10 Jahre Schulpflicht erfüllt, keine ausbildung was nun?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dich kann gar niemand zwingen auf ein Berufskolleg zu gehen. Macht ja auch keinen Sinn, wenn du da nicht hinwillst.

Für dich persönlich wäre es natürlich gut, wenn du eine Ausbildung machen würdest, weil du dann bessere Zukunftsaussichten hast. Aber selbst das kann keiner von dir verlangen. Du kannst dir auch einfach so einen Job suchen und Geld verdienen. Oder eben nichts machen. Dann musst du zum Sozialamt gehen und erfährst dort alles weitere.

Kindergeld gibt es für deine Eltern so lange du dich in Schule oder Ausbildung befindest und du nicht zu viel Geld verdienst.

Ich hätte die möglichkeit auf einen Job, nur behaupten viele, dass ich das gesetzlich nicht darf, da ich bis 18 Berufsschulpflichtig bin. Also dürfte ich theoretisch also doch arbeiten?

1
@casandrap

Wie du ja schon in deiner Frage schreibst, hast du deine 10 Jahre Schule erledigt.

Ab 13 darfst du auch offiziell arbeiten. Das geht schon.

Du solltest jedoch auch an deine Zukunft denken. Eine Ausbildung zu haben wird von vielen Unternehmen gefordert. Du verdienst oft auch später mehr Geld, wenn du eine Ausbildung hast.

Was ist das denn für ein Job, den du machen willst? Vielleicht kannst du in dem Unternehmen ja mal eine Ausbildung machen? Ein Bekannter von mir hat nach der Schule erst mal ein Jahr nichts gemacht und dann aushilfsweise bei einer Firma im Lager angefangen. Da er gut gearbeitet hat und sehr zuverlässig war, haben sie ihm eine kaufmännische Ausbildung angeboten. Später hat er sogar noch einige IHK-Weiterbildungen gemacht und inzwischen hat er seine eigene Firma.

1

Nächstes Jahr möchte ich ja aufjedenfall eine Ausbildung machen, dieses jahr hat es ja nicht geklappt. Es ging mir nur darum, ob ich verpflichtet bin bis ich eine Ausbildung habe, zur schule zu gehen. Ich komme aus NRW falls das hilft 😁

1
@casandrap

Nach Ableisten der Schulpflicht kannst du erst mal jobben.

Wegen Kindergeld: An das Amt schreibst du, dass du dich beworben hast, aber noch keinen Ausbildungsstelle bekommen hast und bis dahin erst mal arbeitest. Kann sein, dass das Kindergeld dann gestrichen wird, aber das kannst du dann bei Aufnahme einer Ausbildung wieder neu beantragen.

Ansonsten einfach bei dem Amt anrufen und dich beraten lassen.

1

Bis dahin  wäre vlt ein fsj also freiwilliges soziales Jahr möglich, je nach dem in welcher brange du arbeiten willst... man bekommt dafür auch etwas Geld monatlich normalerweise...

Könnte sich später auf deine Bewerbungen positiv auswirken wenn man etwas Erfahrung vorweisen kann 

Hier ein paar Beispiele wo das möglich wäre:

Krankenhaus

Alten- und Pflegeheimambulanter Sozialdienst

Denkmalpflegebehörde oder -vereinSportverein, 

SportverbandKindergarten/Kindertagesstätte (speziell zum Beispiel Bewegungskindergarten)

Einrichtung für Menschen mit einer Behinderung (zum Beispiel Behindertenwerkstatt)

Sanitäts- und Rettungsdienst

Kirchengemeinde

Gedenkstätte

TheaterMuseumRadio/Fernsehen

Kulturvereine

ArchivJugendclub

Jugendstrafvollzug in freien Formen

FörderschuleGanztagsschule

Jugendfeuerwehr im

Erstmal danke! Ist die Frist für dieses Jahr nicht schon abgelaufen?

0
@casandrap

Naja die Bewerbungsfristen sind ja auch bei den Einrichtungen selber unterschiedlicg... also glaube  jetzt könntest du dich für ein fsj ab Anfang nähsten Jahres bewerben... aba inwiefern das dann damit zusammen passt, dass du dir eine Ausbildung ab nähstes jahr suchen willst kann ich dir aucg nich sagen ob sich das dann lohnt... Musst du wissen 

0
@PinaColada1993

Aba oft gibt es noch rest Plätze die für dieses jahr noch nicht vergeben wurden, dann wird man auch evtl noch zu sofort genommen...da einfach mal nachfragen

0

Wie wäre es, wenn Du Dich selber um eine Ausbildung kümmern würdest?

Das werde ich natürlich tun, es geht nur darum bis ich eine gefunden habe.

0

Was möchtest Du wissen?