1 Frauenarztbesuch! Was erwartet mich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist sehr unterschiedlich,ich weiß noch mein erster Besuch...😂😂

Ich denke es würd dir niemand sagen können was beim ersten Mal gemacht und nicht gemacht wird normalerweise ist es wirklich nur so Gespräch führen Impfung fertig

 ich z.b. kam damals hin wegen starken Bauchschmerzen und sie MUSSTE mich untersuchen allein schon um festzustellen warum ich so Bauchschmerzen hatte. letztendlich hatte das nichts damit zutun XD sondern das war eine Stressphase .... :( 

aber naja 

es ist wichtig dass man sich klar macht dass das nur eine Ärztin oder Arzt ist und dass dieser einfach nur für die eigene Gesundheit sorgen will das Gute ist dass solche Ärzte einem immer sehr sehr hohe Professionalität Geduld und Vertrauen entgegenbringen

 sie würden !nie auf die Idee kommen wegen irgendetwas zu lachen sie sind maximal freundlich und lächeln aber über jedes Thema reden sie als wär's selbstverständlich und das hilft einem unglaublich egal was sie da machen wird solange es keine Schmerzen bereitet oder so lange ist dir nicht total unangenehm ist würde ich einfach immer wieder daran denken dass sie nur für deine Gesundheit sorgen will 

im Endeffekt ist es gar nicht so schlimm solange man es sachlich nimmt hat man da eigentlich nichts Schlimmes zu befürchten😊

Ich wünsche dir ganz viel Glück PS oft hilft es mit der Ärztin über die eigenen Ängste und Sorgen zu sprechen dann können Sie noch mehr Rücksicht auf dich nehmen😇

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von laurasweltx
24.02.2017, 18:54

Vielen Dank das werde ich machen ☺

1

Mach Dir keine Sorgen. Das ist alles nicht schlimm. 

Ein guter Arzt sagt Dir vorher immer, was er tut. Für die HPV Impfung wird in der Regel auch keine große Untersuchung gemacht.

Wenn Du zur Untersuchung musst,  sage dazu, dass es Dein erstes Mal ist. Der Arzt wird sicher darauf eingehen. Es gibt spezielle Sprechstunden für junge Mädchen.  Da nehmen sich die Ärzte extra viel Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das was du gehört hast stimmt nicht. Wenn du das nicht möchtest machen sie es auch nicht. Für eine Impfung wird das auch nicht passieren außer du willst auch die Pille beantragen. Abgetastet wurde ich noch nie! .. Ich bin schon länger da. Ich musste nur urinproben abgeben und ich wurde 3 mal untenrum untersucht. Aber ich habe auch schon Geschlechtsverkehr. Ich finde den Frauenarzt garnicht schlimm. Lieber 500× Frauenarzt als 1× Zahnarzt. Du musst dir wegen ner Impfung echt kleine Gedanken machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

HPV-Impfung fordert immer mehr Opfer Autor: Zentrum der Gesundheit,Letzte Änderung: 06.02.2017 (Zentrum der Gesundheit) – Millionen Kinder und Jugendliche wurden weltweit bereits gegen HPV (Gebärmutterhalskrebs) geimpft. Tausende leiden seitdem an chronischen Krankheiten. Zu den Nebenwirkungen zählen Hautreaktionen, Übelkeit und Erbrechen bis hin zu Schwindelanfällen, Ohnmacht, aber auch bleibenden Schäden. Zudem werden schon etliche Todesfälle mit der HPV-Impfung in Zusammenhang gebracht. Doch die meisten Gesundheitsbehörden reagieren nicht darauf und sprechen weiterhin vorbehaltlos Empfehlungen aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst keine Angst zu haben - es wird gesprochen und beraten. Außerdem hast du ja deine Mutter dabei. Nichts passiert, ohne das DU es einwilligst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?