0.20 promille nach Energydrink (Relentless)

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo TheWalkerS04,

das erste was mir bei Deiner Fragestellung auffällt ist der Satz:

Ich bin vorhi vin eine Polizei kontrolle geraten und musste pusten>

Einer Atemalkoholkontrolle muss niemand gegen seinen Willen durchführen. Deshalb wird man auch immer gefragt: "Sind Sie mit einer Atemalkoholkontrolle einverstanden?

Aber nun gut, das war ja auch nicht Deine Frage. Zu Deiner Frage.

Auch wenn man keinen Alkohol getrunken hat, kann es sein, dass das Gerät entweder einen falschen Wert anzeigt oder sich aufgrund der Einnahme von Medikamenten oder anderen Lebensmitteln wirklich eine geringe Menge Alkohol im Atem befindet.

Aus genau diesem Grund dient die freiwillige Atemalkoholkontrolle auch nur als Anhalt um entweder den Verdacht auf eine Trunkenheitsfahrt zu erhärten oder zu entkräften.

Wenn sich der Verdacht der Trunkenheitsfahrt aufgrund des Messwertes erhärtet hat, wird auch immer zwingend eine Blutprobe angeordnet, denn nur diese ist Gerichtsverwertbar und dementsprechend kann man auch niemals nur aufgrund, einer Atemalkoholmessung verurteilt werden, sondern nur dann wenn die Blutprobe einen bestimmten Wert überschreitet.

Da Du nicht geschrieben hast, dass diese Blutprobe bei Dir angeordnet wurde, wirst Du auch mit keinem Strafverfahren rechnen müssen.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ginatilan
31.08.2013, 09:54

Wenn sich der Verdacht der Trunkenheitsfahrt aufgrund des Messwertes erhärtet hat, wird auch immer zwingend eine Blutprobe angeordnet,

wenn der AAK unter 1,1‰ ist wird keine Blutprobe angeordnet

bis 1,09‰ ist der Dräger Alcotest 7110 Evidential gerichtlich verwertbar, siehe hier, so sieht der aus

http://www.verkehrslexikon.de/Texte/AlkTestGeraete02.php

dementsprechend kann man auch niemals nur aufgrund, einer Atemalkoholmessung verurteilt werden,

der Dräger Alcotest 7110 Evidential misst den Atemalkoholgehalt

1

Alkohol wird langsamer abgebaut, als man denkt. Man kann auch in gefühlt nüchternem Zustand einen leichten Promille-Wert haben, z.B. in Form von "Restalkohol", wenn man am Abend zuvor ordentlich zugelangt hat. Sorgen musst du dir bei einer Messung durch die Promilletester allerdings nicht machen, weil die aufgrund von Ungenauigkeit keinen Beweiswert haben. Entscheidend ist die Blutprobe, sofern eine gemacht wurde. Eine Ungenauigkeit von 0.2 Promille dürfte aber bei den wenigsten Geräten vorkommen. Dass ein Gerät einen positiven Wert anzeigt, obwohl du komplett nüchtern bist, ist noch unwahrscheinlicher. Dann wäre das Gerät kaputt und würde nicht mehr verwendet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheWalkerS04
31.08.2013, 02:27

Also ich habe die letzten 5 tage nicht einen Schluck getrunken. Deswegen war ich ja so verwundert. Die polizei hat mich auch weiterfahren lassen da ich aus der Probezeit bin!

0
Kommentar von CholoAleman
31.08.2013, 03:47

...und würde nicht mehr verwendet werden.

Wenn Du das glaubst, ich habe noch ein Grundstück in Bayern zu verkaufen, mit Meeresblick...

1
Kommentar von ginatilan
31.08.2013, 09:57

. Entscheidend ist die Blutprobe

auch du solltest meinen Kommentar lesen

0

Es kann sein, dass das Gerät aufgrund dem Energy Drink-Geruch in deinem Atem ausgeschlagen hat. Das kann, soweit ich weiß, auch passieren, wenn du kurz zuvor (natürlich alkoholfreie) Medizin oder auch Hustenbonbons zu dir genommen hast.

Deshalb solltest du im Zweifelsfall immer auf einen Bluttest bestehen, wenn du dir absolut sicher bist, dass du nüchtern bist, bevor die dir noch den Führerschein abnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheGrow
31.08.2013, 08:34

Hallo 2702alex1900,

warum sollte man um alles in der Welt wie Du schreibst "auf einen Bluttest bestehen"?

Ohne Blutest kann keine Verurteilung erfolgen, weil im Gegensatz zur Atemalkoholkontrolle nur das Ergebnis der Blutprobe gerichtsverwertbar ist.

Wenn die Polizei gegen Dich ein Strafverfahren einleiten will, wird sie von sich aus schon die Blutprobe anordnen, somit wäre es absolut unsinnig von sich aus auf eine Blutentnahme zu bestehen, wenn die Polizei selbst drauf verzichtet.

Schöne Grüße
TheGrow

0

Per Rechtssprechung wird eh erst ab 0,3 Promille gerechnet, weil der natürliche Blutalkoholspiegel so hoch liegen kann. z.B. durch gegorenes Essen u.ä. Dein Wert ist also ohne strafrechtliche Folgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja fehler kommen vor die quick tests schlagen auch sehr oft nicht richtig an aber ich glaube kaum das es an den drinks liegt vlt hast du kurz davor einen schluck genommen und das hat die messung beeinflusst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Womit putzt du dir denn die Zähne? bzw. spülst du deinen Mund mit Mundwasser? Weil da ist auch Alkohol drin, je nachdem welches man nimmt. Das kann den auch zu einer Atemalkoholkonzentration führen. Oder es liegt wirklich an den Energy Drinks... Wer weiß...

lg, jakkily

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vllt enthält das Energie Getränke Alkohol weil das auch erst ab 16 ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wispr
31.08.2013, 03:04

Nein da ist kein alkohol drinn

0

vielleicht bist du ja sowas wie jesus und kannst energydrinks in alkohol verwandeln -

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheWalkerS04
31.08.2013, 02:20

Hahahaha Wie schön das wäre xD

0

einfach den polizisten sagen dasss du kein alkohol getrunken hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?