1 jährige Katze zähmen...bloß wie?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mit weiterhin viel Geduld wirst Du das wahrscheinlich auch noch schaffen. Meine Mamikatze ware eine "Draussenkatze", die ich halb verhungert im Nachbarsgarten gefunden habe und trotzdem hat es fast 2 Monate gedauert, bis ich sie nur mal in die Nähe meines Hauses zum Fressen locken konnte. Sie kam zum Fressen, anfangs nur dann wenn kein Mensch in der Nähe war und hat sich nach und nach dann näher getraut. Mit viel leisem Reden und ruhigen Bewegungen kam sie doch endlich mal ins Haus zum Fressen, allerdings nur, solange die Türe offen war. Bis ich endlich rausgefunden hatte, dass niemand hier in der Siedlung Anspruch auf diese Katze erhebt, war sie bereits trächtig und von da an war sie auch gerne im Haus und wurde, vor allem mir gegenüber sehr zutraulich. Dann hat sie 5 Babies bekommen, von denen leider eines gestorben ist, aber  Mami und die restlichen 4 Katzen leben alle bei mir. Sowohl Mami, als auch ihre 4 Babies lassen sich nur von meinem Mann und mir anfassen oder kraulen, aber niemals von fremden Leuten. Selbst unsere Nachbarin kann einen meiner Kater nur durch den schützenden Zaun streicheln. Wenn sie bei mir ist, geht auch dieser Kater nicht zu ihr. Alle anderen Katzen sind dann aber verschwunden. Versuche sehr leise mit der Katze zu reden und wenn sie von Dir regelmässig ihr Fressen bekommt, wird sie auch zu Dir kommen. Versuche sie erst dann mal zu streicheln, wenn sie anfängt, um Deine Beine zu streichen, dann sollte es gehen.

Mit viel Geduld. Du machst das schon richtig. Aber eine "verwilderte" Katze ist halt nicht so einfach zum "Kuscheltier" zu machen. Wer weiß was sie früher mit anderen Menschen erlebt hat ...

Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?