1 Jahr geraucht, sehr schädlich?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also nachdem man mit dem Rauchen aufgehört hat regeneriert sich der Körper wieder von alleine! -Vollständig! (Natürlich nicht von Krebs o.ä.)

Von daher sei unbesorgt... Ein Nichtraucher trägt später keine Schäden mehr davon nur weil er früher einmal geraucht hat... (außer natürlich er hätte beispielsweise 10 jahre geraucht und ist erst seit 2 monaten "clean")-der Körper braucht eine Weile um den vorherigen Zustand wieder herzustellen, ABER er tut es ;) also Ja: Jugendsünde ^^

P.S. Wenn ein Raucher an Lungenkrebs stirbt heißt das noch lange nicht dass das Rauchen dafür verantwortlich war! Mitschuld sind auch Gene, Ernährung, Bewegung, etc, etc, etc.. Die Gesellschaft schiebt dass nur immer gerne gleich aufs Rauchen... ("Der hat/hatte Krebs? -Hat er geraucht? -Ja? -Na dann kein Wunder..." aber keiner weiß ob er auch an Krebs erkrankt wäre wenn er nicht geraucht hätte... und in vielen Fällen wäre dass wohl der Fall..)

Herzliches Beileid für deine Oma.. Ich wünsche ihr von Herzen viel Kraft und Durchhaltevermögen...

Dankeschön, dass beruhigt mich ich mache mir gerade große Gedanken und bin mir meine Schuld bewusst, ich hätte niemals diesesn Mist mitmachen sollen. Herzlichen Dank , ich hoffe auch sehr das es ihr bald wieder besser geht

0

Das kannst du als Jugendsünde sehen. Dein Körper regeneriert sich immer wieder und hat die Schäden wahrscheinlich bald behoben, wenn du weiterhin Nein sagst.

Jugendsünde. Deine Lunge erhohlt sich langsam aber sicher. Ein Jahr rauchen ist nicht so gefährlich wie du jetzt meinst. in 2 bis 3 Jahren sollte deine Lunge sich soweit erhohlt haben, dass es als Jugendsünde abgetan werden kann!

Was möchtest Du wissen?