10 Jähriger spiel nur GTA 5 ?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Heya denfick,

eine Kindeswohlgefährdung "sieht" dann doch anders aus!

Was man Ihr aber "vorwerfen" könnte, das die Mutter gleichgültig ist, kein/kaum Durchsetzungsvermögen hat und eine (sehr) fragwürdige Form der Erziehung hat!

Was ich aber (eher) als generelles Problem sehe (BITTE nicht falsch verstehen!!!), das DU als Außenstehender, nur verlieren kannst, wenn Du Dich (zu sehr?) einmischt!

Natürlich hast Du absolut recht mit Deinen Argumenten, aber Du würdest im Endeffekt gegen in Jahre gewachsene Strukturen ankämpfen und im schlimmsten Falle, gegen "eine Wand laufen" bzw. riskieren, das die Family sich iwan gegen Dich richtet!

Oft hat dieses obesessive Verhalten ja einen Grund! Vielleicht kannst Du ja mal (vorsichtig) bei dem Lütten versuchen rauszubekommen, für was man Ihn sonst begeistern kann?

Vielleiht ist er ja so, weil er eben keinen wirklichen "Ansprechpartner" hat, der ihn Alternativen zeigt, wie mal schwimmen gehen, Fußball spielen, Basketball, Rad fahren undundund...

Oder lade Ihn mal zu euch ein, am WE oder in den Ferien und zeige Ihn, das es auch anderes gibt, als nur zocken...

Habe schon Nachbarskinder erlebt, die mit Ü10 kaum Rad fahren konnten, eben weil sich keiner drum bemüht hat!

Viel Erfolg!

deine Tipps werden ich jetzt befolgen ich danke schon mal dafür hoffentlich klappt ist PS: eigendlich sollte der Name denflick heißen weiß nicht wie man den ändert 😀😂

0
@denfick

Ach, Du weißt ja wie es heisst; Namen sind Schall & Rauch!  :-)

Na ob meine Tipps jett DAS Nonplusultra sind lasse ich mal dahin gestellt sein!

Drücke aber Dir bzw- Euch die Daumen, dass Ihr iwie ´nen Zugang zu den Lütten findet!!!

Greetz,

GaiJin

0

Ja gut was will man da großartig machen? Wenn selbst die Mutter sich für ihren Sohn nicht interessiert und dabei kein Durchsetzungsvermögen zeigt, dann kommt es nur noch aufm Sohn drauf an. Man sollte vielleicht direkt mit dem Kind reden und ihn sozusagen drüber reflektieren lassen, ihn überzeugen das man wenigstens auch mal eine pause einlegen sollte und wenn nicht viel dann aber wenigstens trotzdem etwas für die Schule noch dabei tun sollte, damit er sich z.B auch in Zukunft weiterhin sich ein Spiel und ein(e) PC / Konsole leisten kann um sein Hobby weiterhin nachgehen zu können, denn irgendwann ist mutti (evtl. ja auch vati) ja auch nicht mehr da um ihn alles finanzieren zu können.

Bei dem Alter ist es halt nur eine ziemliche Herausforderung ihn zu überzeugen aber großartig viel kann man ja auch nicht mehr machen. Normalerweise sind halt die Eltern die jenigen die sich drum kümmern müssten, wenn es ihr aber letztlich egal ist dann passiert es nun mal das das Kind schlechte Noten bekommt. Ich bin ja eigentlich ziemlich gespannt was sie bei Elternsprechtag wohl den Lehrern erzählen würde. Wahrscheinlich auch das es ihr egal ist, hauptsache er gibt ruhe.. und in so einem Fall wirds vielleicht nicht für die Mutter aber großteils kritisch für das Kind.

Aso und das das Kind spiele ab 18 oder 16 spielt, ist heutzutage nicht mehr so schlimm finde ich. Kommt aber auch immer ganz auf die Person selbst drauf an. Ich hab damals mit 6 Jahren schon shooter gespielt, aber noch nie hatte ich irgendwelche negativen aspekte in mir deswegen.

Ps4 Kabel abnehmen.
Wenn er wieder gute Noten  schreibt, kriegt er sie wieder... wenns schon so weit geht das die Noten darunter leiden, ist die Grenze erreicht.
Du könntest ihr auch klar machen, das ihr Bruder keine guten Noten schreiben wird, wenn er weiterhin so viel zockt, glaub mir ich musste auch da durch, aber schon nach einer Woche verbot als ich schlechte Noten bekommen habe, hatte ich eh keine Lust mehr auf's spielen, ich habe mich mehr für die Schule interessiert, und wollte manchmal unbedingt ein Ergebnis zu einer Aufgabe finden(ich weis, es hört sich heuchlerisch an, aber es stimmt wirklich)
Hoffe ich konnte dir/euch da weiterhelfen ;)
Lg.ebbiebbebb

Danke für deine Antwort er hat ein ps3 😀 meine verlobt sagt ständig was und er meckert mit 10 rum lass mich doch ist mein Ding richtig schlimm

0

Bedanke dich beim heutigen System, klar haben die Eltern auch Verantwortung, in der heutigen Zeit kann man kinder nur schwer von ihren Wünschen abbringen, meine Cousine ist gerade in der 2ten Klasse und auch schon vom Handy dermaßen abhängig.

Im Grunde muss man auch die Eltern verstehen, wer hat schon Lust nach 8 Stunden Arbeit sich mit seinen Kind zu streiten nach den Stressigen Arbeitstag.

Ich bin kein Vater, damit es kein Missverständnis gibt.

alles schön aber die Mutter arbeitet nicht

0
@denfick

Das ist schon was anderes, dann müsste man die Mutter fragen warum hat sie ein Kind wenn sie sich nicht mit den Problem beschäftigt, es einfach auf auf die Konsole abzuschieben ist auch nicht das richtige, vielleicht wäre es besser gewesen das er die Konsole oder GTA erst garnicht bekommen hätte, aber wie gesagt in der heutigen Zeit schon fast unmöglich, Konsumgesellschaft halt.

0

hat seine Mutter kein Verantwortungsgefühl? Und der Vater? Sag zu den Eltern, dass sie sich mehr um ihn kümmern sollen, wenn nämlich das Jugendamt (durch Zufall) mal dahinter kommt, werden die sich sehr schnell dann einmischen!!

Oder man dem Zufall zufällig auf die Sprünge hilft...

0

der Vater lebt nicht bei ihn sie ist alleinerziehend haben wir schon gesagt da drauf sagte sie lass doch Hauptsache Ruhe

0
@denfick

Habe gerade die Kommentare bei anderen gelesen. Es wäre angebracht, mal daran zu denken, dass sie sich wirklich mal Hilfe vom Amt in Anspruch nimmt. Wenn nicht musst du, oder andere in deiner Familie mal Druck machen, eventuell auch mit dem Jugendamt Angst machen, dass sie das Kind wegnehmen. Was macht sie denn den ganzen Tag?

Ich bin auch alleinerziehend mit einem Kind, habe eine Vollzeitarbeit und trotzdem finde ich noch Zeit, mich um mein Kind zu kümmern (Spielen, Elterngespräche in der Schule, Arzttermine, etc...) und mein Kind hängt nur 1 max. 2 Stunden vor seinem Gerät, weil ich auch nicht mehr erlaube.

0

Das ist Kindeswohlgefährdung... vor allem weißt du nicht wie er darauf reagiert, ein 10 jähriger kann sich vielleicht einreden, dass Gewalt im echten Leben auch ok ist... ich würde es ihm für 4 Jahre abnehmen, mindestens:D

ich finde nicht schlimm das er ps 3 zocken tut aber das er Spiele spielt die ab 18 oder 16 sind ist richtig schlimm

0

Das Problem ist, dass der Junge schon süchtig ist... nehmt ihm mal alle Spiele ab 18 und 16 weg und schaut ob er es selbst Zügelt

0

Was möchtest Du wissen?