0,5mm Blech mit Flex oder Sticksäge ausschneiden?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Janz wat anderes, WEIL 75%
Flex, WEIL 25%
Stichsäge, WEIL 0%

4 Antworten

Janz wat anderes, WEIL

Leider hast Du nicht angegeben wie groß das Loch sein soll. Aber bei Casemodding geht es in der Regel ja um schöne, optisch ansprechende Veränderung von Gehäusen oder ähnlichem. Es wird also ein schöner, sauberer Schnitt gebraucht. Deshalb kann man einen Winkelschleifer (Flex) gar nicht gebrauchen. Eine Stichsäge ist auch nicht optimal. Ein wirklich kreisrundes Loch freihändig zu schneiden ist echt schwierig. Ich würde es lassen.

Besser wäre eine ganz einfache Lochsäge. Blech einfach auf ein feste Unterlage legen, die auch mit eingesägt werden darf. Zum Beispiel ein Holzbrett. Die Borhmaschine dann fest in einen Ständer einspannen und los gehts. Da das Bech aufliegt verbiegt es auch nicht. Ich muß auch nicht genau auf die Tiefe achten, sobald ich im Holz bin höre ich einfach auf. Zum Beispiel so eine http://www.ihttimme.de/artikel.php?artnr=3027050102 Diese Dinger gibt es in fast allen Größen.

Soll das Loch noch größer werden als die größte Lochsäge, hilft nur ein Blechnibbler. Aber bevor man sich den für den einmaligen Gebrauch kauft, besser einen Schlosser fragen. Die haben diese Geräte oft. Und sich da schnell das Blech bearbeiten lassen.

Janz wat anderes, WEIL

hängt vom loch ab und der form,das wär das wichtigste um einen Empfehlung zu geben

Also als Metaller würde ich zu einer Blechschere raten.................... Kannste in Ruhe schneiden,alles andere tobt zu wild. Grüße

Krieg ich mit ner Blechschere nen SAUBEREN (muss genau sein wies nur geht) schnitt hin?

Was möchtest Du wissen?