1,5- er Milch oder 3,5- er?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Kommentare der Milchgegner zeigen etwas fundumentales auf: Milch beeinflusst die Entwicklung des Gehirns...

Ernährungsphysiologisch gesehen macht Milch mit 1.5% mehr Sinn. Denn der Mensch braucht im Verhältnis mehr Eiweiss als Fett. In der Urzeit war der höhere Fettanteil gerechtfertigt, aber in der modernen Gesellschaft braucht es nicht so viel.

Aber unter uns gesagt: ich habe Vollmilch viel lieber - schmeckt einfach besser.

Zum Thema Vitamine: Vitamine sind sehr lichtempfindlich. Vier Tage alte Pasteurisierte Milch hat weniger Vitamine als H-Milch. Ganz frische Milch muss aus gesundheitlichen Gründen eh aufgekocht werden, was dann viel mehr Vitamine vernichtet als das UHT-Verfahren.

Da kann ich dir nur zustimmen! Die Milchdebatte geht mir auch auf die Nerven! Schließlich leben wir in einem Breitengrad, wo seit zigtausend Generationen Milchprodukte gegessen und vertragen werden. Natürlich kommt es auch hier auf die Menge an. Wie alles kann man auch den Milchkonsum übertreiben. Allerdings wird heute wieder die 3,5 % Milch für Kleinkinder empfohlen, da sie eher dem Fettgehalt der Muttermilch entspricht.

0
@alchemilla

ja klar nur 90 % der Menschheit vertraegt keine Kuhmilch deshalb ist sie so gesund lol.

0

Für Kinder sollte man die fettreichere Milch nehmen, da soweit ich weiß die Aufnahme vieler Vitamine und Mineralien an Fette gekoppelt ist und Kinder ja im Normalfall schon eher weniger essen und auch weniger Fette. Daher ist die Zufuhr über die Milch wichtig.

Quatsch, Kuhmilch enthaelt nach der Homogenisierung, Pasteurisierung und Entfettung fast keine Vitamine und Mineralien mehr nur Antibiotika- und Hormonueberreste

0
@Veganer09

Es geht nicht um Vitamine und Mineralien aus der Milch, sondern um die aus anderen Nahrungsmitteln.

0
@Annemaus85

Abgesehen davon gehen nur etwa zwischen 10-20% der Vitamine verloren, Calcium sollte immer noch vorhanden sein...

0
@Annemaus85

aha und wie erklaerst du dir denn die vielen Osteoporose-Faelle bei uns trotz dem hohen Milchkonsum??

0
@Veganer09

Hey Veganer09, Calcium ist schon messbar in hohen Mengen vorhanden, aber für uns Menschen gar nicht vernünftig bioverfügbar.

Bei der Verdauung gerät der Base-Säuren-Haushalt ins Ungleichgewicht. Um den Säuren-Überschuss auszugleichen, werden dem Körper Mineralien entzogen, unter Anderem eben auch Calcium. Das Ende vom Lied ist, daß wir mehr Calcium zum Ausgleich verbraucht haben, als wir vermeintlich durch die Milch aufgenommen haben.

Daher haben wir hier so enorm hohe Osteoporose-Fälle im Vergleich zu Milchkonsum-armen Ländern.

Und die Leute kapieren es einfach nicht... Man kann sich den Mund fusselig reden, trotzdem wird munter weiter Milch gesoffen... #würg

Hier ein klasse Video vom Mainstream-Sender Pro7, Welt der Wunder: Milch macht krank.

http://www.youtube.com/watch?v=Z7M-3X7Q9Uc

Die alten Leute wundern sich dann, warum sie Osteoporose haben, obwohl sie ihr ganzes Leben lang tüchtig Milch gesoffen haben und der Arzt erzählt ihnen dann auch noch, sie sollen MEHR davon essen/trinken und MACHEN DAS AUCH NOCH!!!!

0

Auf jeden Fall die mit 3,5% und wenn möglich, Frischmilch. Die ist leider sehr schwer zu bekommen, in den Regalen steht überall fast nur noch die sogenannte ESL-Milch, zu erkennen an dem Zusatz "länger frisch". Dies ist keine frische Milch mehr, sie ist fast so tot wie H-Milch, also aufpassen, Verbrauchertäuschung!

Milchwerbung ist Verbrauchertaeuschung!

0
@Veganer09

H-Milch ist nicht "tot". Ja, durch die verschiedenen Verfahren gehen teilweise eine Menge Vitamine drauf, aber Calcium ist auch wichtig für den Körper und das ist nun mal nicht in so extrem vielen Lebensmitteln enthalten...

0

Ist zu viel Milch und Kakao ungesund?

Hi ich trinke so ca 2 Liter Milch (kakao) am tag. Ist das ungesund? Kann nämlich nicht ohne Milch und Kakao..

...zur Frage

Abnehmen - weshalb Milch mit 1,5 % Fettgehalt?

Ich lese immer wieder, daß man zum Abnehmen Milch mit 1,5 % Fettgehalt verwenden sollte, anstatt 3,5% Fett.  Dies ist ja einleuchtend. Es gibt doch aber auch noch die entrahmte H-Milch mit 0,1 % Fett.  Geschmacklich finde ich sie gut.  Weshalb wird nirgends auf diese Milch hingewiesen.  Wäre diese zum Abnehmen nicht viel besser geeignet??

...zur Frage

Ist 1,5 prozentige Milch oder 3,5 Prozentige Milch für eine 13-jährige besser?

...zur Frage

Im Supermarkt hatten sie keine Milch mit 3,5% Fett, sondern nur mit 1,5 % Fettgehalt

Hallo,
gestern im Supermarkt (ein recht kleiner bei uns im Dorf) hatten sie keine Milch mehr mit einem Fettgehalt von 3,5 %.

Es war nur noch Milch mit 1,5 % Fettgehalt vorrätig. Zum Glück habe ich gleich mehrere Tetrapacks mitgebracht.

Nun möchte mein Freund aber unbedingt für seinen Kaffee die Milch mit 3,5% Fett.

Was soll ich jetzt nur machen bzw. wie ist eine Abhilfe möglich?

...zur Frage

Fettarmer milch (1,5% oder weniger) empfohlen oder ist das künstlich?

Ich trinke Milch, 3,5% oder 1,5% Fett - vom Geschmack her macht es für mich kein unterschied. Das würde doch bedeuten dass ich, wenn möglich, immer 1,5%er trinken sollte? Rein vom Fettgehalt her zumindest wäre das besser.

Hätte jetzt aber gehört dass das so nicht ganz stimmt. Bevor ein Milch Fettarm wird, müssen noch besondere Abläufe durchgeführt werden. Das nimmt aus der Milch nicht nur Fett sondern andere Sachen. Am ende ist das alles sehr künstlich weil dort noch hier und da was dazugefügt wird.

Ist das also wirklich so schlimm, lieber 3,5% nehmen, das ist dann nicht so künstlich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?