1 1/2 Jahre zuvor bewerben?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

wer zuerst kommt malt zuerst? und wer zu spät kommt den bestraft das leben.

Hallo,

ich würde jetzt Stellenanzeigen in der Zeitung genauer lesen. Auf was könnte ich mich nach der Ausbildung bewerben? Was fehlt mir an Qualifikation? Wie kann ich diese noch erreichen (Fremdsprachen, PC ...)?

Am besten für ca. 13 Monate vorher einen Termin bei der Arbeitsagentur vereinbaren. Chancen auf dem regionalen Arbeitsmarkt?

Frühestens ein Jahr vorher mögliche Arbeitgeber kontaktieren. Wann bewerben? Worauf wird besonders Wert gelegt? Wie groß ist die Bewerberzahl in der Vergangenheit gewesen?

Ggf. auch eine persönliche Prioritätenliste überlegen: Welche Wunschfirmen? Welche Branche(n)? Welche Entfernung/Region?

Was machen andere Ex-Azubis? Gibt es von Berusschullehrern Tipps?

Viel Erfolg!

Gruß

RHW

Nächste interessante Frage

Macht sich eine abgebrochene Ausbildung sehr schlecht im Lebenslauf?

also es kommt immer drauf an, für was für einen beruf du dich bewerben willst, bei manchen berufen muss man sich ja schon sehr früh vorher bewerben, zb beim fernsehen oder so. aber ich würde mich frühestens 1 jahr vorher bewerben, weil die deine bewerbung sonst vllt verloren geht, wenn sie schon so früh da ist. ausser du findest eine stellenanzeige, die schon für 2013 suchen, dann kannst du dich natürlich schon früher bewerben.

ich wünsche dir viel glück

Ich wirds jetzt schon machen, weil später kommen immer mehr Bewerbungen von anderen. Du hättest eine bessere Chance. Vorraussetzung: gute Bewerbung

Ja auf jeden Fall. Wer zuerst kommt mahlt zuerst, wer zu spät kommt den bestraft der Ausbilder.

Warte noch ein Jahr.

nein, das ist mindestens ein jahr zu früh

edit... Ne isses nicht...ich hätt mal besser lesen sollen :-D

Was möchtest Du wissen?