02.02.2015 Anlaufhemmung und Alttäter in Bezug MPU wg. ALK. Wer kennt Fakten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

10 Jahre für Alkohol? Das kriegst Du doch eigentlich nur für eine Straftat? Für Dich gilt das hier: http://www.verkehrsportal.de/board/index.php?showtopic=105287 Das Einzige, was sich ändert ist, daß die neu erlangten Punkte die Tilgung der alten verlängert. Aber das alles ist unwichtig, denn die MPU ist die Hürde, die Du überwinden mußt! Wenn Du es bis dahin nicht schaffst absolut trocken zu werden, dann kannst Du Deinen Lappen vergessen! Die Frage ob Du zur MPU mußt stellt sich nicht, denn Du mußt zur MPU! Das Jobcenter hilft Leuten, die noch keinen Lappen haben. Aber aus welchem Grund soll das Jobcenter und damit der Steuerzahler Dir den Zugang zu Deinem durch eine Straftat eingebüßten Lappen erleichtern? Du hast wohl noch nicht verstanden, warum man Dir den Lappen so lange entzogen hat? Dann mein Bester, solltest Du Dich auf Dauer von Deinem Lappen verabschieden! Mit dieser Einstellung kommst Du durch keine MPU durch! Du hast eine Strafe erhalten und erwartest ernsthaft, daß Dir das Jobcenter und die Deutsche Rentenversicherung bei der Verkürzung der Strafe hilft? Echt? Weist Du, meine ehrliche Meinung ist, daß Du mit der Einstellung nie wieder einen Führerschein oder eine ähnliche Erlaubnis erhalten darfst, um ein Fahrzeug zu führen! Akzeptiere endlich Deine Strafe und mach Dir Gedanken darüber, warum Du sie erhalten hast! Und mach Dir Gedanken, wie Du in Zukunft Dein Leben so ändern kannst, daß Du nicht wieder in so eine Situation kommen kannst! Für diese Überlegungen wünsche ich Dir viel Erfolg! Für die Wiedererlangung wünsche ich Dir keinerlei Erfolg, so lange Du nichts aus der Strafe gelernt hast!

ginatilan 05.02.2015, 11:22
10 Jahre für Alkohol? Das kriegst Du doch eigentlich nur für eine Straftat?

er meinte ja auch nicht die Sperrfrist:-)

und die Sperrfrist kann auch höchstens nur 5 Jahre betragen

Wenn Du es bis dahin nicht schaffst absolut trocken zu werden, dann kannst Du Deinen Lappen vergessen!

Abstinenz nicht nicht Pflicht bei der MPU, es gibt auch kontrolliertes Trinken

Die Frage ob Du zur MPU mußt stellt sich nicht, denn Du mußt zur MPU!

nach 15 Jahren eben nicht mehr, deswegen auch die Frage des Fragestellers

Weist Du, meine ehrliche Meinung ist,

lese einmal die Richtlinien von Gf-Net durch, da steht unter Punkt 3 folgendes:

Wenn Du eine Antwort nicht weißt oder keinen Rat geben kannst, übe Dich bitte in Zurückhaltung. Bei gutefrage.net geht es um qualifizierte, hilfreiche Antworten und nicht darum, überall seine Meinung zu präsentieren.

0
BigLittle 07.02.2015, 00:41
@ginatilan

Warum schreibst Du dann diesen Kommentar, der Deine Meinung darstellt und nicht hilfreich oder gar qualifiziert ist?

0
BigLittle 07.02.2015, 00:46
@ginatilan

Bei MPU keine Abstinenz gefragt? Warum werden dann die Leberwerte in die Entscheidung mit einbezogen?

0
ginatilan 07.02.2015, 10:01
@BigLittle
der Deine Meinung darstellt und nicht hilfreich oder gar qualifiziert ist?

das sind Fakten im Gegensatz zu deiner falschen Aussage

außerdem habe ich nicht meine Meinung geschrieben sondern dir RICHTLINIEN kopiert

0
ginatilan 07.02.2015, 10:03
@BigLittle
Bei MPU keine Abstinenz gefragt?

erkundige dich erst einmal über die MPU bevor du hier was schreibst

außerdem werden bei über 80% der MPUs auch keine Blutwerte mehr genommen, sondern Screening oder Haaranalyse

0

Hallo Tarabar

die neue Regelung betrifft NICHT die Verjährung der MPU

das hat was mit den Punkten zu tun

Ich denke nicht, das es so viele Leute gibt die in der gleichen Situation sind. Wenn Du hierfür wirklich Hilfe brauchst, dann geh damit zu einem Anwalt.

Tarabar 02.02.2015, 15:13

Vielen lieben Dank! Kann ich mir leider auch nicht leisten:

0

Was möchtest Du wissen?