1 euro job trotz kind

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was sie möchten und was sie rechtlich verlangen dürfen (und schriftlich von dir verlangen würden..) sind zwei paar Schuhe. Wenn die Fahr- und Bringzeiten mit der Kinderbetreuung nicht vereinbar sind, ist die Maßnahme unzumutbar und offensichtlich ja auch nicht deinem Kundenprofil entsprechend ausgewählt. Wenn die derzeitige KiTa dem notwendigen Betreuungsbedarf deines Kindes nicht entsprechen kann, dann hat dein Kind da auch nichts verloren - und niemand bei der ARGE kann dir irgendwas, wenn du das Kind dort abmeldest. Dafür gäbe es keine Rechtsgrundlage.

Zum Hosewechseln selber hinfahren müssen ..geht's noch ?! Ist das denn überhaupt ein sonderpädagogischer / integrativer Kindergarten, in dem ein sprachbehindertes Kind vernünftig gefördert wird ? Dort weiss man doch auch mit Einnässen umzugehen. -

Lass dich von der ARGE nicht belabern und einschüchtern - dieser verbale Druck auf Alleinerziehende ist nichts Neues, aber nur sehr selten bekommt die Mutter irgendeine dieser Forderungen schriftlich in die Hand. Verlange mal, ihre mündlichen Forderungen und Anweisungen schriftlich zu bekommen... da sieht vieles auf einmal gaanz anders aus. - Es liegt allein an dir, inwieweit du dich da irre machen lässt - oder dich vor dein Kind stellst und deinen elterlichen Pflichten und Rechten nachkommst. Ein sprachbehindertes Kind, das zudem den Vater verloren hat und einnässt, hat einen besonderen Betreuungsbedarf, dem auch nicht jede x-beliebige Kita gerecht werden kann (und wahllos Opa-Oma-Nachbarin erst recht nicht) . Ich würde hier unbedingt mal mit dem Kinderarzt (und ggf. Logopäden?) sprechen und ihnen schildern, welches Verhalten das Kind derzeit zeigt und ob nicht sinnvollerweise auch ein Kinderpsychologe hinzugezogen werden sollte. Viele Kinder haben beim Kita-Start Verlustängste, wenn die Mama weggeht.. aber bei einem Kind, das bereits den Vater verloren hat, dürfte Mamas Weggehen noch eine zusätzliche Bedeutung bekommen. Das Augenmerk sollte hier klar auf dem Kindeswohl liegen - und nicht darauf, dass deine Sachbearbeiterin dich möglichst schnell in einen 1-Euro-Job parken kann, nur um dich aus ihrer Arbeitslosenstatistik zu bekommen !

Maßnahmen und Stellen sind nur zumutbar, wenn derweil die geregelte Erziehung und Betreuung des Kindes gewährleistet ist. Die ARGE kann dir aber nicht vorschreiben, wo und bei wem du dein Kind lässt - das Aufenthaltsbestimmungsrecht liegt allein bei dir, und du alleine entscheidest , wer eine geregelte Betreuung und Erziehung in deinem Sinne gewährleistet. Der ARGE ist es völlig schnurz, wie es deinem Kind dabei geht - Hauptsache irgendwo abgegeben, ob passende Betreuung und Erziehung in deinem Sinne gewährleistet ist oder nicht. Und auch der (ja anscheinend hier gegebene ) besondere Betreuungsbedarf des Kindes juckt die ARGE nicht. Das musst du also schon selber durchsetzen - hilfreich wäre sicher auch Unterstützung / Stellungnahme des Arztes oder Therapeuten.

Davon ab.. Weisung der Bundesagentur für Arbeit zu § 10 SGB II , ab Randziffer 10.11: "Bei Kindern, die das 3. Lebensjahr vollendet haben, ist die Arbeitsaufnahme nur dann nicht zumutbar, wenn eine Betreuung des Kindes durch Dritte nicht geleistet werden kann. Mitunter ist die Betreuung und Erziehung des Kindes durch Dritte (ganz oder teilweise) aus besonderen Gründen ausgeschlossen. (..) Ein erhöhter Betreuungsbedarf kann bei verhaltensauffälligen Kindern bestehen, z. B. bei hyperaktiven Kindern." -
Ich würde hier auf jeden Fall die mediz./psych. Fachleute ansprechen. Kann ja durchaus sein, dass das Kind z.Zt. noch gar nicht länger fremdbetreut werden sollte, sondern sehr behutsam und zunächst nur stundenweise an die Fremdbetreuung herangeführt werden muss. Da würde die ARGE eine Teufel tun, schriftlich irgendwas anderes von dir zu fordern. Und rein Mündliches ist für dich leistungsmäßig ja eh bedeutungslos

Hallo,am besten suchst du dier rat beim Jugendamt Die helfen mit sicherheit weiter ! Du kannst auch mal den 1 euro Job Probieren ,dann heist es auch nicht du hättest es nicht mal versucht .Du musst ja auch noch Fahrgeld zahlen ,das kannst auch beantragen.Gut wärs ja wenns klapt mit dem 1 euro job,das Geld Hättest doch mer da es nicht angerechnet wird! Also ich hab auch mal 1 euro Job gemacht ,hab 4 kids älteste 13 jüngster 9 bin auch alleinerziehend und opa wohnt weit weck also war zimlich auf mich alleine gestellt auch sind meine kids um 13 uhr zuhaus .Es hatt gut funktioniert und wenn mal was war ,hab ich das mit der cheffin abgeklärt und das war kein Problem.Jetzt hab ich ne halbtagsstelle ,da muss ich auch mal um 6 anfangen normal um 7 trotz 4 kids hab ich in den fast 2 jahren nicht einmal gefehlt ohne das jemand andres aufpassen musste!Probier es einfach aus oder frag mal ob die nix in deiner näheren umgebung für dich hätten wäre natürlich einfacher,hab selber auch kein Auto und einfach ist es nicht aber wie gesagt,versuch es und dann kann niemand sagen das du es gar nicht erst willst oder so!l.g.und viel Glück

Ich kann euch allen nur empfehlen, NIEMALS eine EGV zu unterschreiben, denn die ist rechtswidrig und Du gibst damit Deine Rechte auf. Hast Du unterschrieben kannst Du Dich nicht mehr auf das Grundgesetz berufen.

Ach herrje, dann wird das Ganze als Verwaltungsakt erlassen. Haste aber viel gewonnen...

0
@Sommerkatze

Und ob das einen Unterschied ausmacht ! Eine EinV "an sich" ist zwar nicht rechtswidrig (das wäre sie nur aus formellen Gründen oder aufgrund rechtswidriger Inhalte) - aber eine Eingliederungsvereinbarung ist ein öffentlich-rechtlicher Vertrag, gegen den man keinen Widerspruch einlegen kann, wenn man ihn unterschrieben hat - den kann man höchstens wieder kündigen oder davon zurücktreten.. und das ist unter Umständen sehr schwierig. Gegen einen Verwaltungsakt hingegen kann man Widerspruch einlegen, beim zuständigen Sozialgericht die Anordnung der aufschiebenden Wirkung des Widerspruches gegenüber dem Verwaltungsakt beantragen und ggf. Klage einreichen.

0

Wieviel geld steht ihnen noch von der arge zu?

Also ne freundin und ihr freund kriegen alg2. er nahm jetzt nen job auf, verdient 1000 euro im monat. miete kostet 360 euro warm. was steht ihnen noch an alg2 zu? sie leben im saarland.

...zur Frage

Muss ein Polizist seinen eigen Sohn anzeigen?

Wenn er herausbekommen würde, dass sein Sohn Drogen verkauft, müsste er dies anzeigen ? Und wenn er nicht die anzeige macht, kann er seinen Job verlieren ?

...zur Frage

hartz 4 nachzahlung von kindergeld

hallo ich möchte mal wissen ob die von der arge die nachzahlung vom kindergeld von mir einfordern können da ich am 16.7. an die 500 euro von der familienkasse bekommen habe .also zuerstmal mein sohn ist am 29.5 geboren und ich habe alle anträge abgeschickt (unterhaltsvorschuss,kindergeld,elterngeld,wohngeld,arge)jetzt hatte ich letzten monat von der arge eine nachzahlung von 390 euro bekommen ,ich weiss jetzt nicht ob ich das geld ausgeben kann von der familienkasse nachher kriege ich für nächsten monat kein geld mehr zum leben vom amt könnten die das machen ?? ich gehe ja davon aus das die leute da wissen wie sie was berechnen und was an wenn zurückerstatten denn die von der familienkasse wissen ja das ich hartz 4 beziehe.

...zur Frage

ARGE gibt mir einen 1 Euro-Job, kann ich den ablehnen und stattdessen einen 165 Euro-Job annehmen?

ich habe letzte Woche von der ARGE einen 1 Euro-Job erhalten. Momentan bin ich seit 3 Wochen krank geschrieben. Als Tätigkeitsbeschreibung ist das Sortieren von Kleidung aus dem Container, Stricken (was ich nicht kann), nähen usw. angegeben. Arbeitszeit sind 20 Std./Woche.

Jetzt hatte ich durch eine Bekannte erfahren, dass eine Familie jemanden auf 165 Euro zum täglichen kochen und zur Betreuung der Haustiere sucht. Arbeitszeit täglich ca. 1 Std. -1,5 Std., also wöchentlich ca. bis 6 Std. Eine Haushaltshilfe haben sie schon. Die kann aber nicht länger arbeiten, weil ihre Kinder aus der Schule kommen. Also habe ich mich beworben. Ich könnte dort sofort nächste Woche arbeiten. Kann das Arbeitsamt mir die Arbeit verbieten? Die Arbeitszeit ist immer mittags, weil sie dann (logischer Weise) zu Mittag essen.

Noch eine Info: der 1 Euro-Job ist bis Ende Dezember 2012 befristet

...zur Frage

Zuwesiung einer AGH mit MAE für 30 Stunden die Woche

Hallo, Ich habe vor 4 Wochen eine Zuweisung für eine Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandentschädigung zugewiesen bekommen. Habe dagegen dann gleich wiederspruch eingelegt und dieser ist nun in bearbeitung. Wiederspruch deswegen weil ich bei dem Träger wo ich nun die AGH machen muss mich auf eine Vollzeitstelle beworben hatte. Und abgelehnt worden bin. Dieser stellte dann darauf hin einen Antrag beim Jobcenter zur Zulassung eines Träger zur AGH und wurde dann so wie es scheint auch zugelassen. ( nur die kurzfassung davon ) .... Nun ist es so das die AGH ja trotzdem wiederspruch antreten musste. In der Zuweisung steht das ich von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:00-13:00 Uhr dort meinen Dienst zuverichten habe. Tatsächlich bin ich aber in der Zeit von 8:30 - 15:30 Uhr dort eingesetzt mit 1 Stunde Pause weil ich ja sonst über die 6 Stunden Pro Tag kommen würde die zulässig sind das ist ansich ja auch nicht mein Problem... Nur ist es jetzt so das der Träger mich von Montag bis Sonntag dort einsetzt und das jeden Tag für 6 Studen. Das heißt ich Arbeite in der Woche 42 Stunden. Hinzu kommt das in der Zuweisung der Vermerk steht das mir an Samstagen so wie an Sonn-und Feiertagen keine MAE gewährt werden. Hab dem Jobcenter auch das schon mitgeteilt das ich über die 30 Stunden pro Woche dort im einsatz bin aber das intressiert keinen so wirklich... Meine frage ist nun muss ich am Wochenende Arbeiten oder kann ich auch zu dem Träger sagen ich Arbeite nur Mo-Fr. weil ich ja somit dann meinen Soll von 30 Stunden erfüllt habe?

...zur Frage

ALG II Sohn 18 macht Ausbildung aus BG raus oder nicht?

Hallo alle zusammen,

hier mein Problem und die Frage.

Ich lebe mit meinem Sohn alleine, er wird im September 18 da fällt schonmal 43 Euro Zuschlag alleinerziehend weg.

Er fängt eine Ausbildung am 01.08. an und bekommt Brutto im 1. Lehrjahr 465 also ca. 360 Euro Netto.

Unsere Miete ist mit Heizung inkl. Nebenkosten 400 Euro warm.

Ich habe einen Bedarf von 559 Euro und mein Sohn von 487 Euro. Wobei hier die 185 Euro Kindergeld abgezogen werden.

Weiß jemand wieviel ihm vom Gehalt bleibt was also angerechnet wird. Macht es Sinn zu versuchen ihn aus der Bedarfsgemeinschaft abzumelden und das Kindergeld auf sein Konto überweisen zu lassen, sodaß es nicht mehr angerechnet wird.

Ich bin völlig überfordert und leider die Arge auch :-)

Vielen lieben Dank an alle, die Bescheid wissen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?