1 oder 2 hunde? platz?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Erzieht erst mal einen Hund und erst wenn der absolut gut gehorcht und keine Macken hat, sollte man an einen Zweithund denken. Das mit dem Zwinger lass mal lieber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2 Hunde bedeutet nicht - gleiche Arbeit - auch nicht doppelt soviel Arbeit - sondern dreimal oder viermal so viel Arbeit !!! Das muß Euch klar sein.

Denn 2 Hunde gleichzeitig zu erziehen, ist nicht ohne. Und die negativen Dinge schauen sie sich immer gleich ab - die positiven meist nicht.

Beispiel:

Wenn einer bellt, wird der andere mitbellen - haste dann einen ruhig, bellt der andere, ist der endlich ruhig, bellt der erste wieder.

Ich weiß nicht wie ich es erklären soll - ich hoffe, Du verstehst wie ich das meine.

Ich würde daher empfehlen nur einen Hund zu holen. Wenn der mal erwachsen ist und erzogen ist, dann könnt Ihr immer noch einen dazu holen! Und auch dann kann es schwierig werden.

Ein Hund ist ein Rudeltier und bleibt nicht gerne alleine - da gebe ich Dir recht. Und klar fühlen sie sich zu Zweit nicht so alleine. Aber wenn man einem Hund das Alleinesein beibringt, dann geht das. Du mußt den Hund halt vorher auspowern und dann schläft er eh in der Zeit wo keiner da ist.

Allerdings kannst Du natürlich einen Hund nicht gleich alleine lassen (egal ob einer oder zwei Hunde). Ein Welpe kann gar nicht alleine bleiben - die ersten Wochen geht es einfach nicht. Und dann fängt man mit 30min. an und verlängert das langsam auf 1Stunde dann auf 2 und auf 3 etc. D. h. aber das erst nach vielen Wochen ein oder auch zwei Welpen einen kompletten Vormittag generell alleine sein kann - auch wenn es ein Aussengehege gibt !!

Auch sollten im ersten Moment die Welpen bzw. der Welpe nicht alleine im Aussengehege sein - auch wenn dieses gesichert ist. Welpen machen Blödsinn und verletzten sich auch schnell mal - man kann gar nicht so viel bedenken, was alles passieren kann.

Auch sollten Hunde erst alleine bleiben, wenn sie stubenrein sind. Denn wenn man sie vorher alleine läßt - auch wenn es der Aussenbereich ist - werden die die Stubenreinheit nie lernen. Auch egal ob es 1 oder 2 Welpen sind.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hundefanxx
31.08.2012, 11:35

wir würden uns keinen welpen kaufen und wenn dann würden wir uns den 2. hund nach 2-3 oder 4 jahren kaufen.

0

lies dir bitte genau durch was neufiliebe geschrieben hat!

man kauft sich nie zwei hunde gleichzeitig -erst muss einer gut erzogen und eingewoehnt sein. man sollte auch nie unbeobachtet einen hund draussen im garten halten ( so erzieht man meist nur elende dauerklaeffer heran) -..wenn man den hund gut auslastet kann der bequem im hause pennen...

ein gut erzogener hund ,der das alleinesein geuebt hat haelt dann 4-6 stunden im hause aus..

bitte kauft euch ein gutes hund ueber hundehaltung und hundeerziehung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hundefanxx
01.09.2012, 13:34

ich hatte auch NIE vor mir gleich am anfang 2 hunde zukaufen und es steht noch gar nicht fest ob wir uns 2 hunde kaufen. bei uns hätte er auch platz und müsste nicht IMMER im garten sein sondern nur wenn jmd. zu hause oder mal kurz weg ist.

0

Ja, die Idee mit dem Außenbereich ist gut! Der Garten sollte allerdings auch vor eventuellem Diebstahl abgesichert werden, diese Hunde kosten ja nun mal nicht wenig und daher könnten sich auch Diebe dafür interessieren. Auch müßtet Ihr schon einkalkulieren, daß die Hunde nach dem Kauf auch erstmal eine Erziehung und Eingewöhnungsphase brauchen´und Ihr die erste Zeit lieber zuhause sein solltet, mindestens 1/2 Jahr! Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hundefanxx
30.08.2012, 11:40

würde würden das auch machen wenn wir mal viele wochen zeit haben z.B. in den ferien und wir würden auch den züchter und auch andere fragen wie man den gut gesichert bauen kann. mein vater weiß da auch bissl bescheid und am anfang wäre er auch bei uns im haus. wir würden mal gucken wie wir mit einem zurecht kommen und uns später damit er nicht einsam ist noch einen kaufen. wenn dann würden wir auch einen älteren holen der 4-5 jahre alt ist oder so.

0

Ich denke, ihr solltet Euch (wenn überhaupt) nur 1 Welpen kaufen, den ordentlich erziehen und dann vllt später einen 2. Hund dazu nehmen.

Die Welpenerziehung ist anfangs ziemlich zeitintensiv. Und mit 2 Welpen wird es nicht einfacher, im Gegenteil.

Ein Außengehege ist kein Ersatz für die körperliche Auslastung eines Hundes.

Ihr solltet lieber dafür sorgen, dass Ihr mit dem Hund das Allein-bleiben in der Wohnung ordentlich und konsequent übt, dann braucht Ihr kein Gehege, in das Ihr den Hund einsperren müsst. Allerdings kann es einige Monate dauern, bis ein Hund ohne Probleme z. B. 4 Stunden alleine bleiben kann.

Auch für die Stubenreinheit musst Du eine ganze Zeit einplanen, bis das reibungslos funktioniert. Mit einem Welpen muss man anfangs alle 2 Stunden raus, zusätzlich nach jedem Spielen, nach jedem Schlafen, nach jedem Fressen. Jetzt stell Dir mal vor, Du hast 2 Welpen, dann bist Du nur am rein-raus-laufen mit Welpe auf dem Arm - auch NACHTS.

Habt Ihr diese Zeit nicht oder keine Lust, das über mehrere Wochen zu trainieren, solltet Ihr Euch lieber KEINEN Hund oder einen älteren Hund zulegen, der das vielleicht schon kennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hundefanxx
31.08.2012, 11:23

wir wollten uns auch keinnen welpe kaufen und das mit den 2 hunden is ja auch nich zu 100% klar. wir kaufen uns wahrsheinlich auch nur einen und wenn doch 2 dann würden wir uns den 2. hund nach 3-4 jahren kaufen oder so und nicht gleich beide

0

Ich würd mir aufgarkeinen Fall 2 kleine Rabauken kaufen! Wir kümmern uns zu dritt um unseren kleinen und kommen dem schon manchmal nicht mehr hinterher! Also ich kann nur davon abraten!

lg sunny

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du den Borsoi meinst, dass ist ein Windhund und ein Jagdhund, der nicht in Anfängerhände gehört.

Meine Großmutter hatte mehrere und viele andere Hunde und sie waren immer der schwierigste Part in der Meute, weil sie wirklich sehr viel Bewegung brauchen. Rennen und Jagen ist ihr "Geschäft", wenn du ihm das bieten kannst. Ansonsten würde ich dir abraten.

Wenn bei Euch in der nähe eine Hunderennbahn ist, ist das für diese Art Hunde ideal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hundefanxx
31.08.2012, 11:32

ich meine einen der 20-25 cm groß wird. der hat viele namen: russischer zarenhund, russischer schoßhund, bolonka zwetna und vllt. noch anders. der cousin meiner mum hat auch so einen hund und der ist total klein.

0

man sollte sich erst dann einen zweiten hund zulegen, wenn der erste gut sozialisiert und erzogen ist, sonst hat man nachher zwei chaoten.

ein aussengehege ist nicht notwendig bzw. contraproduktiv.

wenn der hund/ die hunde nur halbtags alleine ist, wird er sich aufs sofa schmeissen (im übertragenen sinn) und pennen.

ein hund sollte erst dann alleine bleiben, wenn er sich eingewöhnt hat und es gelernt hat. dann ist er auch stubenrein und kann ein paar stunden allein bleiben ohne den teppich zu ruinieren.

wenn man vorher mit dem hund die runde gelaufen ist, ist er müde und schläft, bis der besitzer wiederkommt, auch wenn sie zu zweit sind.

sollte man das nicht gewährleisten können (genug auslauf, nur stundenweise allein) dann sollte man sich gar keinen hund anschaffen.

ein hund hat keine freude daran allein (schlimmer noch zu zweit) im garten herumzulungern, dann fängt er nur an alles anzupöbeln, was vorbeigeht und nervt die nachbarn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hundefanxx
01.09.2012, 13:30

bei mir in der nähe ist viel platz wo ich auch mit dem hund was machen kann wenn ich mit dem gassi gehe z.B. einen wald, viel wiese usw. und ansonsten hätte er auch platz und auslauf im haus

0

Holt euch lieber ein Hund aus dem Tierheim. Da warten so viele Tiere auf ein zu Hause. Es gibt schon genug Elend, da muss man nicht auch noch zum Züchter gehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sunnylyheart
30.08.2012, 11:35

Natürlich ist es gut wenn man einem Tier eine zweite Chance gibt, aber manche Tierheimhunde haben schon soviel schlimmes erlebt das sie zu echten Problemhunden werden! Außerdem kann man bei Tierheimhunden meistens die Elternteile nicht sehen, und wenn man sich in eine bestimmte Rasse verliebt hat wird man meistens in Tierheimen auch nicht fündig!

0
Kommentar von hundefanxx
01.09.2012, 13:20

es gibt ein TH inder nähe von meinem haus aber da gibt es nur größere hunde (ca.50cm) und die kleinen sind schon vermittelt, zur probe oder nicht geeignet für uns und so einen größeren hund wollen wir auch nicht, weil der noch mehr platz braucht und dafür wäre dann und grundstück etwas zuklein

0

ich würde es machen, das kann auch daher kommen, dass ich keine haben und ich beneide dich ;-) machs doch einfach, klingt gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die armen Hunde.Wenn keiner zu Hause ist ,sollte man keinen Hund halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hundefanxx
30.08.2012, 11:41
  1. es wäre nur MANCHMAL vormittags keiner da. 2. wir würden uns ja auch vllt. 2 kaufen
0

Was möchtest Du wissen?