1. Ableitung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt auf jeden Fall so einen Satz, der besagt, dass die Steigung der Sekante (Differenzenquotient) zwischen den Schnittpunkten in mind. einem Punkt angenommen wird, falls die Funktion in diesem Abschnitt stetig ist.

Das ist so ähnlich wie bei diesem einen Satz, der besagt, dass zwischen zwei Nullstellen mindestens an einer Stelle ein Extremum existieren muss, falls die Funktion dort stetig ist.

ich bin nicht sicher, aber ich meine noch zu wissen dass Differenzen und Differentialquotient irrelevant sind. Einfach wissen wie man die erste Ableitung bildet, also Summenregel, Ketten, Produkt, Quotientenregel usw ;)

Mit dem Differenzenquotienten kannst du doch auch die Ableitung bestimmen und die ist ja die Steigung in einem Punkt. Also kommt auf s gleiche raus.

Mit dem Differenzenquotient berechnest du die Steigung der Sekante, die durch 2 Punkte geht, mit dem Differenzialquotienten berechnet man die Steigung in einem Punkt

0

Was möchtest Du wissen?