1 Jahr für Führerschein brauchen schlimm?

6 Antworten

Das musst du wissen ob das für dich schlimm ist.

Wenn du viel mehr Stunden brauchst als die Mehrheit der Bevölkerung ist das insofern schlimm das es ziemlich kostspielig werden wird und du dir das leisten können mußt.

Ob du mit 21 den Schein hast oder mit 42 wäre mir persönlich relativ egal. Du wirst für viele Arbeitsstellen einen Führerschein benötigen aber gerade in größeren Städten ist es duchraus nicht ungewöhnlich das Leute sogar überhaupt keinen Führerschein machen weil die Ihn nicht benötigen.

In einem Dorf wo es weder Ärtze noch Läden zum einkaufen gibt ist der Führerschein halt extremst praktisch und geradezu Lebensnotwendig.

Aber da musst du halt immer sehen wie deine Umstände sind.

Guten Tag Serena2000,

im Prinzip ist es egal, wie lange du für den Führerschein brauchst! Allerdings gibt es da auch bestimmte Regeln, z.B., dass du den Führerschein innerhalb von einem Jahr machen musst nach der bestandenen Theorieprüfung!

Mir kommt es eher vor, dass du dich davor auch zum Teil drücken willst, weil du ja meintest du hast sehr viel Angst vor dem Autofahren.

Für das Autofahren muss man halt wirklich Fit sein, Psychisch, wie auch Körperlich.

Lass dich doch nochmal von einem Arzt untersuchen ob es wirklich das richtige für dich ist.

Ich will dich hier nicht schlecht reden oder ähnliches.

Alles im Grünen Bereich

Ich habe Freunde bei mir im Freundeskreis die brauchen alleine schon 1 1/2 Jahre für die Theoretische Prüfung.

Und sind 25 Jahre alt also du hast alle Zeit der Welt mach dich nicht verrückt

Warum sollte das schlimm sein? Die Leute werden dich schon nicht für einen Idioten halten, wenn du erst mit 21 den Führerschein macht

Ich kenn Leute, die haben selbst mit 21 Jahren oder sogar noch älter, noch keinen Führerschein.

Mach dir da mal keinen Druck.

Was möchtest Du wissen?