibt erhalten
♥  Als Notfallverhütung eine sichere Alternative zur Pille danach

http://www.verhueten-gynefix.de/

Lass dir eines gesagt sein: ich möchte dich nur zum Umdenken bewegen. Deine Zystenanfälligkeit etc sollte auch dich dazu bewegen deine Augen zu öffnen.

Sei dir über eines im Klaren: Ärzte verschreiben liebend gerne deren Pillen. Ein Hoch auf die Pharmaindustrie.

Lass dich nicht mit derartigen Hormoncocktails vollstopfen - denke um und lerne deinen Körper wieder kennen!

Ess mehr obst Äpfel zb und Versuch einen Sport zu machen der anstrengend  ist zb Tennis...

9 kg zugenommen! abnehmen oder so bleiben? (Junge,15)

Hallo, ich hätte eine Frage und zwar wegen meinem Gewicht. Ich bin 15 Jahre alt und ich war bis vor einem Jahr recht übergewichtig, habe dann aber ziemlich abgenommen und habe dann bis vor Weihnachten mein Gewicht von 50 kg bei 165 cm gehalten. Über Weihnachten habe ich dann nicht auf meine Ernährung geachtet und zugenommen aber ich weiss nicht wie viel weil ich mich nicht gewogen habe. Ich habe dann aber nicht wirklich wieder versucht abzunehmen und habe wieder normal und jetzt über Ostern habe ich es wieder mit essen etwas übertrieben und erneut merklich zugenommen. Gestern habe ich mich dann aber gewogen und wiege mittlerweile 59 kg! Also habe ich seit Weihnachten fast 10 kg zugenommen. Ich bin immernoch 165 cm groß und meine Frage ist jetzt sollte ich versuchen wieder auf mein altes Gewicht zu kommen oder so bleiben wie jetzt? Es stört mich nicht direkt aber natürlich fühle ich mich auch nicht ganz so wohl wie früher. Ich habe unten noch ein Bild von meiner jetzigen Figur. Ich freue mich über hilfreiche Antworten, LG Marcel

...zur Frage

Mein bmi beträgt 25.1 aber ich sehe gesund und top aus.sagen auch viele. Ist es schlimm 1.67 unf 72 kg?

...zur Frage

170 cm.. 60 kg? Zu viel?

Alsoooo ;) Ich möchte nicht hören das ich mich selber wohl fühlen muss, das tu ich nämlich nicht. ich bin 170 cm groß und wiege um die 60 kg. Zu Dick? schonmal danke! Und kommt mir bitte nicht mit BMI ;D LG LeLe

...zur Frage

10 kg zugenommen, ich will nicht mehr leben?

Ich hab grade festgestellt, dass ich seit letztem jahr fast 10 kg zugenommen habe, letztes jahr wog ich bei einer größe von 157 47 kg und jetzt wiege ich 56 kg.. Ich hab mich noch nie so unwohl gefühlt, mir ging es noch nie so schlecht. Bei mir wurden Depressionen festgestellt, ich ritze mich seit fast einem jahr und mir ging es sehr schlecht, zurzeit wird es besser, da ich meinen kummer mit essen fülle, aber dadurch nehme ich immer weiter zu. Und mit jedem Gramm fühle ich mich schlechter und schlechter.. Meine mutter kapiert es nicht, sie kauft immer mehr süßes und sie weiß genau, dass ich mich nicht unter Kontrolle hab, icj hab ihr das schon 10000 mal gesagt.. ich weiß nicht mehr was ich machen soll.. so will ich nicht mehr weiter leben.. ich will nicht mehr so aussehen.. ich fahre in 2 wochen mit meiner besten freundin in den urlaub, sie wiegt fast 20 kg weniger als ich, icu fühle mich so unwohl neben ihr, jedes mal, nachdem ich bei ihr war ( sie kleidet sich sehr freizügig ) fühle ich mich so schlecht, dass ich aus dem heulen nicht mehr raus komme. Ich bin so eifersüchtig auf sie.. und sie präsentiert mir immer schön ihren perfekten körper.. Ich will nicht mehr....

Ich will endlich wieder abnehmen... aber ich schaff es nicht

Kann mir bitte bitte bitte jemand helfen ich kann so nicht mehr weiter leben😖

...zur Frage

Wäre es zu dünn bei 1.83 62 kg zu wiegen?

Nicht vom bmi und so sondern denkt ihr das ist zu dünn also ich bräuchte das für die richtige Gewichtsklasse im kampfsport

...zur Frage

Meine Mutter will, dass ich immer fetter werde?

Kürzlich habe ich es geschafft, ein paar Kilos abzunehmen. In dieser Zeit begann meine Mutter blöde Kommentare über meine Figur abzugeben. Leider habe ich aber danach wieder zugenommen und ich fühle mich so fett. Meine Beine sind einfach nur richtig dick und ich möchte weinen. Ich wäre auch gerne so schlank wie all die anderen Mädchen. Aber meine Mutter steht dem im Weg: Sie will, dass ich jeden Tag so viel in mich reinfresse. Wenn ich mal keine Nachspeise möchte, sondern nur eine normale Portion mit viel Gemüse essen möchte, so meckert sie schon wieder. Wenn ich Sport machen möchte, werde ich angeschrien, ich sei psychisch krank und magersüchtig.

Mich macht das alles wirklich fertig.

Achja, ich bin 1,63m groß und wiege aktuell 74 kg (vorher waren es 72 kg und dann ca. 68 kg vor der Gewichtszunahme). Ich habe übrigens eine Birnenfigur, d.h. ich werde von oben nach unten immer dicker. Leider habe ich auch absolut keine Brüste und mein Bauch ist sogar dicker. Meine fehlende Oberweite hält sie mir ebenfalls immer vor :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?