1 Monat Fahrvebot 33 Tage?

7 Antworten

1 Monat ist 1 Monat, egal wie viele Tage er hat.

Und entscheidend ist nicht der Tag, an dem der Führerschein versendet wurde, sondern wann er von der FsSt in Verwahrung genommen wurde.

Also: Am 4.7. versendet, am 6.7. angekommen und in Verwahrung genommen, Fahrverbot bis 5.8. 23:59:59, ab 6.8. 00:00:00 darfst du wieder fahren.

Hallo,

du darfst bis einschließlich 4. August nicht fahren.

Ab heute 5. August darfst du wieder fahren.

Es wurde dabei aber der Tag des Eintreffens und nicht der des Versendens als der erste Tag gerechnet, sonst hättest du nämlich bereits ab 4. August wieder fahren dürfen.

Einfacher zu verstehen ist das bei einem vollen Monat. Wenn der Führerschein am ersten des Monats abgegeben wird, dann ist der letzte Tag des Fahrverbots auch der letzte Tag dieses Monats.

Viele Grüße

Michael

24 Uhr gibt es nicht. Entweder 23:59 Uhr oder 0.00 Uhr. Welche Uhrzeit steht im Brief?

Am 4.7. konntest du noch fahren, wenn auch nicht den ganzen Tag. Also gilt der 5.7. als erster Tag, und am 5.8. 0:00 Uhr ist der Monat rum.

14

Ich zitiere: " Sehr geehrter Herr.., das Fahrvebot endet mit Ablauf des 05.08.2016, 24:00 Uhr. Bis zu diesem Zeitpunkt dürfen Sie kein KFZ im Straßenverkehr führen. ..."

0
58
@colapepsi

Komische Ausdrucksweise. Gemeint ist wahrscheinlich der 6.8. 0:00 Uhr. Das wären dann 1 Monat, 1 Tag.

Wie der eine Tag zustande kommt, weiss ich nicht.

1
49

natürlich gibt es 24.00 uhr  !

0
58
@catweasel66

Nach 23:59:59 springt die Uhrzeit auf 0:00 des folgendes Tages.

Ich kenne keine Uhr, die 24 Uhr anzeigen würde.

1
14
@ronnyarmin

Bitte schaut mal alle in euren Kalender. Vom 04.07 bis 06.08 sind es 33 Tage. Und 1 Monat Fahrvebot sind doch 31 Tage? 

0
49
@ronnyarmin

das ist auch richtig ,daß uhren 24.00 uhr NICHT anzeigen.

trotzdem gibt es die zeitangabe 24.00 uhr. .

0..09 uhr und 24.00 uhr definieren exakt den gleichen zeitpunkt des tages . 0.oo uhr verwendet man wenn der tag anfängt 24.00 uhr wenn der tag endet.

0
58
@colapepsi

Mit 05.08.2016, 24:00 Uhr ist wahrscheinlich der 6.8. 0:00 Uhr gemeint. Also darfst du ab 6.8. wieder fahren.

Der Anfang des Fahrverbotes gilt wahrscheinlich ab dem Tag, an dem der FS angekommen ist.

1
49
@colapepsi

hättest mal deine fleppe lieber im februar abgegeben....da hat der monat nur 28 tage ...maximal 29   :-)))

1
58
@catweasel66

Dann ist demnach der 5.8. 24 Uhr und der 6.8 0:00 Uhr der gleiche Zeitpunkt?

2
38
@ronnyarmin

Ja.

24.00 Uhr des einen Tages und 0.00 Uhr des darauffolgenden Tages sind identisch. Es kommt darauf an, aus welcher Perspektive man die Uhrzeit betrachtet.

Wenn die Zeit ein ENDE bedeutet (Tages-/Fristende), heißt es "bis 24.00 Uhr".

Wenn die Zeit ein ANFANG ist (Tages-/Fristanfang) ist, heißt es "ab 0.00" Uhr.

2

Bedeutet ein Fahrverbot automatisch, dass sich das Datum des Fahrerlaubniserwerbs verändert?

Guten Abend,

vor einigen Jahren habe ich meinen Führerschein aufgrund kleinerer Verkehrsdelikte für eine Dauer von 3 Monaten abgeben müssen. Anschließend war keine erneute Fahrtauglichkeitsprüfung oder dergleichen notwendig.

Ich musste lediglich eine geringe Bearbeitungsgebühr entrichten und bekam meinen Führerschein neu ausgestellt.

Auf dem neuen Führerscheindokument, steht als Ausstellungsdatum der Tag nach dem Fahrverbot.

Meinen Führerschein habe ich bereits 2008 erworben.

Meine Frage lautet nun: Wie finde ich heraus, seit wann ich im Besitz der Fahrerlaubnis bin? Ist es das veränderte Datum auf dem neuen Führerscheindokument oder ist es normal, dass sich das Datum auf diesem ändert, wenn es neu ausgestellt wird?

Danke für eure Antworten ;-)

...zur Frage

1 Monat Fahrverbot oder doch länger

Hallo miteinander,

ich habe heute ein Schreiben der Staatsanwaltschaft bekommen in dem steht dass ich 1 Monat Fahrverbot bekomme und meinen Führerschein zur Verwahrung abgeben muss. Das Urteil ist allerdings schon seit 14.02. rechtskräftig und ich hätte laut dem Schreiben seit dem nicht mehr fahren dürfen, da ich mich sonst strafbar mache.

Weiter unten steht: "Die Verbotsfrist wird erst von dem Tag an gerechnet, an dem Ihr Führerschein in Amtliche Verwahrung gelangt, die Postlaufzeit bleibt unberücksichtigt. Es liegt in Ihrem Interesse, den Führerschein möglichst sofort abzugeben, da Sie sonst selbst die Dauer des Fahrverbots verlängern."

Also wenn ich das richtig verstehe dann könnte ich den Führerschein erst in zwei Monaten oder später abgeben, darf aber bis dahin trotzdem nicht fahren? Das würde ja bedeuten dass das Fahrverbot länger als 1 Monat ist, wenn man nicht sofort nach Rechtskraft den Führerschein abgibt?

Bitte um Verständliche Erklärung der Sachlage

Danke!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?