1% Regelung für Firmenwagen, welchen Betrag muss ich selber zahlen (siehe Bild)?

 - (Auto, Steuern, Finanzamt)

5 Antworten

Wie bereits mehrfach geschrieben berechnen sich die 1% nach den Bruttolistenpreis. Jeder Rabatt ist hier vollkommen irrlevant.

Was du aber noch bedenken solltest das nochmal zusätzlich 0,03% Bruttolistenrpeis * entfernung zum Arbeitsort dazu kommen können solltest du das Fahrzeug für Weg Wohnung/Arbeit nutzen ... und das kann gar nicht SO wenig sein.

Das Finanzamt ist schlau genug um immer 1% vom Werkslistenpreis als Geldwerten Vorteil anzusetzten, ganz egal wie viel Rabatt das Autohaus gibt!

In diesem Fall 277,20 EUR pro Monat ist noch zu Versteuern und mit Sozialabgaben zu versehen.

Ist so!

Warum? Darum!

37

Ja, eben FA nicht doof ........

1
32

Ich weiß zwar nicht, was das jetzt mit dem Finanzamt zu tun hat^^ ich denke eher der will einfach nur wissen wie das mit der 1% Regelung funktioniert^^ glaube nicht dass der vorhat das Finanzamt übers Ohr zu hauen.

0
36
@AudiA489

Es war eine neutrale Feststellung.

Diffamiert wurde hier niemand!

0
67
@AudiA489
Ich weiß zwar nicht, was das jetzt mit dem Finanzamt zu tun hat

Das ist sehr traurig, denn die 1% Regelung ist doch ein Steuerthema zur Abhandlung des Privatnutzungsanteils eines privat genutzten Dienstfahrzeugs. :o

Dazu kommen noch 0,03% pro km zwischen Wohnung und regelm. Arbeitsstätte.

1
32
@kevin1905

Oh man, schalt dein Hirn ein... Sorry, aber mir ist schon klar, wie das mit der 1% Regelung funktioniert, denn ich mach das jeden Monat mit meinem eigenen Dienstfahrzeug!

Jedoch stand in der Frage absolut nichts darüber wie das jetzt damit funktioniert, oder ob man das versteuern muss oder oder oder.. er wollte nur wissen, von welchem der beiden Preise er ausgehen muss! Deshalb meine Frage, was das ganze mit dem Finanzamt zu tun hat? Du verstehen?

0
32
@docgrizzly

Wieso dann eine umständliche Antwort geben, nach der nicht verlangt wurde?

0

Finanzamt ist nicht doof : Daher gilt : Der UPE Preis ist der , der zugrunde gelegt wird.

Erhaltene Rabatte dürfen nicht abgezogen werden..........also 27720 €

Gibt es eine Extra-Regelung, wenn der Arbeitnehmer Versicherungsbeiträge und Benzinkosten für einen Firmenwagen zahlt?

Ich habe einen Firmenwagen von meinem Chef bekommen, den ich für die Fahrten von und zur Arbeit nutze und ansonsten hauptsächlich privat. Da ich das Auto vorwiegend privat nutze, muss ich selbst die Versicherungsbeiträge für Haftpflicht und Vollkasko sowie die Benzinkosten tragen. Gibt es eine Möglichkeit, wie diese Kosten angerechnet werden können? Der geldwerte Vorteil umfasst ja eigentlich auch anteilig die Kosten für Versicherung und Benzin, wenn die der Arbeitgeber zahlen würde. Der wäre ja dann trotzdem gleich. Kann man die in irgendeiner Form anrechnen oder gibt es eine Regelung, die für mich günstiger ist? Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

1 Prozentregelung Firmenwagen

Hallo, ich fahre einen Firmenwagen. Listenpreis 30000 Euro. Mein Arbeitgeber wendet die 1% Regelung an, jedoch bekomme ich den errechneten Betrag nicht auf mein Brutto aufgeschlagen, sondern nur vom netto abgezogen, d.h.1% vom Listenpreis = 300 Euro + Fahrten zw. Wohnung und Arbeitsstätte 225 Euro = 525 Euro. Ist das rechtens? Muss mein Arbeitgeber nicht erst mein Bruttogehalt um die 525 Euro erhöhen und erst dann wieder vom netto abziehen?

...zur Frage

Firmenwagen - Privatnutzung - Wie funktioniert die 1% Regelung?

Hallo gutefrage Mitleser und Experten...

Heute kam bei uns im Unternehmen die Frage auf, ob wir einen Firmenwagen benötigen. Da ich diesen dann natürlich auch privat nutzen möchte, wurde die 1% Regelung erwähnt.

Wie funktioniert das genau? Die 1% werden dem Neuwagenpreis entnommen, richtig? Bekommt man dann eine "Gehaltserhöhung" und davon wird dann was versteuert?

Oder wie funktioniert das ganze? Mal für einen Laien erklärt?

Vielen lieben Dank schon einmal!

Gruß!

Pinstripe

...zur Frage

Wie kann ich den Fehler bei "If .... else"..." loswerden ?

Ich habe echt so gut wie keine erfahrung mit Java aber wollte einfach mal den sprung wagen da wir in ein paar wochen sowieso mit dem Thema in Informatik anfangen werden. Nun wollte ich einen einfachen Taschenrechner Programmieren bei dem man durch JOptionPane.showInputDialog gefragt wird welche 2 Zahlen, und mit welchem von den 4 Rechenzeichen man Gleichung ausrechnen möchte. Ich habe mir überlegt das ganze mit If und else zu lösen (Siehe bild) nun ist mein Problem dass ab dem 2. Else das else als fehler erkannt wird und trotz vielen Tutorials habe ich es nicht geschafft herauszufinden woran das liegt.

Ich habe Eclipse erst seit Gestern Abend aber möchte halt wenigstens die Grundlagen dazu kennen und wenigstens das aus reiner Interesse schaffen. :D

Wenn ihr eine Idee habt, wisst wo der fehler liegt oder in selber mal hattet wäre ich über jede Hilfe Dankbar.

msg. KznPctrs

...zur Frage

Freibetrag bei Firmenwagen möglichj?

Hallo,

ich bekomme einen Firmenwagen, nutze den auch Privat und versteuere den über die 1% Regelung. Nun habe ich 85km einfach von der Wohnstätte zum Arbeitsort und werde ca 100 Tage im Jahr dort arbeiten. Welche Fahrtkosten muss ich als geldwerten Vorteil versteueren und welchen Freibetrag kann ich mir eintragen lassen? Ich hab da was von 30cent pro km gelesen...

Danke!

...zur Frage

Wie den Firmenwagen versteuern bei Zweitwohnsitz?

Ich habe von meinen AG einen Firmenwagen mit Privatnutzung zur Verfügung gestellt bekommen. Mein Erstwohnsitz ist sehr weit von der Arbeitsstelle entfernt, daher schlafe ich unter der Woche meist bei meinen Eltern, die nicht weit von meiner Arbeitsstelle entfernt wohnen. Dort habe ich auch einen Zweitwohnsitz angemeldet. Die kürzere Entfernung zu meinen Eltern wird zur Berechnung des geldwerten Vorteils durch die 0,03%-Regelung herangezogen. Nun ist meine Frage: Muss ich die wöchentlichen Heimfahrten zu meinem Erstwohnsitz auch versteuern? Oder ist das in der Privatnutzung schon enthalten (1%-Regelung)? Wenn ich Außentermine habe, fahre ich außerdem abends meist zu meinem Erstwohnsitz, da es von dort näher zu den jeweiligen Terminen ist. Ist ein solches Verhalten mit der 0,03%-Regelung schon abgegolten?

Ich bin dankbar für jede Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?