1 oder mehr Jahre alleine Reisen?

6 Antworten

Wenn du reiche Eltern hast, die dir das alles finanzieren, dann würde ich es jedem jungen Menschen anraten! Voraussetzung ist auch das Beherrschen der englischen Sprache! Allerdings würde ich meinen Kindern nicht alles finanzieren, sondern sich in der Welt auch selber die Kosten erarbeiten lassen, um sie ordentlich aufs Leben vorzubereiten!

8

Ich erarbeite mir das Geld selber, will ja selbstständig(er) werden :D

0

Klingt gut. Wenn du introvertiert bist, musst du dir jedoch bewusst machen, dass du ein 50/50 Experiment machst: entweder du lernst Leute kennen, hast Spaß und entwickelst dich oder du scheiterst, wirst unglücklich und einsam während der Reise sein, wirst frustriert sein und hast eine Menge Geld verloren.

Das ist aber immer im Leben so. No Risk...

ja aber ich würd es nicht für ein ganzes jahr machen da du noch immer ein bezug zu deinen freunden in deinem land haben solltest aber wennn das geld reicht nur zu ^^

8

Bin Selbstständig und kann von überall arbeiten. Ich komme natürlich ab und zu nach Deutschland zurück :)

0

Koffer packen: ca. 1 Monat auf Montage, was muss mit?

Hallo,

ich werde am Dienstag eine neue Arbeitsstelle antreten und habe gestern erfahren, dass ich mich auf eine anschließende ca. 1 monatige Bundesreise bereitmachen soll.

Sprich am Dienstag habe Vertragsunterzeichnung und noch ein paar Schulungen und dann soll ich um alle Bereiche des Unternehmens kennen zulernen, 10 Tage Bundesweit arbeiten und danach Einarbeitungszeit, alles nicht bei mir in der Nähe, da Servicetechniker für Windenergieanlagen.

Nun wollte ich mir mal Rat einholen woran ich so denken muss wenn ich meine Koffer packe. Ich habe diesbezüglich keine Erfahrung da ich längsten mal 1 Woche weg war bzw. 1 Mal alleine in Urlaub für 2 Wochen.

Freue mich auf Eure Hilfe

MfG Giddijen

...zur Frage

wie werde ich offener gegenüber anderen bzw wie verschließe ich mich nicht so sehr?

Ich, w 16, bin immer total verschlossen wenn es darum geht mit anderen Leuten, die ich (noch) nicht kenne bzw mit denen ich nicht viel zu tun habe, zu reden. Außerdem mache ich mir (vielleicht auch gerade deshalb) total viele Gedanken wie ich denn bei anderen Leuten 'rüberkomme' und was sie von mir denken könnten und dadurch bin ich auch recht oft so 'steif' und nicht gerade locker. Meine besten Freunde, die ich auch schon lange kenne und bei denen ich auch keine 'Hemmungen' und Probleme mit dem 'Verschlossen-Sein' habe, sagen mir auch teilweise manchmal ich solle mich mal entspannen und nicht so 'verkrampft' sein und ich bewundere sie auch ganz oft wenn ich sehe, wie sie einfach jemanden anquatschen und dann sofort ein langes Gespräch führen und sofort über 'lustige' Themen reden und nicht nur den üblichen Smalltalk mit ihnen führen. Meine Frage ist jetzt, wie ich mich weniger vor anderen verschließen und ihnen offener gegenübertreten kann, da ich dadurch auch immer totale Selbstzweifel bekomme, weil mir so oft auffällt dass ich nicht so bin wie viele andere in meinem Alter , die alle total locker drauf sind und total schnell neue Freundshaften und Bekanntschaften knüpfen bzw machen. Ich weiß auch, dass es nicht drauf ankommt wie viele Freunde man hat sondern wie tief diese Freundschaften sind, aber ich mache mir über sowas immer total viele Gedanken, was ich auch 'abschalten' wollen würde. So, ich hoffe jetzt dass mein Text nicht zu lang war und dass mir jemand helfen kann bzw Tipps geben kann. Danke schonmal im Vorraus :)

...zur Frage

Habe ein zu ruhiges Verhalten

Hallo Gute-Frage Gemeinde

Mein Problem ist wie oben beschrieben das ich mein Verhalten überhaupt nicht mag.

Ich bin 17 Jahre alt und gehe in die 10.Klasse. Ich hasse es immer die ruhige Person von allen zu sein. Und vorallem bin ich noch zu nett. Ich weiss echt nicht was ich machen sollte. Immer wenn ich meinen Freunden draussen bin verhalte ich mich zurückhaltend und still. Ich rede fast kein Wort, aber wenn ich etwas sagen möchte kommt es so undeutlich und verkrampft rüber. Ich war schon bei einem Psychologen. Er hat mir gesagt, dass ich zu oft versuche bei den anderen gut anzukommen. Das wollte ich ändern aber leider ging das nicht so wie ich es mir vorgestellt habe. Hier in den Foren habe ich viele Sachen über Introvertierte und Extrovertierte gelesen. Ich finde eher dass ich extrovertiert bin aber mich danach bei den anderen introvertiert verhalte. Wenn ich alleine bin stell ich mir immer meine "Konversationen" in meinen Tagträumen vor. Aber wenn ich unter Leuten bin bin ich immer wieder in meinen Gedanken

Bitte sagt mir nicht, dass ich so bleiben soll wie ich bin. Nein BITTE NICHT. Ich mag mein Verhalten überhaupt nicht. Mit dieser Einstellung komm ich überhaupt nicht weiter im Leben... Was kann ich dagegen tun, damit ich wieder offener und geselliger werde? :( Entschuldigung dass ich hier alles so kompliziert erklärt habe, aber ich bin hier am verzweifeln :( In der Umfrage möcht ich noch gerne wie ihr mich so mit diesem Text einstuft. DANKE :)

MfG zutrer

...zur Frage

Einsamkeit, keine Freunde, kein Leben.?

Hallo Leute.

Jahr für Jahr vergeht und ich stehe immer noch vor einem großen Problem: Einsamkeit. War noch nie wirklich beliebt und hatte nie Freunde, obwohl ich sie mir gewünscht hätte. Ich bin nun 21 und habe alles versucht, ich fühle mich schon wie tot, die Beerdigung lässt wohl auf sich warten.

Ich war in diversen Vereinen, Fitnesscenter, Clubs, Konzerte, Tanzkurse, Partys, etc. aber natürlich immer alleine. Und ich bin auch immer alleine wieder gegangen. Ich gehe auch oft raus und suche aktiv nach Bekanntschaften etc. aber ich komme nie ins Gespräch bzw. weiß nicht wie ich jemanden kennenlernen könnte. Online klappt es auch nicht.

Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht habe ich auch noch keine, obwohl ich auch gerne Mädchen kennenlernen würde. Ich bin an sich ein netter Mensch und will keinem was Schlechtes. Trotzdem bin ich so alleine. Es heißt die 20er sind die besten Jahre des Lebens. Seit meinem Kindesalter ist das nicht so, ich möchte gerne soziale Kontakte pflegen aber wie soll ich das machen wenn ich nie soziale Kontakte hatte. Ich fühle mich teilweise isoliert bzw. vollkommen abgekapselt von der Außenwelt. Ich weiß nicht was ich zu Silvester machen soll. Vielleicht einen Spaziergang alleine, wie jedes Jahr. Ich möchte mein Leben ändern und aus dieser Einsamkeit entkommen sonst geschieht irgendwas.

Dazu muss ich neue Leute kennenlernen. Ich möchte auch Spaß am Leben haben, mit Freunden lachen und Unternehmungen machen können. Wie alle anderen.

...zur Frage

Leben ist unspektakulär , hilfe!

Hey, 20(M)

ich bin gerade mal wieder alleine aufm Samstagabend und langweile mich.. Nur das ich diesmal erkältet bin.. Aber davon mal abgesehen ist mein Leben einfach total langweilig. Ich mache nichts besonderes es läuft alles so normal... Ich würde gerne richtig was erleben neue interessante leute wie in Filmen zum Beispiel wie bei Social-Network.. Ich weiß es ist ein Film, aber dieser beruht ja auf Wahren gegebenheiten. Ich will Erfolgreich sein im Beruf und Sozialer, Präsenter werden. Ich bin nämlich eine sehr introvertierte Person und habe einfach die Erfahrung gemacht das man extrem viel verpasst und es mich nicht mehr glücklich macht introvertiert zusein. Ich will lernen Konflikte zulösen ohne mir immer die schuld für alles zugeben nur weil ich über zu wenig selbstbewusstsein verfüge, aber das ist ein anderes Thema. Joa kennt das jemand von euch ? wie sollte man schrittweise vorgehen.. Weil ich komme einfach nicht aus diesem Alltäglichen muster heraus.

...zur Frage

Weltreise oder AuPair+ Work & Travel in Australien nach Abitur?

Hallo, ich bin jetzt bald mit der 10. Klasse fertig. In zwei Jahren habe ich dann hoffentlich mein Abi endlich geschafft... Ich war dieses Schuljahr schon für 6 Monate in England und habe dort meine Liebe fürs Reisen, Kennenlernen von anderen Sprachen, Kulturen, ... entdeckt. Jetzt möchte ich nach dem Abi auf jeden Fall für ein Jahr reisen. Bis vor ein paar Tagen dachte ich, dass ich "einfach" für ein Jahr nach Australien gehe, dort das erste halbe Jahr AuPair mache und danach nochmal das ganze Land + Neuseeland besichtige (Work & Travel). Jetzt kam mir aber die Idee, vielleicht stattdessen eine Weltreise zu machen. Weil wenn ich erst mal studiere, komme ich ja nicht mehr dazu :/

Also meine Fragen: Was ist eurer Meinung nach sinnvoller/interessanter/besser nach der Schule - AuPair und Work & Travel in Australien oder doch gleich eine Weltreise?

Zweitens, wisst ihr ungefähr wie viel Geld man für eine Weltreise braucht? Und reicht es, wenn ich den ersten Flug und meine erste Wohnmöglichkeit finanzieren kann und dann dort erst das Geld für das neue Reiseziel "zusammenspare" (natürlich hätte ich dann immer Notfallgeld oder sowas, damit man wenn alles schief läuft wenigstens wieder nach Hause kommt... und natürlich auch noch um etwas zu ergänzen, falls was fürs Flugticket fehlt).

Würdet ihr die Reise genau planen? Oder einfach losfliegen, sich dort das angucken, was einen interessiert und dann weiterziehen? Oder würdetihr nur grob die Reihenfolge der Kontinente festlegen und den Rest offen lassen? Kontinente: Würdet ihr zu allen wollen oder nur zu 5 oder so?

Letzte Frage :) Ich wäre dann ja erst 18/19. Gibt es damit irgendwo irgendwelche Probleme? Zum Beispiel in Amerika, weil man ja erst mit 21 volljährig ist. Darf man da dann überhaupt schon alleine/mit gleichaltrigen Freunden rumreisen? Und in Australien kann man glaub ich auch erst mit 21 Autos mieten (oder würdet ihr gleich anders Reisen, z.B per Anhalter oder Bus und Bahn?!).

Also wie ihr sicherlich bemerkt habt, habe ich eigentlich keine Ahnung... Wenn ihr noch irgendwelche anderen Tipps oder Alternativen zum Reisen kennt, schreibt das gerne in eure Antworten rein :D

Liebe Grüße Hannah

Danke dass ihr das bis hierher gelesen habt :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?