1. Weltkrieg - Warum ausgerechnet Kohlrüben?

4 Antworten

Hab ich eben bei Google gefunden: "Kriegswinter 1916/1917: Deutschland wurde nun von einer Hungersnot gepackt, aus der es für Monate keinen Ausweg gab. Besonders schlimm war der Mangel an Kartoffeln; die Ernte hatte nur die Hälfte der üblichen Erträge gebracht. Steckrüben, manchenorts auch Kohlrüben waren die einzige Alternative, die der Bevölkerung noch blieb. Steckrübengerichte galten als ausgesprochenes „Arme-Leute-Essen“, und Kohlrüben weckten darüber hinaus sogar Ekel und Abscheu; selten war die Not an der „Heimatfront“ so groß." Mehr über die Hungersnot kannst Du finden, wenn Du 'Kohlrüben 1. Weltkrieg' eingibst.

Die "höherwertigen Nahrungsmittel" wurden an die Front zu den Soldaten verbracht das diese etwas zu Essen hatten. Selbst produzieren konnten diese Soldaten ja nichts. Für die Daheimgebliebenen blieb nur der Kohl und die Steckrüben übrig.

50

Oder auch nicht. Die Nachtblindheit stellte sich bei vielen Soldaten ein. Gesprochen wurde von mangelnder Ernaehrung/Vitamine.

0

Hi.
Die "Hindenburg-Knollen" waren winterhart und in größeren Mengen an der Heimatfront vorhanden.
Näheres siehe z.B. Wiki "Steckrübenwinter".

Gruß, earnest

Warum ist ausgerechnet Münster die derzeit am schnellsten wachsende Großstadt Deutschlands?

Die Einwohnerzahl von Münster nahm zwischen 2010 und 2015 von ca. 279.000 Einwohnern auf über 310.000 Einwohner zu. Das ist ein Bevölkerungsanstieg von mehr als 10 %, den es in keiner anderen deutschen Großstadt gab.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Gro%C3%9Fst%C3%A4dte_in_Deutschland

In den meisten anderen Städten wuchs in diesem Zeitraum die Einwohnerzahl nur leicht, stagnierte oder nahm sogar ab.

Warum wächst ausgerechnet Münster so schnell? Die Stadt ist ja nicht gerade der Nabel der Welt und auch nicht für eine besonders dynamische Wirtschaft bekannt. Gab es in den letzten Jahren Eingemeindungen? Haben sich bestimmte Firmen, Behörden oder sonstige Einrichtungen in der Stadt mitsamt ihren Mitarbeitern angesiedelt? Oder was ist der Grund für diese Entwicklung? Im Internet finde ich keine schlüssige Erklärung. Vielleicht kommt jemand aus der Gegend und kennt sich aus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?