1 Jahr Auslandsstipendium in den USA , ja oder nein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi

Ich sehe keinen einzigen Nachteil. Nur Vorteile.

Schau einfach mal hier auf GF wie viele Schüler versuchen, irgendwie ein Auslandsjahr zu finanzieren und was sie alles dafür zu tun bereit sind.

Wenn du die Riesen Chance hast, über ein Stipendium, ein Jahr in den USA zu verbringen, dann nutze sie unbedingt.

Du wirst so viele neue Erfahrungen sammeln, so viele neue Menschen kennen lernen und Freunde finden, die dich möglicherweise ein ganzes Leben lang begleiten werden. Von der Verbesserung deiner englischen Sprache Kenntnisse wollen wir erst gar nicht anfangen.

Rede mit Leuten, die vor 4 oder 5 Jahren ihr Abitur gemacht haben, frage sie mit wie vielen der Freunde, die sie damals für absolut wichtig hielten, sie noch Kontakt haben. Oft sind es nicht einmal eine handvoll. Man verliert sich nach dem Abi. Das ist ganz natürlich. Es lohnt sich also nicht aus Rücksicht auf diese Beziehungen, darauf zu verzichten.

Und die, die wirklich deine Freunde sind, werden es auch noch nach diesem Jahr sein,  das sogar in den meisten Fällen noch nicht einmal ein ganzes Jahr, sondern eher so 8 oder 9 Monate dauert.

Mach es. Sonst bereust du es ewig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Riesenchance.

Du wirst viel über dich lernen, erwachsener und selbstständiger werden.
Im Lebenslauf bei Bewerbungen macht es sich auch gut. Jemand der in einer anderen Kultur zurechtgekommen ist, ist für die Firmen interessant.

Die Verbesserung der sprachlichen Fähigkeiten brauche ich wohl nicht zu erwähnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst dort weitere Freunde finden und viele gewinnbringende Erfahrungen für dich machen.

Du wirst mit deinen Freunden hier zumindest in elektronischem Kontakt bleiben. Freunde sind Freunde, auch wenn du "weg" bist und sie bleiben Freunde, wenn du zurück kommst.

Mache das! Liebe Grüße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?