1 monat mietfrei?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, so etwas gibt es tatsächlich. Allerdings nicht weil der Vermieter besonders freundlich oder kulant ist. Sondern es hat einen ganz anderen Hintergrund. 2 unterschiedliche Möglichkeiten gibt es.

Es kommt vor, dass die Wohnung noch gar nicht wirklich frei ist. Der Vertrag mit dem vorherigen Mieter läuft noch, auch wenn dieser vielleicht schon ausgezogen ist. Denn jeder Mieter hat ja eine Kündigungsfrist von 3 Monaten. Der Vermieter ist aber natürlich interessiert, dass die Wohnung nahtlos weiter vermietet wird. Dann kann er schon jetzt einen Vertrag mit dir machen für Vertragsbeginn ab 1.7.

Und die zweite Variante: Manche Vermieter möchten im Vertrag vereinbaren, dass der Mieter die Schönheitsrenovierungen zu erledigen hat. Das kann man machen, jedoch ist das nur dann wirksam, wenn der Mieter die Wohnung im renovierten Zustand bekommen hat, oder aber wenn er einen finanziellen Ausgleich bekommen hat. Also nehmen wir an, der Vermieter möchte später bei deinem Auszug die Wohnung renoviert zurück bekommen, aber gleichzeitig möchte er dir die Wohnung unrenoviert übergeben. Das wäre ungerecht, weil du dann 2 mal renovieren musst. Dann kann er dir die Miete für den ersten Monat erlassen als Ausgleich für die Renovierung zu deinem Einzug. Dann wäre die Vereinbarung in Ordnung.

Vielen lieben Dank für den Stern. Freue mich, wenn ich dir helfen konnte.

0
Z.B. wir zahlen die Kaution schonmal, sodass die Wohnung wirklich an uns vermietet wird

Da reicht es schon, wenn ihr einen beiderseits unterschriebenen Mietvertrag habt.

weil wir aus finanziellen sowie zeitlichen Gründen, lieber erst zum 01.07. mieten möchten, müssen wir erst ab 01.07. Miete zahlen.

Es kann z. B. den Grund geben, dass der Vermieter in dem einen Monat, in dem ihr noch nicht drin wohnt, Instandsetzungsarbeiten durch führen will. Es kann z. B. auch sein, dass Ihr unter den wenigen Mietinteressenten diejenigen seid, die er am liebsten als Mieter haben möchte und dann lieber auf 1 Monat Miete verzichtet, als irgendjemand rein zu setzen, dem er nicht wirklich vertraut.

Kaution würde ich vorab nur dann zahlen, wenn die Wohnung samt Schlüssel auch schon vorab übergeben wird.

Gibt es aber viele Mietinteressenten, die auch schon einen Monat vorher einziehen und zahlen würden, habt Ihr schlechte Karten.

Ich habe so etwas noch nie gehört.

Sicherlich hängt es davon ab, ob die Wohnung leicht oder schwer zu vermieten ist.

Wenn es für die Wohnung viele Interessenten gibt - warum sollte der Vermieter dann auf eine Monatsmiete verzichten?

Stimmt auch wieder..

0

Wohnung gekündigt - Nachmieter vorschlagen innerhalb Kündigungsfrist?

Hallo, wir haben unsere Wohnung fristgerecht 3 Monate vorher gekündigt. Da wir aber schnellstmöglich umziehen müssen (Berufliche Gründe) haben wir die Wohnung selber inseriert um einen Nachmieter zu finden, der ab dem kommenden Monat übernimmt. Sodass wir die Miete nicht für 2 Monate doppelt zahlen müssen.

Jetzt hat der Vermieter uns mitgeteilt, dass sie bereits vermietet wurde. Gibt es da grundlagen wo wir einen Nachmieter vorschlagen können, der quasi sofort reingehen kann?

...zur Frage

wohnung mieten aber nicht zahlen?

meine freundin aus der uni hat mir erzählt wie ihre schwester jemanden ihre wohnung für 3 monate vermietet hat und die person da einfach keine miete zahlt. Sie hat jetzt die polizei zwar eingeschaltet aber auch die sagen das die nichts tun können da sie nichts unterschrieben hat und er momentan der vermieter sei.

Ich frag mich wie das möglich ist muss man nicht schon vorher die miete über die seite in der man die wohnung vermietet zahlen ? nehmen die keine informationen über einen auf wie personalausweis adresse etc?? ist es in deutschland so easy einfach eine möbelierte wohnung zu mieten und dann einfach 2 monate nicht zu zahlen ???

...zur Frage

Einliegerwohnung gekündigt - vorzeitiger Auszug möglich?

Hallo,

ich wohne seit 3 Monaten in einer Einliegerwohnung. Die Vermieter sind von Anfang an extrem nervig: - Sie durchsuchen und kontrollieren meinen Müll - Ich bekomme keinen eigenen Briefkasten, weshalb all meine Post durch ihre Hände läuft - Sie hängen im Trockenraum einfach meine Wäsche ab obwohl genügend Platz für ihre eigene Wäsche wäre und die Wäsche auch erst seit max. 1-2 Tagen dort hängt. - Sie haben mich angemeckert als ich einen Schrank aufhängen wollte. - Sie meckern mich dauernd an, dass ich zu laut wäre und sie meine Gespräche hören können. Dabei verhalte ich mich immer leise (Zimmerlautstärke!) und das Haus ist einfach sehr hellhörig - Sie beschweren sich über Essensgerüche, wenn ich koche. Dabei rieche ich auch sehr oft ziemlich abstoßende Gerüche von ihrem Essen.

Daraufhin habe ich Ihnen letzte Woche eine E-Mail geschrieben in der ich mich freundlich entschuldigt habe und ihnen erklärt habe, dass ich mir Mühe gebe ihnen entgegenzukommen, aber nicht wirklich sehe, wo das Problem ist. Ein paar Tage später hat mich meine Vermieterin dann "herausgeklingelt" und sogar an dieser netten Geste zu meckern gehabt, dass sie ja in einem Haus nicht so unpersönlich per Mail kommunizieren wolle.

Jetzt haben mir meine Vermieter eine Kündigung ohne Angaben von Gründen gegeben. Darin weisen sie mich darauf hin, dass das Mietverhältnis in 3 Monaten endet. Ich habe jetzt aber schon eine Ersatzwohnung zum 01.04 gefunden, was bereits in 2 Monaten ist. Meine Vermieter sagen ich kann jederzeit Ausziehen (klar), aber ich muss noch die vollen 3 Monate weiter die Miete zahlen.

Das finde ich aber extrem ungerecht, da sie mich erst rauswerfen, und mich dann zwingen, trotzdem noch 3 Monate zu bleiben/zahlen.

Gibt es eine Möglichkeit, mich hiergegen zu wehren? Ich habe schon überlegt, ob ich die Kündigung anfechten kann, da hier ( http://www.experto.de/en/verbraucher/immobilien/mieten-und-vermieten/einliegerwohnung-sie-brauchen-keinen-kuendigungsgrund.html ) steht, dass ich nur grundlos gekündigt werden kann, wenn die Vermieter sich auf das vereinfachte Kündigungsrecht bei Einliegerwohnungen beziehen. Dann jedoch müssen Sie mir eine erweiterte Kündigungsfrist von 6 Monaten einräumen. Ist die Kündigung hierdurch ungültig?

Mein eigentliches Ziel ist es aber, schon innerhalb von 2 Monaten auszuziehen, damit ich ohne Doppelzahlung in meine neue Wohnung komme. Hat hier jemand eine Idee wie ich das erreichen könnte?

Ach und das Problem wäre, wenn ich tatsächlich ausziehen würde und halt den letzten Monat nicht da wäre: ich bin im Mietvertrag dazu verpflichtet, jeden Tag 5 Minuten zu lüften, was ich dann ja logischerweise nicht könnte. Könnten meine Vermieter mir dann infolge dessen einen Teil der Kaution einbehalten oder Ähnliches?

Vielen Dank an alle, die sich die Mühe machen, zu antworten!

...zur Frage

Mieter kündigt fristlos wegen falscher Quardratmeterangabe

Hallo,

habe ein kleines Problem. Meine Schwester befindet sich momentan im Ausland und hat in der Zeit für Ihre Wohnung einen Untermieter. Dieser behauptet nun allerdings, dass die Wohnung zu klein sein (anstatt 65 qm nur 45 qm). Er hat allerdings nicht mal einen Gutachter oder sonstiges messen lassen sondern nur selbst. Jetzt will er einfach fristlos kündigen, weil er meint, dass wenn eine Abweichung von 10% vorhanden sind könne er dies. Meinen Recherchen zufolge, kann er wenn überhaupt die Miete mindern. Aber die angeblich falsche Angabe muss doch erst einmal von einem profezionellen Gutachter bewiesen werden oder sehe ich das falsch? Der Mieter hat für diesen Monat jetzt einfach keine Miete gezahlt, obwohl nichtmal eine schirftliche Kündigung eingegangen ist und er auch noch die Schlüssel der Wohnung besitzt, sprich also auch mit Sicherheit noch in dieser wohnt. Zudem kommt dazu das es sich hier nur um einen Zeitmietvertrag handelt der ende diesen Jahres ausläuft. Die Wohnung ist extrem günstig, liegt weit unter dem durchschnittlichen Mietspiegel und im Vertrag sind keine Kosten pro qm angegeben.

Meine Frage jetzt: 1. Darf man überhaupt wegen einer angeblich falschen qm- Anzahl frsitlos kündigen? 2. Muss ein Gutachter das prüfen oder reicht es wirklich aus wenn der Mieter das behauptet? 3. Wie kommt man nun am besten an die Miete ran? Und kann man evtl Schadenersatz fordern - da meine Schwester an ihre Vermieter ja auch die Miete pünktlich zahlen muss - ?

Schonmal vielen Dank im vorraus.

...zur Frage

Wohnung mieten Kaution und Miete direkt?

Hallo, ich möchte zum 01.06 in meine erste eigene Wohnung ziehen und frage ich, ob ich die erste Miete auch direkt mit am Anfang zahlen muss. Also ich zahle eine Kaution und muss ich dann auch direkt die Miete zahlen oder erst am Ende des Monats

...zur Frage

Wohnung nach 3 Monaten kündigen?

Wohne seit Juni in einer Mietswohnung. Habe einen fristlosen Mietvertrag ab 01.07.. Habe bereits im Juli angekündigt das ich aus privaten Gründen wieder ausziehen möchte. Habe jetzt zum 01.10. eine neue Wohnung in Aussicht. Was habe ich rechtlich für Möglichkeiten aus dem jetzigen Vertrag zu kommen? Sind die 3 Monate Kündigungsfrist mit der mündlichen Ankündigung im Juli bereits angebrochen? Bitte um Ratschläge..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?