1 mai betrunken?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das hat sich erst in den letzten Jahren so entwickelt, das man sich standardmässig ohne Grund und Sinn besäuft. Eigentlich ist es der Tag der Arbeit. (Natürlich gab es davor auch 1.Mai -Feiern...)

Deswegen demonstrieren auch soviele an diesem Tag...und das sind beiweitem nicht alles Linke Chaoten. Dazu gehören die Gewerkschaften, Parteien, etc.

Für die Kommunisten ist dies auch ein Tag, an dem sie an den Blutmai von 1929 erinnern...hier ist die Polizei mit extremer Gewalt gegen Demonstranten vorgegangen.

Ein weiteren Vorfall gab es dann am 1.Mai 1987 in Berlin-Kreuzberg. Dort befand sich das Büro des Volkszählungsboykott, das unter fadenscheinigen Begründungen von der Polizei in den Morgenstunden des 1. Mai aufgebrochen und durchsucht wurde...daraus begründeten die damaligen Linken ihren Widerstand. Es folgte ein Tag aggressiver Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Autonomen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Sitte ist mir unbekannt. Nur von Russland bzw. der Sowjetunion weiß ich, dass nach der politischen 1. Mai-Pflicht-Demo etliche Menschen  mit reichlich Alk feierten.

Einige linke Chaoten machen am 1. Mai traditionell  Randale, wobei auch Alk eine Rolle spielen mag-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
butterflyy321 01.05.2016, 16:47

Mit 'linke Chaoten' hat das wenig zu tun, hier ist es Brauch, dass man in der Nacht zum ersten Mai 'Maienstecken' geht, früher hat man Dinge aus Gärten 'geklaut' und dem Nachbarn in den Garten gestellt, heute findet dieser Brauch leider mit Rasierschaum, Klopapier und Eiern statt. (egal mit oder ohne Alkohol, es ist Brauch)

0
BellaBoo 01.05.2016, 16:54
@butterflyy321

Ausserdem sind es seit den 90er Jahren definitiv nicht nur Linke...es gibt auch genug rechte Gruppierungen, die diesen Tag für aggressive Auseinadersetzungen mit Linken und Polizei nutzen.

Und es gibt geschichtliche Gründe dafür, auch wenn man das heute gerne vergisst. Das diese extremen Gewaltausbrüche Unsinn sind, steht auf einem anderen Blatt.

0

Ich denke das kommt daher, dass man bei den Maiwanderungen ein oder zwei Bier trinkt, die Jugendlichen gehen zwar nicht wandern und trinken auch mehr als ein Bier, aber hey, man hat einen Grund zum saufen.

Zweiter möglicher Grund ist, dass es früher vom 30.04. auf den 01.05. Maitänze gab, die jetzt hauptsächlich zu Partys umgewandelt wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sowas nennt mann auch Gruppenzwang :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Motto: Ständig "besoffen ist auch regelmäßig gelebt"! Wo lebst/wohnst Du denn? Habe heute noch keinen "Betrunkenen" gesehen oder getroffen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?