1 falscher Buchstabe in Adresse: kommt der Brief trotzdem an?

6 Antworten

Koche vor Wut. Einschreiben gesandt. Augustastrasse statt Auguststrasse geschrieben. Ging an Xinxii, ein Buchverlag. Unübersehbar! Und bekomme diesen Brief heute ALS UNZUSTELLBAR zurück. Lächerlich! Vor einiger Zeit hatte ich ein Einschreiben mit Rückantwort an einen anderen Empfänger gesandt, alles richtig draufgeschrieben, kam auch nicht an. Aber noch schlimmer, ich bekam weder den Brief noch die rote Zustellkarte zurück. Nach zwei Wochen habe ich selbst bei der Post nachgefragt. Die absolut unfähige Mitarbeiterin sagte mir, da könnte sie nichts machen. Ich sag ihr, dass sie doch mal im eigen Postkasten nachsehen soll. Siehe da, der Brief war da, Adresse durchgestrichen, Karte weg. Das Ganze ging an einen Autohändler, bei dem ich selbst vor Ort an dieser Adresse war. Ging um Betrug seinerseits, also auch sehr wichtig. Und es ging um Fristsetzungen zur Mängelbehebung. Nun habe ich nicht mal diese Karte als Beweis. Päckchen wurden auch schon drei Mal von Mitarbeitern der Post entwendet. Ganz schlimmer Betrugs-Verein inzwischen. Muss man eigentlich unbedingt dumme Menschen hinter die Thresen stellen? Scheinbar ein unlogisches Konzept der Post!

ja klar kommt der trotzdem an. Geht ja alles durch eine Maschine. Das weiß der Computer trotzdem

Jemand schreibt mir ständig Postkarten, wo Name und Adresse regelmässig voller Fehler sind, und sie kommen an

Was möchtest Du wissen?