1 Esslöffel Salz in 1L Wasser trinken, gefährlich?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Salz entzieht nicht Flüssigkeit, sondern bindet sie im Körper. Aber mir kommt 1 EL zu viel vor, sollte das nicht 1 TL heißen? Ich würde da sicherheitshalber nochmal anrufen. 

Lies mal das, das besagt, dass der TL die Tageshöchstdosis an Salz überhaupt sein sollte:

Wieviel Salz braucht der Mensch: 

Salz ist lebenswichtig. Rindern, Schafen, Ziegen und Wildtieren, ja sogar Meerschweinchen werden Salzlecksteine als Nahrungsergänzung angeboten, weil Salz nun mal wichtig ist. Für den Menschen wird ein Tagesbedarf von mindestens 1,4 Gramm angegeben, wobei der tatsächlich Salzbedarf natürlich eine individuelle Angelegenheit ist. Beim Schwitzen verlieren wir wertvolle Mineralsalze, daher brauchen wir bei Hitze oder bei erhöhtem Sportpensum mehr Salz. Der Richtwert für erwachsene Menschen liegt bei 6 Gramm täglich, die Obergrenze bei 10 Gramm Salz pro Tag.

http://www.abnehmen-und-ernaehrung.de/diaetirrtuemer-und-diaetmythen/salzarme-ernahrung-zum-abnehmen.html

In der Apotheke gibt es auch Elektrolythpulver, wäre das nicht sinnvoller?

https://www.mycare.de/themenshop/x-elektrolytpulver

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, schon gar nicht wenn das Salz in dieser Konzentration mit Wasser eingenommen wird.
Aber ich glaube nicht, dass der Arzt tatsächlich nur Kochsalz (also NatriumChlorid) meint, wenn er von fehlenden Mineralien redet.

Vielleicht wäre eine klare Brühe besser. Schmeckt sicher auch besser.

Aber die Oma sollte sich Morgens 3-4l Tee kochen und der muss am Abend ausgetrunken sein. So hat man ein wenig Kontrolle darüber, was sie so trinkt.

Salz ist zwar wichtig für den Körper, aber i.d.R. nehmen wir mit der Nahrung schon mehr als genug auf ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vllt war da ein versprecher von seiten des arztes (Welcher fatale auswirkungen haben könnte)

entweder nochmal den arzt anrufen und nachfragen oder nur eine kleine spitze salz vom TEElöffel erst mal rein machen

Aber ich würde einfach nochmal den arzt anrufen und eine genauere angabe fordern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also an sich mit den mineralstoffen hat er recht aber 1EL halt ich auch für übertrieben vorallem weil Nieren Patienten Salz arme Kost bekommen und wichtig ist auch noch was für Salz nimm am besten meersalz ohne Florid wenn du ihr welches gibst und am besten ohne riesel Hilfe 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hast du etwas ganz falsch verstanden, auf 1 Liter Wasser kommt 1 Teelöffel = 9g Salz.  Physiologische Kochsalzlösung.

Davon kann man trinken so viel man mag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Nierenproblemen ist Salzgabe schon problematisch. An eurer Stelle würde ich auf Nummer Sicher gehen und sie zum Arzt oder gar ins KH fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht gut, vorallem nicht für die Nieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies doch mal im Link nach, bevor du etwas verkehrt machst. Deiner Oma alles Gute..

http://www.gesundheute.com/5-gruende-jeden-morgen-salzwasser-zu-trinken/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bewusstuss
07.11.2016, 10:33

So Dolle ist der linken aber nicht also bei einigen Themen wird noch stark gestritten und diskutiert 

0
Kommentar von Tiina234
07.11.2016, 10:50

Danke für den Link und die Genesungswünsche!

1

Was möchtest Du wissen?