1-Jähriges Praktikum in einer Psychiatrischen Anstalt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

An Deiner Stelle würde ich nicht direkt in einer Psychiatrie mein Praktikum machen. Es gibt aber auch einige Einrichtungen, die ambulant betreutes Wohnen ermöglichen. Dort lernt man Menschen kennen, die beim alltäglichen Leben Hilfe brauchen. Das können psychisch  oder geistig oder auch körperlich eingeschränkte Menschen sein.

Ich denke, dass das wesentlich interessanter für Dich sein könnte, weil die Arbeit eben viel abwechslungsreicher ist. Doch ob das anerkannt ist, weiß ich nun auch nicht.

Was meinst Du denn, welche Aufgaben Du in einer Psychiatrie bekommen wirst? Eher mehr Versorgungsleistungen, während Du sonst auch noch andere Tätigkeiten zugetragen bekommen könntest. Doch beim ambulant betreuten Wohnen lernst Du viele Menschen kennen und begleitest die durchs Leben und hast eine Kollegin vielleicht, mit der Du die Termine wahrnimmst. Pflegeleistungen sind da nicht mit inbegriffen, doch die Anforderungen der einzelnen Menschen sind anders.

Erkundige Dich doch mal und gebe bei "Das Örtliche" ambulant betreutes Wohnen ein und schauen mal, was da so ausgeworfen wird und frage da doch dort mal nach.

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort :)

Ich habe mich mal umgeschaut und eine Einrichtung gefunden die ambulantes betreutes wohnen anbietet. Werde mich die Tage mal dort informieren

1

Es gibt die Möglichkeit für ein Praktikum in der Psychiatrie und auch der Kinder- und Jugendlichen-Psychiatrie. Ebenso kann man dort ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) machen.

Auch in psychiatrischen Tageskliniken kannst du ein Praktikum machen.

Es wäre immer ratsam dich in deiner Umgebung zu informieren. Rufe doch mal in einer Psychatrie in deiner Nähe an oder gehe am besten dort mal vorbei um zu fragen. Vielleicht hast du ja Glück. 

Was möchtest Du wissen?