1% Alkohol wie lange Führerschein weg?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Bei 1-2% Alkohol ist nicht nur der Führerschein weg, bei 1-2% Alkohol im Blut bist du tot. 

Du meinst wahrscheinlich 1-2 Promille, das sind 0,1- 0,2%. 

Ab 1,1 Promille gilt man als absolut fahruntüchtig. Wenn  man so fährt, ist nicht nur der Führerschein zumindest eine Zeitlang weg, sondern man macht sich sogar strafbar, bekommt eine Geldstrafe und/oder sogar eine Haftstrafe aufgebrummt. 

Ab 1,6 Promille ist auf jeden Fall eine MPU fällig, das kann ein Richter aber auch schon bei geringeren Werten anordnen. 

Darunter gilt: Ab 0,5 Promille Fahrverbot von einem Monat und 500 Euro, wenn es das erste Mal war, beim mehrmaligen Verstößen steigert sich das. 

Für Fahranfänger gilt sogar die Nulltoleranzgrenze. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei 1-2% (Prozent) bist du eigentlich tot. Also musst du nirgends hin :D

Wenn du 1-2 Promille meinst:

1. Ab wie viel Promille droht eine MPU wegen Alkohol?

In der Regel wird eine MPU ab 1,6 Promille angeordnet, in einigen Bundesländern allerdings auch bereits ab 1,1 Promille.

https://www.fuehrerscheinfix.de/mpu/alkohol/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lkwfahrer1003 04.10.2017, 11:30

Bundesländern allerdings auch bereits ab 1,1 Promille.

da gegen kann man und sollte man vorgehen .

Das BVerwG hat mit seinem Urteil entschieden das eine MPU nur bei Überschreitung der 1,6 Promillegrenze angeordnet werden darf . Sofern keine Ausfallerscheinungen aufgetreten sind .

 

BVerwG Urteil . v. 06.04.2017, Az. 3 C 24.15.

Gruß

0

Ja, je nach Höhe du musst zur MPU. Der Führerschein ist dann solange weg bis diese bestanden wurde. Das kann schon mal fast ein Jahr sein. Und teuer ist der Spaß auch noch. Also lieber nix oder nur ein Bier trinken und gut ist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei 2% gehst du ein.... 20 Promille wären das....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst Promille... das ist ein tausenstel.

Bei einem Prozent wärst du tod.

Über 1,2 Promille ist das eine Straftat.

Das ist nicht witzig.

Ich bin vor 3 Monaten mit 2,9 Promille erwicht worden.

Das Gericht lässt sich viel Zeit zu antworten.

Ich bewege mein Fahrzeug keinen Meter mehr. Sollte ein Unfall passieren, man ist nicht versichert.

Wenn, dann bekomme ich meinen Führerschschein in einem Jahr zurück, weil es das erste mal nach 30 Jahren war.

Ansonsten muss ich den wohl neu machen.

Mario



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lkwfahrer1003 04.10.2017, 11:42

Das Gericht lässt sich viel Zeit zu antworten.

Macht doch nichts , die Zeit zwischen der Vorläufigen Entziehung durch die Polizei / Staatsanwaltschaft wird im Urteil berücksichtigt .

Die MPU musst du ja auch noch machen .evtl. mit Abstinenznachweis . ist zwar selten aber man weis ja nie.

Ansonsten muss ich den wohl neu machen.

Nur neu beantragen , 6 Monate vor ende der Sperrfrist kannst du ihn beantragen .

0

1 Prozent Alkohol wären 10 Promille...

Wenn du das überhaupt schaffst, dann geb ich dir einen aus ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Prozent sind 10 Promille.

Dann brauchst Du keinen Führerschein und auch keinen Test mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1% = Exitus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bußgeldkatalog im Internet erklärt Dir alles......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?