1. Anwaltspost per mail, relevant?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das eine seriöse Vorgehensweise ist - allenfalls als Vorabinfo auf die bereits auf dem Postweg befindliche Briefsendung.

Die Anwaelte versenden keine Briefe per Mail und dann noch mit Fristsetzung. Sie bedienen sich dazu des Postweges, weil ja auch die Zustellung nachgewiesen werden soll.

Diese Mail kannst du ruhig ignorieren und nicht darauf reagieren.

Ich erhalte zwar auch Mails von meinem Anwalt, aber auch nur deshalb weil wir in Geschaeftsverbindung stehen und wir uns kennen.

Was genau schreibt denn dieser RA?

Ist da evtl. noch ein Anhang dabei?

Normalerweise gehen solche Schreiben auf postalischem Wege an den Adressaten und nicht per Mail. Wenn du die Mail gelesen hast und dich der Vorgang nicht betrifft, dann kannst du die Nachricht vergessen. Handelt es sich aber um eine Nachricht, weil irgendein Verfahren gegen dich läuft oder eine Zahlungsverpflichtung besteht, dann solltest du auf diese Mail antworten. Du könntest mal deine Frage etwas konkretisieren, dann wäre es eher möglich, dir eine passende Antwort zu geben.

Das kommt darauf an, ob Du dich angesprochen fühlen mußt.

Hast du denn was dementsprechendes gemacht ? Wenn nicht kannst das vergessen, da hat es halt wieder mal einer versucht........................

Eine normale E-Mail ist jur. nicht relevant. Übersehen würde ich nichts, was als E-Mail angekommen ist und man es schon aufgemacht und gelesen hat.

Was soll wer von hier sonst antworten ? Das wenn die Ursache der Fristsetzung nicht zu erkennen ist.

kennst du den anwalt??? dann ruf dort an und frage nach, ansonsten... spam

Was möchtest Du wissen?