1-2 mal im Monat Nasenbluten im Schlaf

3 Antworten

Das ist wahrscheinlich nicht dramatisch, aber ich würde es dennoch vom HNO-Arzt untersuchen lassen. Vielleicht trocknen Deine Nasenschleimhäute besonders stark aus, was mit trockener Luft im Schlafraum zu tun haben könnte. Es gibt in der Nase eine Stelle, den "Locus Kieselbachii". Dort ist ein Venengeflecht. Verletzungen in diesem Bereich führen zu deutlichen Blutungen. Ich schreibe "deutlich", weil diese Blutungen nur selten gefährlich sind. Es gibt auch andere Ursachen, die mit Schädidgungen der Nasenschleimhaut verbunden sind und so Nasenbluten fördern.

Nein, das ist nciht normal. Ich würde mal zum HNO-Arzt gehen. Kann sein, dass es einfach eine dünne Vene ist, die verlötet werden muss. Muss ncihts schlimmes sein, aber es ist vor allem nervig und ich würde mal einen Blick drauf werfen lassen. LG

Na, normal ist das nicht.

Vielleicht hast Du so trockene Schleimhäute? Besser wäre es, mal zum HNO zu dackeln. Der weiß dann auch, was Du dagegen unternehmen kannst.

LG

Was möchtest Du wissen?