1 Jahr nach dem ich den Führerschein bekommen habe, nicht mehr Auto gefahren..Verlernt?

14 Antworten

Du musst dir grundsätzlich überlegen, ob du nun Autofahren WILLST oder nicht. Wenn du es wirklich WILLST, wirst du es auch schaffen. Ohne dich beleidigen zu wollen, aber 88 Fahrstunden sind unglaublich viel und das kann meines Erachtens nicht nur am Fahrlehrer gelegen haben, sondern entweder an deiner Einstellung / Unsicherheit und wahrscheinlich auch an deinen tatsächlichen Fähigkeiten. Außerdem kann man immer den Fahlehrer "wechseln",wenn der einem nicht "liegt"! Bloß bringt dir der Verkehrsübungsplatz in dieser Situation gar nichts, weil man dort sehr langsam fährt und er mit der Realität nichts zu tun hat! Wende dich an einen andere Fahrschule und frage nach,ob du ohne erneute Anmeldegebühr ein, zwei professionelle Auffrischungsstunden für Stadtverkehr, Ein.und Ausparken und eventuell Autobahn / Landstraße bekommen kannt, das halte ich für den besseren und aussichtsreicheren Weg,wenn du wirklich als Autofahrer aktiv am Straßenverkehr teilnehmen WILLST. Danach solltest du aber regelmäßig fahren, damit du endlich die nötige Praxis und Sicherheit erwirbst und damit auch Angstgefühle/Unsicherheiten abbauen kannst.

bullshit. ich hatte selbst so einen fahrlehrer. und ich war nich der einzige der ihn nicht leiden konnte, er war so beliebt, dass ihn seine schüler teilweise angeschrien haben mit sachen wie "HALTS MAUL!" oder "HALT ENDLICH DIE FRESSE DU MACHST MICH WAHNSINNIG!" wenn man kein naturtalent ist kann man sich auf 5 min standpauke gefasst machen, weil mans ihm nicht recht machen kann.

Und Fahrschule wechseln hätte bedeutet die knapp 900 euro, die man dem a*sch schon in den hals geworfen hat abzuschreiben

0

Nun wissen wir, warum du meinst, dass bei dir alles so schwierig war (der Fahrlehrer) und warum du meinst, jetzt fahren zu müssen (das Geld). Wie siehts bei dir aus? Willst du überhaupt? Das hört sich für mich nicht so an, eher nach viel Angst, mit der der Fahrlehrer nichts zu tun hat. Du musst gar nichts auffrischen vom Gesetz her, du könntest aber nochmal einige Fahrstunden nehmen, was natürlich wieder kostet. Auf dem Verkehrsübungsplatz herrschen meiner Meinung nach keine realistischen Bedingungen. Dann fahr doch lieber mal mit deinem Bruder früh morgens oder spät abends, von mir aus auch nachts, wenn nicht soviel los ist und du in Ruhe dich wieder dran gewöhnen kannst.

Ja klar bringt das was, du kennst ja alle Regeln und das Fahren kannst du ja nochmal beim Verkehrsübungsplatz üben. Ich selber bin erst 16 und kann sehr gut Autofahren, weil ich Regelmäßig beim Verkehrsübungsplatz trainiert habe.

Auf den Verkehrsübungsplatz fahren, bevor man den Führerschein macht?

Hallo, also; Ich bin 17 Jahre alt und werde im Februar 18. Ich fahre heute mit meinen Eltern zum Verkehrsübungsplatz und wollte in der Woche, die jetzt kommt mit dem Führerschein anfangen.

Ist es gut, bevor man mit dem Führerschein anfängt, auf den Verkehrsübungsplatz zu gehen? Da viele meinten, dass man da Sachen macht, die dann in den Fahrstunden nochmal anders erklärt werden müssen. Der Verkehrsübungsplatz ist ja eigentlich für Fahrschüler die ihren Führerschein anfangen wollten, geeignet.

...zur Frage

Verkehrsübungsplatz Voraussetzungen?

Hallo was sind die Voraussetzungen wenn ich einen Führerschein habe seit 2 Jahren mit meiner Freundin im Verkehrsübungsplatz fahren möchte wie lange muss ich den Führerschein haben und wie alt muss sie mindestens sein ?

...zur Frage

Fahren auf dem Verkehrsübungsplatz?

Hallo Community,

ich wende mich mit einer dringenden Frage an euch:

Ich bin im Begriff meinen Führerschein zu machen und habe deshalb zur Unterstützung überlegt, auf einem Verkehrsübungsplatz zu üben. Da ich volljährig bin habe ich bei meiner Versicherung angerufen, um den Stand der Dinge zu erfragen. Dabei habe ich erfahren, dass es nicht erlaubt sei, ohne gültige Fahrerlaubnis zu fahren und man im Falle eines Unfalls dort selbst verantwortlich sei.

Gibt es da tatsächlich absolut keine Möglichkeit, ein Schlupfloch oder so etwas?

...zur Frage

Angst vor den Fahrstunden was tun?

Hey Leute, Letztes Jahr im Februar habe ich meib Führerschein begonnen. Im Juli ging es mit den Fahrstunden los, wobei ich bei dem Fahrlehrer nur drei Stunden hatte. In zwei von denen habe ich angefangen zu weinen und habe dann die Fahrschule gewechselt. In den Fahrstunden jedoch habe ich auch ziemlich oft angefangen zu weinen und zweimal musste er die Fahrstunden auch abbrechen da ich nicht mehr aufhören konnte. Beim zweiten mal sagte er mir das wir erstmal eine Pause machen bis ich die Theorie habe, die ich dann dieses Jahr im Februar endlich bestanden habe. Direkt darauf haben wjr wieder mit den Fahrstunden angefangen es wurde aber nicht viel besser nur manche Stunden habe ich gut hinbekommen. Dann sind wir auf 45 min. stunden umgesprungen was auch viel besser lief mussten aber nach wenigen Wochen wieder 90 min. machen, aufgrund der Sonderstunden. Vor 2 Wochen habe ich ihm dann gesagt das ich ihm Juli die Prüfung machen wolle und er sagte das das kein Problem sein würde. Die Stunde darauf habe ich dann mal eine Freundin mit genommen wo ich fast in eine Einbahnstraße reingefahren bin. Also seit dem ich ihm gesagt hatte das ich die Prüfung machen wolle liefen die stunden irgendwie schlechter. Letzen Montag hab ich um 11 Uhr erst den Termin für den gleichen Tag bekommen und lag die ganze zeit bis zur Fahrstunde nur im Bett und habe geweint weil ich eig. gar nicht fahren wollte. Die Stunde jedoch war eine der besten Stunden seit längerem. Am Donnerstag die Stunde dachte ich dann würde bestimmt auch gut werden und als mich der Fahrlehrer am ende der Stunde dann gefragt hat wie ich die Fahrstunde den fand habe ich gesagt, dass die zwar nicht so gut was wie die letzte aber bis auf zweimal nicht auf rechts und links achten lief es sehr gut und da meinte er, die Stunde wäre viel schlimmer als die davor und ich hätte fast nie auf rechts vor links geachtet. Ich habe es aber eig. immer dso gemacht wie er mir das gesagt hat. Vor jeder Fahrstunde bin ich immer schrecklich nervös und mir ist auch immer schlecht. Ich war auch schon ein paar mal kurz davor abzubrechen hab aber schon ziemlich viel geld darein investiert das das einfach gar nicht mehr in Frage kommt. Ich weiß momentan einfach nicht mehr weiter. Hat vielleicht einer von euch einen Tipp für mich?
Danke schonmal im vorraus.

...zur Frage

Verkehrsübungsplatz ohne Führerschein?

Meine frage ist darf ich mit 16 jahren (ohne Führerschein) auf einem verkehrsübungsplatz mit einem Motorrad fahren oder nicht

...zur Frage

Wie lange muss der Begleiter seinen Führerschein für den Verkehrsübungsplatz haben?

Hallo,

ich hab in den nächsten Tagen vor, zum Verkehrsübungsplatz zu fahren und wollte deshalb fragen, wie lange mein Begleiter seinen Führerschein haben muss, damit ich mit ihm fahren kann ;).

Danke schonmal für die Antworten :)

Elitees

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?