1 Jährige FOS nach einer Ausbildung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nach der Berufsausbildung erwirbst Du die Fachhochschulreife in einem Jahr Vollzeit (bzw. 2 Jahre Teilzeit). Damit kannst Du an allen Fachhochschulen alle Fachrichtungen studieren.

das nennt sich BOS.. nicht FOS. Und die ist nur deshalb einjährig, weil du bei der FOS ständig Praktikas dazwischen hast, die durch deine Ausbildung überflüssig sind. Ja du darfst studieren, allerdings nur an den dafür vorgesehenen Schulen .. und nicht an Universitäten. Denn du hast dann die Fachgebundene Hochschulreife, wenn ich das richtig in erinnerung habe ..

Razr5 27.01.2013, 21:28

Habe durch die FOS 13 würde man ja dass vollwertige abitur erhalten. Ich würde gerne Lehramt studieren. Schade : / wäre aber total cool gewesen wenn es trotzdem FOS gewesen wäre ^_^

Danke für deine hilfe

0
Rheinflip 27.01.2013, 22:05

Ob es FOS oder BOS heisst, ist länderabhängig. Man erlangt auch nicht die fachgebundene Hochschulreife, sondern die allgemeine Fachhochschulreife. Man studiert auch nicht an Schulen, sondern Fachhochschulen...^^

0

Wenn du das Fachabitur hast, kannst du auch an der FH studieren.

Bitte frag deine Beratungslehrer vor Ort. :-)

Rheinflip 27.01.2013, 22:06

Schulen sind Ländersache, da gibt es erhebliche Unterschiede. Das Vollabi ist auch denkbar...

Auch ein Blick in Wiki ist extrem hilfreich.

0
Rheinflip 27.01.2013, 22:06

Schulen sind Ländersache, da gibt es erhebliche Unterschiede. Das Vollabi ist auch denkbar...

Auch ein Blick in Wiki ist extrem hilfreich.

0

Was möchtest Du wissen?