1. Spanisch, leicht umgangssprachlich, 2. mexikanischer "Dialekt"?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es gibt nicht "mittlerweilen" Unterschiede sondern Spanisch hat sich, seitdem weite Teile Amerikas zum spanischen Weltreich gehörten eben weiterentwickelt.

Grammatikalisch selbst wird in Lateinamerika weitgehend kein Perfecto (he comprado) angewandt, stattdessen das Indefinido (compré) und es wird die 2. Person Mehrzahl (vosotros) in die Höflichkeitsform (ustedes) gesetzt. Eine 2. Person Mehrzahl ist praktisch nicht vorhanden. Weniger aus Höflichkeit an sich (man würde auch 2 Hunde mit váyanse ustedes verjagen), sondern eben, weil diese sich erst später entwickelte.

Dann gibt es noch ein paar spezielle Wörter, die bevorzugt in Mexiko gesprochen werden, z.B. ándale (statt Spanisch: venga) usw.

Von der Aussprache klingt Mexikanisch sehr langsam, sehr betont, ein wenig gepresst. Wie eigentlich überall in Lateinamerika wird das "s" auch wie ein klares "s" gesprochen, in Spanien eher lispelnd, in der Art eines Engl. "th".

Auch der Wortschatz an sich ist verschieden. In Lateinamerika holt man sich neue Worte (z.B. in der Computersprache usw.) gerne aus dem Englischen und verspanischt diese (Computer: computadora; surfen: surfear, aber auch navegar). Im spanischen Spanisch verwendet man spanische Ausdrücke hierfür (Computer: ordenador; surfen: navegar).

Dazu kommt noch, dass es in Mexiko natürlich auch Indiosprachen gibt. Es leben dort nach wie vor Aztheken, Mayas usw. Einige Worte dieser Sprache haben dort Einklang gefunden und man spricht auch im allgemeinen etwas persönlicher als ohnehin schon im Spanischen unter Freunden bzw. weitaus förmlicher unter Fremden.

Unter normalen Umständen (ich war mal in Mexiko, lebe in Spanien, aber bin jetzt kein Mexikanisch-Experte) wäre die Antwort auf deine Frage folgende:

  1. Como han ido tus conversaciones.

  2. Como fueron tus charlas.

Conversaciones ist etwas förmlicher, charlas etwas umgangssprachlicher. "Han ido" ist Perfecto und kann nur angewandt werden, wenn die Gespräche heute waren bzw. du Schlüsselwörter wie "diese Woche", "diesen Monat" verwendest oder du nicht weisst, wann etwas geschah. Ansonsten ebenfalls "fueron" verwenden, wie standardmäßig in Lateinamerika.

Wow, herzlichen Dank für die ausführliche Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?