0 Punkte auf die Klausur wegen Auswendiglernen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich denke das Problem ist hier, dass du einen bestehenden Text auswendig gelernt hast und als "deine Klausur" abgegeben hast.

Hättest du den Text einfach selber vorformuliert hätte die Lehrerin nicht viel machen können, immerhin war es ja nur "Glück " ;) dass du ZUFÄLLIG genau das gelernt hattest was dran kam (sie darf euch ja eig. vorher nicht exakt sagen was dran kommt, nur grob das Thema eingrenzen).

So sieht es nun aber blöd für dich aus, ich denke da bringt auch ein Gespräch mit der Lehrerin oder zur Not der Schulleitung nichts...
Das einzige was du versuchen kannst ist, dass sie dir nur auf den Teil 0 Punkte gibt und den Rest normal bewertet. Immerhin hast du ja nicht direkt in der Klausur gespickt oder so, sondern es im Vorfeld auswendig gelernt. Aber das kommt sicher auf deine Lehrerin an, ob sie da mitmacht.

Ich muss sagen: da stumpfe Auswendiglernen hat mich schon immer gestört. Auf der Realschule konnte ich noch damit leben, aber auf dem Gym hätte ich mir mehr "selber denken" gewünscht. Denn was man da für eine Klausur auswendig lernt vergisst man eh zu 99% direkt nach der Klausur wieder, bringt also nichts. Manche Lehrer hatten wirklich die 35% auswendig gelerntes wiedergeben, 35% weiter denken und 30% neue Zusammenhänge damit verknüpfen; das waren aber leider die Wenigsten. Ich hatte auch in machen Fächern in der Oberstufe noch Klausuren wo 100% Auswendiglernen war. Ein Jahr nach dem Abi als eine Bekannte Fragen hatte konnte ich das alles dann auch schon nicht mehr, hat mir (fast) super fürs Leben geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist jedoch ein Unterschied, ob du Stoff auswendiglernst, verstehst und dann in eigenen Worten wiedergibst, oder ob du etwas Wort zu Wort genau so aufschreibst. Vorallem wenn es dann noch ein Plagiat ist. In einer Klausur geht es darum dein Können zu testen und nicht das, eines x-beliebigen Internetusers. Und man lernt, meiner Meinung nach, nicht 'in allen Fächern quasi auswendig', ich z.B. versuche den Stoff zu verstehen und damit hat sich's. Da braucht man nicht alles Wort zu Wort auswendiglernen, sonst wird es auch bei Anwendungsaufgaben eher schwer. Vielleicht solltest du ja mal deine Lerntechnik ändern...(nicht böse gemeint, ernster Vorschlag)...denn etwas Verstehen ist viel einfacher und bleibt einem auch länger:)

Trotzdem sind 0 Punkte masslos übertrieben. War denn das die einzige Aufgabe im ganzen Examen??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mpiai
25.04.2016, 20:33

Ich verstehe was du meinst, ich meinte aber eher solche Fächer wie Geschichte mit den Jahreszahlen etc.

Nein, das war nur ein Teil von zwei, der andere Teil war Hörverstehen, den ich auch gut habe, weil ich eigentlich gut in Spanisch bin.

0

Wenn sie nicht beweisen kann, dass du dich anderen Mitteln während der Klausur bedient hast, darf sie dir auch kein Ungenügend geben.

Sprich noch einmal klar mit ihr, ansonsten melde dich beim Koordinationsleiter oder Vertrauenslehrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast den Text einer anderen Person verwendet. Hättest wenigstens so schlau sein können und diesen Text nicht wortwörtlich auswendig lernen und in der Klausur verwenden sollen. Ist doch klar, daß dies nun 0 Punkte sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Edit: Handys mussten abgegeben werden, geschummelt habe ich also nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?