0V AC und 2V DC?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du solltest verraten, an welchen Punkten du misst, wie der Gleichrichter angeschlossen ist und wodurch verhindert wird, dass er keine Eingangsspannung erhält?

Der wird ja nicht unangeschlossen auf dem Tisch liegen und eine Ausgangsspannung haben.

Ephisto 15.03.2017, 18:56

Die mittleren beiden pinne an den AC steht ist die Wechselspannung angeschlossen, dort messe ich 0V AC. Links und rechts Außen befinden sich + bzw.  --. Und dann den beiden messe ich eine Gleichspannung von 2V ;(

0
ronnyarmin 15.03.2017, 18:58
@Ephisto

Das ist mir schon klar.

Meine Frage ist: Was ist an den insgesamt 4 pins wie angschlossen?

0
Ephisto 15.03.2017, 19:15
@ronnyarmin

Am Eingang hab ich eigentlich eine Beleuchtung einer Eismaschine. Am Ausgang DC Ausgang halt mein Messgerät

0
Ephisto 15.03.2017, 19:24
@Ephisto

Es ergibt zudem kein Sinn, dass 13.3V AC in den Gleichrichter reingehen und nur 11.5 AC heraus kommen oder?

0
ronnyarmin 15.03.2017, 23:21
@Ephisto

Du hast also parallel zur Beleuchtung den Gleichrichter angeschlossen, und trotz ausgeschalteter Beleuchtung und 0V AC misst am Gleichrichterausgang 2V DC.

Das liegt an der Empfindlichkeit des Multimeters. Die zeigen Spannungen an, wo keine sind. Wenn du den Ausgang mit einer Widerstand belastet, wird dir keine Spannung angezeigt werden.

Am Brückengleichrichter entsteht einSpannungsabfall von 2 x 0,6V. Der kommt daher, weil immer 2 Dioden in Reihe geschaltet sind.

Deine Messwerte kommen zwar nicht ganz hin, aber 'hinten kommt immer weniger raus, also man vorne reingibt'.

0
Ephisto 16.03.2017, 20:30
@ronnyarmin

Habe einen Widerstand bzw. Verbraucher angehängt und siehe da, 0 Volt . :D Danke

0

Typischer Fall von wer viel misst, misst Mist.

Ephisto 15.03.2017, 19:16

Ja kann sein. Aber ich hatte eigentlich nicht vor ein Perpetuum Mobile zu erfinden.

0

Was möchtest Du wissen?